Eileiterschwangerschaft Sympthome?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von maja-leonie 20.11.10 - 20:22 Uhr

Guten Abend!

Bei einer Eileiterschwangerschaft, steigt da der HCG-Wert weiter an oder fällt er ab?

Am Montag geh ich zum Arzt, der nimmt dann Blut ab und abends bekomm ich das Ergebnis, der Vergleich von FR und MO, denn bei mir 6. Woche + 0 Tage war nur ein leerer Fruchtsack zu erkennen. Die Befruchtung fand aber erst 16. oder 17. Zyklustag statt?

Was für Anzeichen hat man alles bei einer Eileiterschwangerschaft?

Mir zieht es ab und zu in der Mitte vom Unterleib, kommt das auch bei einer ELSS vor oder eher ein seitliches Stechen?

Würde mich über viele Antworten freuen.

LG Maja-leonie

Beitrag von fraeulein-pueh 20.11.10 - 20:35 Uhr

Rein vom Gefühl her kennt man zwischen einer ELSS und einer normalen Schw. wohl keine Unterschiede. Das HCG kann ganz normal weiter steigen, oder langsamer...

Beitrag von ina175 20.11.10 - 20:38 Uhr

Hallo Maja,

ich kann dir nur berichten wie meine ELSS verlaufen ist.

Ich hatte bereits ca. 11 Tage nach dem ES Schmerzen im Bauch, bei ES+13 einen leicht positiven Test. Zunächst dachte ich, ich hätte Magen-Darm-Grippe.

Am NMT bekam ich leichte SB, die waren so körnig so sandig. Anders als sonst. Bin dann zu meiner FÄ und sie wies mich sofort ins KH. Ich hatte auch freie Flüssigkeit im Bauch und Schmerzen so im gesamten Bauchraum. Das einseitige Stechen kam so einen Tag nach der Einweisung.

Mein ß-hCG stieg normal an war aber zu niedrig für die Woche. Er verdoppelte sich aber. Eine Woche nach der Einweisung entschied man sich für die Bauchspiegelung da in der Gebärmutter immernoch nichts zu sehen war. Der Verdacht hat sich bestätigt und ich hatte rechts eine ELSS.

Drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut ist.

LG, Ina

Beitrag von sagapo 20.11.10 - 21:09 Uhr

Hallo

Wenn man einen leeren Fruchtsack in der GM sieht, wie kommst du oder dein Gyn auf ELSS?
Ich hatte bei meiner ELSS nichts in der GM, der HCG stieg erst an, viel kurz ab und stieg dann wieder an! In der 8 SSW war dann die OP! Aber bei dir sieht man doch den Fruchtsack und ich hoffe das man am Montag auch das Krümelchen sieht! Daumendrück dafür!

Lg sagapo

Beitrag von maja-leonie 20.11.10 - 21:35 Uhr

Man sah eben nur eine leere Fruchhöhle, ich habe leider vergessen zu fragen, ob man eine Eileiterschwangerschaft ausschließen kann. Freitagabend, als es zu spät war anzurufen, habe ich plötzlich mich gefragt, kann bei einer leeren Fruchthöhle das Embrio auch im Eileiter stecken?

Kann es sein, dass eine Eileiterschwangerschaft vorliegt und eine Fruchthöhle zu sehen ist?

Das geht mir jetzt nich aus dem Kopf...

Beitrag von sagapo 20.11.10 - 21:49 Uhr

Hallo

Wenn eine Fruchthöhle zu sehen war dann taucht der Embry bestimmt noch auf! Bei 6+0 hat man bei mir auch "nur" eine Fruchthöhle gesehen und 4 Tage später hatten wir Herzschlag! Und das Herzchen liegt jetzt oben und schläft! In ganz seltenen Fällen kann man beides haben! Aber das ist wirklich selten! Drücke dir die Daumen das du am Montag einen tollen Wert und ein Krümelchen siehst!

Lg sagapo

Beitrag von jenny-86 20.11.10 - 21:36 Uhr

ich hatte im dezember letzten jahres eine elss.
hatte eigentlich alle symptome wie bei meiner ersten ss nur etwas war anderst...ich hatte ab und an schmierblutungen und ein leichte schmerzen im rechten unterbauch...
bei einer eileiterschwangerschaft, steigt der hcg wert nicht weiter an.

ich wünsche dir alles gute und drück dir ganz fest die daumen,das du nicht das selbe durchmachen musst wie ich.

alles liebe

Beitrag von sagapo 20.11.10 - 21:42 Uhr

Hallo

Doch der Wert steigt weiter an, er verdoppelt sich nur nicht nach Lehrbuch! Bei mir ist er mal eben von 400und auf 7oound angestiegen! Da ist ja das gefährliche, der Embry wächst bis der Eileiter nicht mer mitmacht!

Lg sagapo

Beitrag von maja-leonie 20.11.10 - 22:47 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten!

Das hat mich sehr beruhigt.

Beitrag von juliet76 20.11.10 - 22:50 Uhr

hi,

also bei einer Eileiterss hat man nach meiner Erfahrung keine Übelkeit, Sodbrennen. Ich hatte wehenartige Rückenschmerzen und erst viel später ab 9. Woche Schmerzen seitlich da wo es wirlich lag.

Mach dich jetzt nicht verrückt. Bei mir war kein Fruchtsack zu sehen, war nur lediglich stark gebildete Gebärmutterschleimhaut.

Bye

Beitrag von mardani 21.11.10 - 20:09 Uhr

Hi

Ich hatte drei ELSW und nur bei einer Schmierblutungen, jedoch bei allen dreien Schmerzen in der Seite.

Bei der ersten ELSW sah man eine leere Fruchthülle in der GM. Könnte ein Zwilling oder eine Pseudohülle gewesen sein. Aufgrund dessen hat meine Ärztin leider die ELSW übersehen und der EL ist geplatzt. Bei der SW wurde der HCG Wert erst vor der OP geprüft.

Bei meiner zweiten ELSW war der HCG Wert von Anfang an Grütze und bei der 3. Bilderbuchmäßig, sodass mein FA völlig schockiert war, dass es doch im EL saß.

LG