Umgang bei den Großeltern vom KV

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mamandant 20.11.10 - 19:32 Uhr

Hallo, mein Sohn ist drei Jahre alt und war heute beim Umgang mit seinem KV bei dessen Eltern.
Als er ihn heute abend zurück brachte, hatte er Gel in seinen Haare und seine Haare waren unsachgemäß geschnitten.
Laut der Ausssage von meinem Sohn wurden Die Haare von der Mutter des KV geschnitten.
Nun meine Frage: Kann ich sie wegen Körperverletzung anzeigen, denn so etwas geht doch wirklich zu weit.

Beitrag von maxmutti 20.11.10 - 19:35 Uhr

Kann man da nicht miteinander sprechen?
Ich wäre sicher sauer wenn jemand meinen Kindern einfach die Haare schneidet aber eine Anzeige???
Ist das nicht völlig überzogen?

LG
Cindy

Beitrag von mamandant 20.11.10 - 19:39 Uhr

Mit denen kann man nicht reden, die machen alles nur aus trotz, um mir eine reinzuwürgen.
Und so ein Umgang soll lt. Gericht und Jugendamt dem Kindeswohl dienen!!

Beitrag von fensterputzer 20.11.10 - 19:40 Uhr

den Umgang mit den Großeltern kannst du verhindern!

FOTOS!

Beitrag von mamandant 20.11.10 - 20:41 Uhr

Aber WIE!!!, ich glaube dass da Fotos nichts nützen, denn wie gesagt die machen was sie wollen, denn ich bekomme kein Recht bei den amtlichen Stellen, die rotten sich zusammen und lügen was das Zeug hält, der KV und seine Eltern!!!!!!!!!!! ( Ich bin allein und die sind zu dritt und denen glaubt man ja auch noch).
Und trotzdem muss ich mein Kind mitgeben, ist das gerecht?????

Beitrag von fensterputzer 20.11.10 - 19:36 Uhr

rein theoretisch ist es Körperverletzung , aber ich würde hinfahren und denen die Ohren so durchpusten das sie das Kind nur noch gaaanz gaaaanz vorsichtig nur ansehen!

Beitrag von mamandant 20.11.10 - 21:42 Uhr

Ja, aber die machen mich zur ""Sau""" , und ich kann wieder gehen, wie ein begossener Pudel, OHNE mein Kind, was soll mein Sohn dann denken, er ist sowieso nach den Umgängen durchgeknallt, wer kann mir helfen!!!!!!!!!!!

Beitrag von winnie_windelchen 21.11.10 - 08:46 Uhr

Hi, ich sehs genauso wie die meisten.

Wenn die Großeltern jedoch dicht machen dann rede mit dem Vater. Egal wie er darauf reagiert, es sind seine Umgangstage und im Grunde ist er dafür verantwortlich.

Sag ihm das dass zu weit ging und das dass nicht nochmal vor kommen soll.

Sollte nochmal irgendwas sein, geh zum JA oder zu einem Anwalt und fertig.

Schön ist das wirklich nicht und ich glaube ich würde ausflippen. :-[
Aber viel kann man zu anfangs nicht tun außer reden. Das wäre zumindest der erste Schritt, wenn sie sich nicht daran halten, gehst du einen weiter.

Lg

Beitrag von windsbraut69 21.11.10 - 06:27 Uhr

Das ist ärgerlich und unschön aber fragst Du vorab den Vater Deines Kindes, bevor Du ihm die Haare schneidst/schneiden läßt?

Sag ihm, dass Du das künftig nicht möchtest und gut ist.
Eine Anzeige finde ich völlig überzogen.


