Zu viert in Dreizimmerwohnung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marleni 20.11.10 - 15:55 Uhr

Hallo Melonenschmugglerinnen!

Mal ne Frage, die sich nicht um Schwangerschaftszipperlein dreht, sondern um das Leben zu viert. Ab nächstem Jahr dann.

Also, wir haben eine zweijährige Tochter und ich bin im 7. Monat schwanger.

Wir wohnen zur Miete in einer 3-Zimmer-Wohnung. 100 Quadratmeter, aber nur ein (klitzekleines) Bad und das Kinderzimmer ist nicht riesig und muss gleichzeitig auch als Gästezimmer dienen.

Ich bin eigentlich der Meinung, dass es auch zu viert hier gehen wird. Wir schlafen alle zusammen im Schlafzimmer (30 qm), was super klappt, und auch das Baby wird dort mit uns schlafen. Aufhalten tun wir uns eh fast immer im Wohnzimmer.

Allerdings finden die meisten Leute, wir bräuchten unbedingt ein Haus oder mindestens ein viertes Zimmer. Kinder bräuchten ihr eigenes Zimmer, ein großes Bad etc., und es ginge einfach nicht zu viert in drei Zimmern.

Nun ist es aber so, dass eine Vierzimmerwohnung (in der Gegend, in der wir wohnen und in der wir bleiben wollen) momentan unbezahlbar ist. Unter 1600 Euro warm gibt's echt nix. Momentan zahlen wir 1100 warm, das ist okay.

Irgendwann werden wir wohl mal was kaufen, aber das muss nicht gleich sein, ich finde, das muss gut durchdacht sein und sollte dann auch annähernd perfekt sein.

Meine Frage: Wohnt jemand von Euch auch zu viert in drei Zimmern und klappt das problemlos? Oder würdet Ihr unbedingt umziehen? Mit einem Säugling möchte ich ehrlich gesagt nicht umziehen (aus psychischen Gründen, ich bin immer so labil in der ersten Zeit mit Baby), also müsste das jetzt noch schnell geschehen, wenn.

Danke & LG
M.

Beitrag von sam80 20.11.10 - 15:57 Uhr

Hey du,

Wir werden ab Mai zu viert in 3-Zimmern wohnen. Wir tauschen jedoch KiZi mit SchlaZi damit beide Kinder genug platz haben. Der Floh wird die erste Zeit im Stubenwagen bei uns schlafen und dann irgendwann auch rüberziehen.

LG
sam80

Beitrag von marleni 20.11.10 - 16:00 Uhr

Hm, gute Idee mit dem Tauschen. Geht leider bei uns nicht. Ich muss aber dazu sagen, dass unsere Tochter ihr Zimmer nie nutzt. Sie hat ihre Spielsachen und Bücher im Wohnzimmer und ist viel lieber dort.

Danke & LG
M.

Beitrag von fialein84 20.11.10 - 15:59 Uhr

Hallo Marleni,

ich finde, dass das sehr gut gehen kann in einer Dreizimmerwohnung! Es ist eine Frage des praktischen Einrichtens und des Stauraum schaffens. Wir wohnen momentan auf 55m2 und ich bin gar nicht bereit momentan auszuziehen. Mal sehen wie es bei einem weiteren Kind aussieht.
Ich fand es übrigens als Kind gerade gemütlich in einer kleineren Wohnung zu wohnen. Man hört abends die Eltern noch Fernsehen schauen und ist ihnen einfach nah. In einem Haus verläuft sich das ja auch oft! Zumal 100qm2 finde ich nun wirklich nicht sehr wenig!
Aber das ist ja nur meine Meinung!:-)

Liebe Grüße Fia 24.SSW#verliebt

Beitrag von fallen-angel89 20.11.10 - 16:06 Uhr

Hallo,

ich denke das kann sehr gut gehen. Wir wohnen ab Januar zu 4. in einer 2,5 Zimmer Wohnung mit 55qm. Der Abstellraum ist momentan das Kinderzimmer meines 4-jähriges Sohnes. Spielen tut er meist im Wohnzimmer weil da mehr Platz ist. Das Baby wird bei uns im Schlafzimmer schlafen.
Momentan sind wir dabei Platz bzw. Stauraum zu schaffen. Leider ist es hier Dachgeschoss und fast nirgends ist es möglich große Schränke hin zu stellen.
Aber es geht.
Bis zum Sommer wollen wir allerdings ausziehen, weil es hier im Sommer locker über 40 Grad heiß wird und ich dann durch drehe.

Lg

Beitrag von asharah 20.11.10 - 16:15 Uhr

Hallöchen!

Lasst euch doch nix einreden - wenn´s euch ausreicht, ist es doch völlig in Ordnung! Wir werden ab Dezember zu Viert in unserer 4-Raum-Wohnung mit 87 qm und einem klitzekleinen Bad (4 qm) sein, und das wird auch die nächsten Jahre so bleiben! Der Große hat ein recht kleines KiZi, Baby wohnt mind. im ersten Jahr bei uns im SchlaZi, Gäste-/Arbeitszimmer bleibt bestehen. Wenn der Kleine dann halbwegs gut schläft (ca. mit 1 oder 1,5), tauschen wir großes SchlaZi (25 qm) gegen kleines KiZi (10 qm). Und solange sich kein 3. Krümel einschleicht, reicht uns das absolut!

