PANKIK SOS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von adewunmi78 20.11.10 - 18:40 Uhr

HILFE!!!!!!!!!!!

ich hab grad positiv getestet... und nun kommt die PANIK... ich hatte im Mai eine FG in der 18. SSW (schon die 3.) und nun habe ich soooo Angst, dass es wieder passiert... natürlich ist diese SS absolout gewollt und so... aber ich hätte nicht gedacht, dass es schon im 4. ÜZ klappt...

OH MEIN GOTT ICH DREH NOCH DURCH ES IST SOOOO SCHÖN UND AUCH SO BEÄNGSTIGEND ALLE ERINNERUNGEN SIND AUFEINMAL WIEDER DA ICH TRAU MICH WIEDER NICHT ZUM DOC DER KONNTE JA BEI DEN LETZTEN MALEN AUCH NIX MACHEN DENN ES WURDE NIE EIN GRUND FÜR MEINE FG GEFUNDEN!!! HABE ABER AUCH SCHON 3 GESUNDE KINDER!!!


Beitrag von nisivogel2604 20.11.10 - 18:49 Uhr

Hallo,

du hjast die Möglichkeit dir ab sofort eine Hebamme zu suchen. Diese kann dich mit Gesprächen unterstützen, dir Sicherheit geben udn einfach für dich da sein. Sie kann dich durch die Schwangerschaft, die Geburt und die Zeit danach begleiten und könnte auch bei einer Fehlgeburt für dich da sein.

Sie hat wesentlich mehr Zeit für dich als ein Arzt und ist einfach eine gute Stütze.

LG Denise mit 3 gesunden Kindern und 2 Sternchen im herzen

(ich wurde bei beiden Fehlgeburten durch Hebammen begleitet. Von den Ärzten habe ich mich bewusst abgewendet. Denn auch sie können daran einfach nichts ändern. So konnte mein Körper sein eigenes Tempo finden und meine Seele Abschied nehmen. Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen das alles gut wird)

Beitrag von 5kids. 20.11.10 - 18:49 Uhr

Erstmal #herzlich#kleewunsch!
So,jetzt zur Sache: Es tut mir ganz ehrlich sehr leid,daß du schon 3 Sternchen hast.
Allerdings,wenn du eine derartige Panik schiebst,hättest du es auf einen weiteren Versuch nicht ankommen lassen dürfen. Es kann IMMER was passieren - sowohl in der SS als auch bei der Entbindung und auch den Rest deines Lebens....
Wir können dir hier genau so wenig helfen wie dein Arzt.
Nur soviel: Keep #cool und warte ab - du kannst das Schicksal ohnehin nicht beeinflussen.

Wünsche dir viel Glück!

LG
Andrea

Beitrag von ilva08 20.11.10 - 19:04 Uhr

"Allerdings,wenn du eine derartige Panik schiebst, hättest du es auf einen weiteren Versuch nicht ankommen lassen dürfen."

Was isn das fürn Spruch?? #schock Wie merkbefreit muss man sein, um sowas von sich zu geben?! Kriegst du echt nicht mit, wie anmaßend das ist?

"Wir können dir hier genau so wenig helfen wie dein Arzt."

DU vielleicht nicht, aber im schlimmer machen scheinst du grandios zu sein! #klatsch

Warum können Leute wie du bei Threads wie diesem nicht einfach den Mund halten? Mal ehrlich, was gibt es dir, solche Töne zu spucken?

Beitrag von 5kids. 20.11.10 - 19:11 Uhr

Komm mal wieder runter! #augen
Schwer Theater mit deinen Hormonen?!

<was gibt es dir, solche Töne zu spucken? >

Gegenfrage: Was gibt es dir,deinen Blutdruck so in die Höhe zu schiessen?
Man man man - werd mal wach: Ich habe die TE nicht beleidigt,sondern offen tacheles geredet - im Gegensatz zu solchen,die immer nur winseln. Kannst DU es vielleicht verhindern,daß etwas passiert,indem du ihr Honig um den Bart schmierst?????

DA gehört wohl eher der hin: #klatsch

Beitrag von ilva08 20.11.10 - 19:56 Uhr

Lies dir doch einfach nochmal durch, was ich geschrieben habe.

Ich hab weder etwas von hohem Blutdruck noch von Beleidigungen geschrieben. Ich hab auch nirgendwo behauptet, ich könne irgend etwas verhindern. Und wer hat hier irgendwem Honig um den Bart geschmiert?

