Wehen seit fast 6 stunden...richtiger schmerz fehlt aber .. ET+1

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2mama2010 20.11.10 - 21:57 Uhr

hallo ihr lieben..

seit 4 uhr habe ich regelmässige wehen im regelmässigen abstand. erst kamen sie alle 15 minuten..dann alle 7..sind mittlerweile runter auf alle 5. aber hey... irgendwie schmerzen die einen mehr , die anderen weniger. es zieht ziemlich im unterleib , mal kommt es vom rücken her. ich muss sie aber weder veratmen noch mich dabei krümmen. bin ziemlich verunsichert...denke die ganze zeit , gleich hörts wieder auf. hatte den fall am montag. nachts bekam ich ab 4 uhr echt schmerzhafte wehen im abstand von 4 minuten .. bin dann 4 stunden später ins KH... diese wehen musst ich allerdings teilweise veratmen. wehen waren super schön regelmässig auf dem CTG und selbst die hebi meinte , für die wehen sitzen sie aber noch ganz schön entspannt.

nun ja.. was war... 2 stunden später ließ alles nach und ich durfte wieder heim gehen. muttermund ist fingerdurchlässig und GMH verkürzt.

bin wirklich versunsichert , habe eine 4 jährige tochter im bett liegen und will die nicht rausholen für einen FEHLALARM.

kann es sein , das die wehen gleich stärker werden ?
meine 1.tochter bekam ich mit ner einleitung.
kann das von daher super schlecht einschätzen.
der bauch wird knalle hart und dieses ziehen ist schoooon etwas unangenehm.
was meint ihr ? soll ich weiter beobachten ... ?? evtl. doch ins KH ??

ich glaube mein körper vereppelt mich irgendwie...
meine hebi meinte , die geburt wird warscheinlich nicht lang dauern, da sie ganz ganz fest im becken sitzt und wenn der mumu auf is ... gehts ganz schnell.

LG Jenny mit Baby Melissa ET+1

Beitrag von lona27 20.11.10 - 22:02 Uhr

Hallo Jenny,

kannst du evlt. deine Hebi erreichen? Oder mal im KH anrufen und die Hebi dort fragen? Kann verstehen, dass du nicht umsonst los willst... Oder ist jemand da, der zu dir kommen kann und auf die Kleine aufpasst?

alles Gute!

Beitrag von lona27 20.11.10 - 22:03 Uhr

ach so - bin beim ersten Kind auch zum KH gefahren, obwohl es noch nicht wirklich schlimm schmerzte... aber nachdem sie ne ganze Weile lang so regelmäßig waren...

Beitrag von caroline-2011 20.11.10 - 22:04 Uhr

Also ich würde dir raten klingel einen Nachbarn oder eine Verwandte aus dem Bett und lass denjenigen auf deine Tochter aufpassen.

Würde an deiner Stelle so schnell wie es geht ins Krankenhaus!!!

Aber ruf doch mal deine Hebi an?
Die kann dir sicher helfen.

Wo wohnst du denn also in welchem Bundesland?

Beitrag von nadine0701 20.11.10 - 22:04 Uhr

Also entweder du machst den wannentest oder heiß duschen. Wenn es sich entspannt fehlalarm wenn nicht würde ich fahren. Wenigstens mal gucken ob die wehen was am mumu bewirken und ob krümmel die wehen gut verträgt.

Beitrag von 2mama2010 20.11.10 - 22:13 Uhr

meine hebamme ist heute , leider genau heute zu besuch bei freunden in einer anderen stadt. sie meinte wenn ich auf dem weg ins KH bin , soll ich ihr texten , damit sie bescheid weiss. mehr hat sie aber nicht gesagt :-(.
ich glaub ich werd gleich den wannentest mal machen .. denn es lässt nichts nach hier... langsam werd ich etwas nervös.
danke für eure antworten..
:-)

Beitrag von caroline-2011 20.11.10 - 22:17 Uhr

Nein mach den Wannentest nicht!
Kommst du da nie wieder raus!!!
Ruf deine Hebi einfach an die wird wohl verstehen das du wissen willst was du machen sollst. Und dann ruf krankenwagen und ab ins Krankenhaus!

Beitrag von woelkchen1 20.11.10 - 22:51 Uhr

Wenn du allein bist, geh nicht in die Wanne!!!

Und so langsam würd ich mal schauen, ob jemand zu dir kommen kann, um auf deine Tochter aufzupassen! Beim 2. kann es schnell gehen- zumal du ja kaum noch Eröffnungsphase hast.

Bei einer Bekannten war es letzte Woche so- Hebi angerufen, Wehen so wie bei dir- die Hebi sagte, sie soll in die Wanne (Mann war zu Hause), und als sie in der Wanne war, gings los. Hebi hat es gerad noch geschafft, dazu zu stoßen und es wurde eine unfreiwillige Hausgeburt!