Ich und meine SD *grmpf*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mamamoni74 20.11.10 - 22:08 Uhr

Da ich ja nun arg mit meiner SD zu habe, mal ne Frage.

Also.... #bla

Im Sept. war mein TSH-Wert 7,78. War noch ne Unterfunktion.
Dann habe ich am 1.10. die Valette abgesetzt.
Und nun ist der TSH-Wert auf 0,17 runter. Also eine Überfunktion.

Ob das evtl alles zusammenhängt?

Und noch ne Frage... Es sind ja nun fast 2 Zyklen rum ohne Pille.
Ob ich wohl wieder damit anfange, bis sich meine SD-Werte eingepegelt haben?
Würde mit dem SD-Problem nur ungern eine SS riskieren. #zitter

Danke für Eure Meinungen. #herzlich

Beitrag von mariamey 21.11.10 - 00:38 Uhr

Die pille hat einfluss auf den tsh wert, indem dieser unter umstaenden steigen kann. Lass mal sd antikoerper messen

Beitrag von mamamoni74 21.11.10 - 00:44 Uhr

Hab ichs mir doch gedacht.
Aber schon komisch, dass der Doc nicht darauf gekommen ist. Hab ihm gesagt, dass ich die Pille abgesetzt habe.


Antikörper? Lach, die hab ich, als meine SD-Überfunktion erkannt wurde gespendet, so viel hatt ich.
Das war 2004. Anschließend 2x Radiojodtherapie und Cortisonbehandlung, wegen Morbus Basedow.
Dachte ja das wäre alles überstanden und ich brauch eben nur noch Tabl. nehmen.
Aber nun?

Was meinst Du? Ich habe die Befürchtung, dass ich Morgen meine Mens bekomm. Ob ich die Pille wieder nehme? Wenn sie Morgen nicht kommt, steh ich Montag beim Doc auf der Matte.

Danke
moni #blume