Jemandem an den Kopf zu knallen, er hätte sich besser von seinem Kinderwunsch verabschiedet statt nochmal schwanger zu werden, hat mit Tacheless reden nichts zu tun. Eine solche Äußerung steht dir nicht zu. Ergo ist sie anmaßend. Fertig.
Das meine ich ganz unaufgeregt, aber sehr eindeutig.

Du stellst an eine ängstliche Schwangere, die bereits mehrere Kinder verloren hat den Anspruch, dein "Tacheless" zu ertragen.

Schön und gut, du kannst diesen Anspruch an deine Mitmenschen stellen. Dann sollte du ihn aber auch selbst erfüllen.
Tust du aber nicht, denn auf MEIN Tacheless reagierst du wie von der Tarantel gestochen.

Beitrag von co.co21 20.11.10 - 20:17 Uhr

Ich denke, dass hat nichts mit Hormonen zu tun...natürlich hast du faktisch gesehen recht mit dem, dass ihr eh niemand helfen kann...ABER, ich weis nich, ob du schonmal in der Situation warst, und eine FG erleiden musstest...aber das letzte, was man in der Situation will, ist dass jemand Tacheles redet!!

In so einer Situation braucht man Menschen, die einem Mut zusprechen und genau das ist dann auch eine Hilfe!

Das sie Angst hat ist vollkommen normal, und absolut keinen Grund, ihren Kinderwunsch an den Harken zu hängen, ich hatte das große Glück, dass ich bisher "nur" 2 Kinder hab gehen lassen müssen, und es beim dritten Mal dann geklappt hat, und ich hatte auch genug Leute in meiner Umgebung, die angefangen haben Tacheles zu reden...und das ist genau das was man nicht will und braucht! Zu den meisten davon hab ich mittlerweile übrigens keinen Kontakt mehr!

LG

Beitrag von nisivogel2604 20.11.10 - 20:20 Uhr

Du merkst auch gar nichts mehr oder?#schock

Beitrag von summi86 20.11.10 - 18:51 Uhr

Also erst mal #herzlich en Glückwunsch zur erneuten Schwangerschaft!!

Kann deine Panik nachvollziehen (hatte auch schon 3 FGs), aber versuch positiv zu denken (weiß, leichter gesagt als getan)!
Schau dass du bei deinem FA engere Kontrollen kriegst, allein schon auf Grund deiner Vorgeschichte (hab in dieser Schwangerschaft von Beginn an alle 2 Wochen Kontrolluntersuchungen gehabt).

Und wie schon gesagt, versuch positiv zu denken.

Ganz liebe Grüße

Bianca mit 3 #stern chen im Herzen und #baby girl inside (28. SSW)

Beitrag von m_a_m_a 20.11.10 - 18:51 Uhr

hi

erstmal herzlichen glückwunsch.
das mit deiner vergangenheit tut mir leid.
ich hatte auch vor dieser ss eine fehlgeburt und die angst war bis in den 6ten monat immer da.
man kann das seine arzt ja sagen, ich durfte alle 2 wochen kommen, klar kann er es nicht aufhalten wenn etwas passiert, aber dann bist du vielleicht beruhigter wenn du deinen krümel siehst.
so ging es mir.
ich wünsche dir alles gute für diese ss und das du dann ein gesundes kind bekommen wirst wie deine anderen 3.

alles liebe

Beitrag von jenny-stella 20.11.10 - 19:03 Uhr

Erstmal Herzlichen Glückwunsch.
Haben Deine Ärzte mal untersucht, ob du unter einem bestimmten Gen-Defekt leidest?? Heißt APC-Resestenz mit Faktor V Leiden. Ist eine Gerinnungsstörung. Und kann unter anderem Fehlgeburten hervorrufen. Frag doch mal, ob dein Arzt das beim nächsten Mal Blutabnehmen mitmachen kann. Dann hilft nämlich Heparin zu spritzen. Damit wäre das Risiko, das durch den Defekt da ist, weg. Wenn es der Defekt ist.
Nur ne Idee, kann ja sein.
GLG und viel Glück.
jenny-stella mit Jerôme (5) an der Hand und Bauchzweg 18.SSW

Beitrag von sternschnuppe215 20.11.10 - 19:28 Uhr

dann wurde hoffentl. geprüft, warum die FG eingetreten ist. bei 3 FG besteht hohes Risiko u. Du solltest auf jeden Fall medizinisch engmaschisch betreut werden...

#klee