Gruß,

W

Beitrag von redrose123 21.11.10 - 06:34 Uhr

Wie schon geschrieben, red doch mal mit Ihnen, sag das du das nicht willst. Ich denke wenn man erwachsen ist sollte man erst reden....Vieleicht hatte er ja einen Kaugummi in den Haaren, kann ja mal vorkommen. Meine Stieftochter hat sich die Haare mal selbst geschnitten wie Kinder so sind, als dessen Mutter sie fragte hat sie es aus Angst auf mich geschoben, und die Mutter hat sie dann nicht mehr kommen lassen, es hat sich gott sei dank geklärt.....

Beitrag von picco_brujita 21.11.10 - 07:36 Uhr

du magst die eltern des kv nicht, stimmts?
das was du vor hast entsteht aus wut und traurigkeit.
sag ihnen deine meinung und das du das nicht willst und sie es zukünftig zu unterlassen haben da du sonst andere schritte einleiten wirst.
das wars.
vergifte dein gemüt nicht mit dieser art von hass -ich weis wovon ich spreche. es nutzt nix sondern macht nur magenschmerzen.

lg
brujita

Beitrag von redrose123 21.11.10 - 09:11 Uhr

Und ändern tut sich nur, dass die Grosseltern wieder was tun aus Trotz wenn sie so drauf sind.

Beitrag von felix.mama 21.11.10 - 13:59 Uhr

Ja sowas kenn ich auch. Aber ich mach da keine riesenwelle, denn ändern tut sich eh nichts. Ich habe die kontakte einfach eingeschränkt und dann wurde es besser.
Mein Sohn hatte einen schönen Haarschnitt, etwas länger, von mir bekommen und kam mit einen Topfschnitt alla Bruder Tack nachhause. Gut, dann bin ich eben wieder zum Frisör und er hatte einen schönen Kurzhaarschnitt.
Was mir aber auch nicht gfällt und das hast du ja auch geschrieben, meiner kommt auch völlig aufgedreht nach hause und das hält sich auch gut 2 tage. Mein Ex hat den kurzen auch nur alle 14 tage Sa/So. Und in dieser Zeit kümmert er sich nur Samstags um seinen Sohn, den rest der Zeit wird er rumgereicht. Der soziale Dienst vom Jugendamt sagte dazu das er sich doch bitte in dieser Zeit selber kümmern solle, denn die Großeltern könnten das Kind auch an anderen Tagen holen wenn das möglich ist!

Bei allem Ärger sollte man immer bedenken das so ein Kind das alles noch nicht versteht und es sich nunmal freut alle zu sehen.
Ich habe irgendwann nicht mehr reden wollen und habe einen sehr langen Brief geschrieben. Das hat geholfen denn da hatte ich Zeit die richtigen worte zu wählen.

Beitrag von parzifal 22.11.10 - 14:25 Uhr

Hat der Vater auch das Sorgerecht?

Beitrag von mamandant 22.11.10 - 16:17 Uhr

Ich habe das alleinige Sorgerecht und der Umgang fand bis vor kurzem nur betreut statt.

Beitrag von parzifal 22.11.10 - 17:34 Uhr

Mit wäre eine Körperverletzung ja ausgeschlossen.

Ohne kann ich gar nicht aus dem Bauch heraus sagen wie es ist.

Beitrag von mamandant 22.11.10 - 22:56 Uhr

Ja aber wer kann mir helfen, ich weiss, dass es ein heikles Thema ist, aber ich brauche eine konkrete Ansage, wie ich mit diesen Monstern ( KV - Mutter und Vater von KV) vorgehen soll.

Ich bin verzweifelt, wie soll das alles weitergehen, was ich mit der Erziehung mit meinem Sohn aufbaue, wird von denen an einem Umgangswochenende alles kaputt gemacht.
KV macht alles was seine Eltern wollen, (um sie glücklich zu machen, dabei ist der ...... schon fast 27 und hat keine eigene Meinung.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen, ich könnte noch viel mehr schreiben, aber das würde, glaube ich den Rahmen sprengen.
BITTE HELFT MIR, DENN ICH LIEBE MEIN KIND ÜBER ALLES !!!!!!!!!!!!!!!!!!