Dauerfeuer von Familie.. muss ich mal loswerden (lang)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von toni2010 20.11.10 - 20:00 Uhr

Hallo liebe Mami's,

habe heute mal wieder nen richtig anstrengenden Tag gehabt.
Mein Schwager hatte Geburtstag und wir waren geladen.. Haben uns auch drauf gefreut, wobei ich sagen muss, dass ich ähnliches schon erwartet habe.

Die Oma war auch da.. und da fängt der Ärger an. Ich find es ja schön dass sie soviel Interesse an Ihrer Enkelin hat..aber sie hat nur Verständnis. Ich meine..wenn ein 4 Monate altes Baby in eine fremde Umgebung kommt, mit einigen doch fremden Leuten und anderer Geräuschkulisse (laut), dass sie da etwas ungehalten ist. Da wird sie dann halt von Mama oder Papa getröstet.. Da heisst es dann..wir verhätscheln sie. Dann kommt die Oma und reisst mir das Kind aus den Armen. "Deine Suppe wird kalt, ich mach das schon"

Als nächstes wird am Tisch über mich gesprochen, als wäre ich gar nicht da.. Das ich mit nem zweiten Kind nie zurechtkommen würde..und ich schon so überfordert wäre..usw.. Ich kann es nicht mehr hören..
Wir kommen sehr gut mit unserer Maus zurecht. Haben eine schöne Routine und sie ist ein glückliches Kind. Aber sie sehen immer nur Bruchstücke..

Das schlimme ist.. Ich bin nen feiges Huhn und sag nichts dazu. Um des schönen Friedens willens.. Bin sehr harmoniesüchtig. Mein Mann platzt auch bald der Kragen..aber er reisst sich auch noch zusammen. Alles sehr anstrengend.. Emotional ebend..

Ich find das so schade das solche Besuche so anstrengend sein müssen. Eigentlich sollen sie sich an der Maus erfreuen.. Komischerweise ist der Besuch bei meinen Schwiegereltern immer völlig entspannt und stressfrei.. Liegt es an mir?? Bin ich vorher schon so angespannt, das es sich auf die Maus überträgt? Keine Ahnung..

Aufjedenfall mußte ich das loswerden.. Danke fürs zuhören../lesen..

LG
Nadine

Beitrag von yorks 20.11.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

das ist ein ewiger Kreislauf...du bist nervös weil du weißt was kommt und das geht auf die Kleine, die Kleine ist nervös weil ihr das zuviel wird und das überträgt sich auf dich....

Ich kenne das zu gut. Mein Louis war ein Schreibaby und ist eher ein Sensibelchen immernoch und bei uns war es auch so. Aber gerade weil ich den Frieden wahren wollte habe ich was gesagt und klar gestellt das ich die Spielregeln mache und kein anderer (außer der Papa ist klar). Ich muss mich immer bei meinen Schwiegies durchsetzen ohne gleich die böse Schwiegertochter zu sein aber inzwischen stehe ich über das ganze selbstbewusst drüber. Denke dir immer: Mein Kind - meine Spielregeln.

Das wird noch, glaub mir. #liebdrueck Louis ist jetzt 11 Monate alt und es macht mir keiner mehr was vor. Es ärgert mich manchmal das ich nicht von Anfang an zu allem gestanden habe. Du hast noch die Chance, nutze sie. :-D Es wird später immer schwerer weil sich das dann so eingefahren hat. Dein Mann wird dir sicher hilfreich zur Seite stehen und ihr müsst ja nicht gleich ausrasten, sondern es bestimmt sagen und zeigen. Lieber jetzt noch, denn später artet es leider dann doch aus und dann ist nix mehr mit Familienfriedefreudeeierkuchen.

LG yorks mit Louis (11 Monate) #verliebt