Trennung in Schwangerschaft, muss er die Wohnung verlassen???

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von nudelfranzi 20.11.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

ihr Lieben. Ich habe zurzeit ein richtiges Problem. Mein Partner hat sich mir gegenüber nur noch schlecht verhalten. Ich sollte Haushalt machen, wenn es mir schlecht ging interessierte es ihn nicht oder er unterstellte Lügen. Einfach total unsensibel, verletzend und kränkend.
Jetzt habe ich mich von ihm gegtrennt,aber wir wohnen ja noch zusammen. Was ich nicht lange aushalte, hab keine Ahnung wohin. Muss er vielleicht sogar die Wohnung verlassen????

Und wie lange muss er Zeit haben die Wohnung zu räumen????

Ich bekomme jedenfalls keinen Umzug mehr hin, da ich schon in der 34. SSW bin. Kennt ihr euch mit den Rechten aus?
Merke das es tierisch stress für mich ist und es mir dabei gar nicht gut geht noch mit ihm zu wohnen und hier irgendwie klarkommen zu müssen.

Hoffe ihr könnt mir vielleicht mit einigen Antworten oder Tipps helfen.

Beitrag von zwiebelchen1977 20.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo

Ich denke, es kommt darauf an, wer im Mietvertrag steht.

Bianca

Beitrag von nudelfranzi 21.11.10 - 10:52 Uhr

Vielen Dank!

Leider stehen wir beide im Mietvertrag aber es bekommt mir halt gar nicht gut noch länger mit ihm in einer Wohnung zu Leben und ans Baby möcht ich nicht denken.

Beitrag von rmwib 21.11.10 - 13:54 Uhr

Dann wechsel das Schloss und stell ihm eine Tüte mit seinem Zeug vor die Tür ;-)

Beitrag von manavgat 21.11.10 - 14:00 Uhr

Du kannst Dir die Wohnung vom Gericht zur alleinigen Nutzung zuweisen lassen. Solltest Du allein im Mietvertrag stehen, dann kannst Du das Untermietverhältnis mit 14 Tagen Frist zum Monatsende kündigen. Heißt: 31.12.2010.

Sollte er Dich bedrohen, schlagen, schubsen, dann ruf die Polizei. Die verweisen ihn dann der Wohnung. Anschließend beantragst Du Zuweisung.

Du brauchst sowieso eine Anwältin, schon allein wegen dem Unterhalt. Also kannst Du auch gleich eine aufsuchen, zwecks Beratung.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von nudelfranzi 21.11.10 - 14:05 Uhr

Vielen Dank für die nette Antwort, dann muss ich jawohl doch noch einige Zeit mit ihm auskommen, denn zum 16.12. ist eh der Auszug geplant, allerdings haben wir beide vor Monaten den neuen Mietvertrag schon unterschrieben. Läuft es da genauso mit der Zuweisung?
Wobei die neue Wohnung für mich viel zu groß und unbezahlbar ist.

Wisst ihr, ob ich da irgendwie raus komme? Denn der neue Mietvertrag verpflichtet uns dort 4 Jahr zu wohnen. Da wiwr ja beide unterschrieben haben gilt es auch für uns beide. Gibt es eine Möglichkeit da noch raus zu kommen?

LG
und vielen Dank für die Antworten

Beitrag von manavgat 21.11.10 - 14:13 Uhr

Du brauchst eine Anwältin. Eventuell hast Du ein Rücktrittsrecht vom Mietvertrag aus wichtigem Grund nach BGB, aber da bin ich jetzt überfragt. Dein Freund müsste auch ein Interesse an der Rückabwicklung haben, da er voll haftet!

Könntest Du in der Wohnung in der Du jetzt bist bleiben?

Gruß

Manavgat

Beitrag von nudelfranzi 21.11.10 - 14:21 Uhr

Ne leider nicht, das wäre optimal für mich. Sie ist bezahlbar relativ gut ausgestattet und hätte ausreichende 2,5 Zimmer.

Es ist aber eine Privatwohnung und die Vermieterin benötigt die Wohnung jetzt selber....

Ich weiß eigentlich in der SS darf sie mich nicht kündigen, aber einen neuen Mietvertrag nur mit mir wird sie dann nicht zustimmen und so ein Mietverhältnis wenn die Vermieterin mich draußen haben will provoziert nur unnötigen stress und streit..

Lg

Beitrag von pumababy 22.11.10 - 18:10 Uhr

hallo,

ich habe ähnliches erlebt.....
wir sind verheiratet und ich möchte mich scheiden lassen, habe im juli mir einen anwalt genommen. Und den scheidungsantrag gestellt.
mein ra meinte das es für mich unzumutbar ist auszuziehen, da ich zwei kinder habe und schwanger bin. er ist alleine und kann deshalb viel viel leichter ausziehen.
zudem bin ich zu meinem vermieter gegangen, habe ihm die ganze situation geschildert und ihn gebeten, das er meinen mann aus dem mietvertrag streicht. so auch geschehen.
ich habe auch den schlüssel der wohnung von meinem mann bekommen.
ich warte nun auf den scheidungstermin, weil ich das ganze hinter mich bringen will. einfach meines und der kinder seelenfriedens.

also nochmal, nimm dir einen anwalt, der kann dich am besten beraten und sagen was du tun kannst, damit dein freund so bald wie möglich auszieht.

alles gute
julia