Ich halte es für soo einen Blödsinn, dass Kinder ihr eigenes Zimmer brauchen! Gut, ihr habt dann beide Geschlechter, da wäre es ab der Vorpubertät sicher sinnvoll, aber zumindest so früh (bis 10 oder 12) ist das nicht notwendig!

LG, Ash (36. SSW)

Beitrag von anyca 20.11.10 - 16:22 Uhr

Unsere Kinder sind 4 und 1,5. Wir wohnen in drei Zimmern (82 qm) und haben nicht vor, in absehbarer Zeit umzuziehen.

Beitrag von jindabyne 20.11.10 - 16:36 Uhr

Wir wohnen seit über zwei Jahren zu Viert in einer 3-Zimmerwohnung. Die Mädels schlafen in einem Zimmer, gespielt wird überwiegend im Wohnzimmer, weil das Kizi zu klein ist. Es wäre sicher noch 2-3 Jahre gut so gegangen, aber ich bin wieder schwanger und diesmal mit Zwillingen. Also mieten wir jetzt noch eine zweite 3-Zimmerwohnung im selben Haus dazu und suchen langfristig ein Haus für uns.

100qm sind doch für vier Personen mehr als ausreichend #kratz Es dauert noch ein paar Jahre, bis die Kinder wirklich ein eigenes Zimmer "brauchen". Wenn sie so klein sind, genießen sie es vielmehr, wenn sie noch viel zusammen sind.

Lg Steffi

Beitrag von lathoreia 20.11.10 - 16:48 Uhr

Hey,

wir wohnen derzeit zu dritt, ab Ende Jänner zu viert in einer 43qm(!) Wohnung, sprich wir haben ein Wohnzimmer mit ausziehbarer Couch (auf der schlafen mein Partner und ich), eine kleine Küche, ein kleines Bad mit Badewanne und ein 4qm "Kinderzimmer" mit Etagenbett für meine 5jährige Tochter und dann ab Jänner auch für Emma.

Die Wohnung war meine erste (Studenten)wohnung. Sie ist superruhig, kuschlig und mit etwas Talent bietet sie als Altbauwohnung gar nicht mal wenig Stauraum...

Mir ist klar, dass wir uns früher oder später eine größere Wohnung suchen müssen, nachdem meine 5jährige Privatsphäre beanspruchen wird, aber derzeit sind wir rundum zufrieden!

lg,
lathoreia + sofie (5jahre) + emma (31.ssw)

Beitrag von sunnymella 20.11.10 - 17:13 Uhr

Hallo, wir haben zwar unser eigenes Haus, haben die obere Wohnung allerdings vermietet. Also wohnen wir momentan zu viert in 3 1/2 Zimmern, mit ungefähr 130qm. Ab Sommer 2011 sind wir zu fünft und behalten das so bei. Wir haben nette Mieter und wenn unsere Tochter (4) in die Schule kommt dann wird erst Platz gemacht. Das Baby schläft am Anfang eh erst bei uns im Zimmer und gespielt wird im Wohnzimmer. Bis jetzt hat das Super funktioniert!
Eure Mietpreise sind echt der Hammer unsere vermietete Wohnung ist ca. 90qm groß, 4 Zimmer kostet im Monat 550 Warm! Wir wohnen allerdings auf dem Land, ohne Auto geht hier gar nichts. Unsere monatliche Rate fürs Haus ist übrigens geringer als eure Miete.
Aber jetzt so kurz vor der Entbindung wurde ich auch nichts überstürzen.
Bestimmt klappt es auch bei euch ganz gut mit zwei Kindern in einem Kinderzimmer.

Liebe Grüße
Sunnymella

Beitrag von schnaddel79 20.11.10 - 18:00 Uhr

Hallo Marleni!

Was soll ich sagen. Ich denke es funktioniert. Wir haben damals in einer 56qm 3-Zimmer wohnung gewohnt. Das war eng. Ihr habt 100 qm... Mein Bruder war 4 Jahre jünger und das fand ich irgendwann belastend, aber du sagst ja selbst, dass es nur vorübergehend so sein wird.

LG Schnaddel

Beitrag von seluna 20.11.10 - 18:24 Uhr

Ich wohne mit meinen drei kindern auf drei Zimmern mit 70 qm.
Ja es geht. Sohn hat das Kinderzimmer, die Mädels das Schlafzimmer und ich die Schlafcouch im Wohnzimmer.
Das ging auch mit Mann gut.
Der Mann ist nun weg, dafür habe ich in 10 Wochen ein kind mehr und ein Umzug steht defintiv ins Haus.
Geht alles.

Beitrag von oliivi 20.11.10 - 19:06 Uhr

Hallo! :)
Also ich bin so eine, die denkt, dass die Kinder nicht unbedingt ein eigenes Zimmer brauchen, mein Mann sieht es genau so. Wir hatten auch nie ein eigenes Zimmer als Kind.
Wenn alles gut mit der Schwangerschaft geht, werden wir nächstes Jahr zu FÜNFT in eine 4-Zimmerwohnung (Eigentum) wohnen. Und das dauerhaft, wir wollen nicht umziehen :)
lg, oliivi

Beitrag von marleni 20.11.10 - 22:05 Uhr

Vielen Dank für alle Meinungen!

Juhu, kein Umzug :-)