Nachbar

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sorceress75 20.11.10 - 23:06 Uhr

Hallo,
ich muss jetzt auch mal meinem Ärger luft machen.
Haben heute im Lift den Nachbar mit seiner Frau getroffen (beide schon Pensioniert). Die Frau gleich Feuer und Flamme weil sie unsere Kleine das erste mal im Maxi Cosi gesehen hat (sonst nur aus der Ferne, in unserem Haus läuft man sich nicht so oft über den Weg).Sie also voll begeistert "ach ist die süss, ist sie immer so lieb oder schreit sie auch mal?".Ihr Mann dann gleich ganz patzig "nee, die schreit auch"und hat die Augen verdreht. :-[ . Ich bin in so momenten leider nicht Schlagfertig habe nur gesagt, dass sie ja auch ein kleiner Mensch ist und kein Computer den man ausschalten kann. Die Frau war dann auch ganz nett und meiner Meinung und Er hat nur gegrummelt. Vor kurzem wollte Oma und Opa zu besuch kommen. Wir waren aber noch spazieren. Als die beiden dann vor verschlossener Tür standen kam genau der Nachbar aus dem Lift raus und meinte doch glatt zu den beiden "....die sind aber zuhause. Ich höre das Kind schreien". :-[ . Ich muss dazu sagen , dass wir in einem Familienquartier wohnen da hört man ständig irgendwelche Kinder mal schreien. Aber nein er hat UNSER Baby gehört.Ach und das Beste der Nachbar wohnt zwei Etagen unter uns aber auf der anderen Seite und der Nachbar über dem doofen meinte "mann hört garnichts von dem Baby :-) ".
Ich glaub wenn ich den das nächste mal sehe frag ich ihn ob er was gegen Babys hat. Mich nervt sowas tierisch. Vielleicht bin ich aber auch seid der Geburt unserer süssen Maus nur extrem empfindlich? Kennt ihr sowas auch? Mein Freund meint nur ich steigere mich da rein ist doch nicht so schlimm. #aerger .
Hoffe, dass war jetzt einigermassen verständlich. Sorry fürs #heul und #danke fürs zuhören.
LG Kathrin

Beitrag von xyz74 20.11.10 - 23:13 Uhr

Mein Freund meint nur ich steigere mich da rein ist doch nicht so schlimm. .
------------------

Wahrscheinlich hat er nicht so ganz unrecht.
Wir Mamas können schon mal ganz schön rot sehen, wenn jemand das schönste Kind auf der Welt nicht als solches betrachtet ;-)

Beitrag von sorceress75 20.11.10 - 23:22 Uhr

...wahrscheinlich hast du auch recht damit.
Mich ärgert es halt nur wenn jemand einen Falsch beschuldigt (schreien obwohl man garnicht zuhause ist). Muss mir jetzt als Mama wohl ein dickeres Fell zulegen vielleicht sind das auch noch die Hormone #schein .

Beitrag von xyz74 20.11.10 - 23:46 Uhr

ach weiß du, als mama macht man es eh immer falsch ... in den augen der anderen... :-p
und kinder sind eh nie richtig.... zu dünn.... zu dick... zu groß.. zu klein... zu leise... zu laut... zu verfressen oder essen zu wenig...
irgendeiner hat immer was zu meckern.
Da hilft oft Durchzug aber hier und da auch mal ne klare Ansage:
"Seien sie nett zu meinem Kind, das zahlt mal ihre Rente!" #rofl

Beitrag von pepperlotta 20.11.10 - 23:25 Uhr

Druck dir ein T-Shirt oder kleb nen Aufkleber an eure Haustür:

"Kinderlärm ist Zukunftsmusik"



und gut ist der wird damit leben müssen so wie du später als Rentnerin mit dem Geschrei anderer Leute Kinder leben musst. Owohl vielleicht sind Kinder dann schon Computer oder zumindes zum Abschalten...:-p

Beitrag von sorceress75 20.11.10 - 23:29 Uhr

:-D guter Tipp, danke. Das baut mich doch schon auf :-)

Beitrag von kati543 20.11.10 - 23:34 Uhr

Ich denke, der Mann hat gar nicht mal so unrecht. Kinder können verdammt laut sein. Ich habe selber 2 von dieser lauten Sorte ;-). Aber natürlich stört mich das nicht. Aber ich höre durchaus auch manchmal das Kleinkind 2 Etagen über uns.
Du musst nicht versuchen dein Baby zu verteidigen. So, wie du das schreibst, hat der Mann dich oder dein Kind nie beschuldigt laut zu sein, sondern hat es nur festgestellt.

Beitrag von svenjag87 21.11.10 - 07:17 Uhr

Ich kann dich verstehen. Ich ärgere mich auch täglich über solche Menschen. Wenn es mal passiert, ist es ja nicht schlimm. Aber wenn man unterwegs ist (erst Recht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln) dann erlebt man ja alle fünf Minuten die schlimmsten und unfreundlichsten Sachen.
Ein Baby schreit nun mal.
Man ist im Bus und der kleine Wurm hat keine Lust auf den Kinderwagen. Raus nehmen kann man die Kleine aber nicht, da die Busfahrer mal wieder wie die .... fahren. Also wird geschrien. Und die Leute drehen sich um...schmeißen böse und genervte Blicke! Sprüche wie...beruhigen sie doch mal ihr Baby!
Da könnte ich ausflippen. Geschweige denn...dass es für die Leute ja auch so schwer ist, überhaupt mal Platz für den Kinderwagen zu machen!
Aber eigentlich ist es egal was man macht. Denn auch wenn man das Babylein im Bus dann raus auf den Arm nimmt...hört man die Sprüche "Ach die haben sie aber schon verwöhnt!"
Ich würde mir wünschen ich könnte das auch alles lockerer sehen und mich nicht darüber so ärgern. Aber wenn es andauernt passiert...ich schaff es einfach nicht. :-(

Beitrag von hebigabi 21.11.10 - 08:25 Uhr

Aufkleber: Ich schrei für deine Rente!

....und ansonsten nur allwissend grinsen, dass er dir eh nix anhaben kann.

LG

Gabi

Beitrag von lemon007 21.11.10 - 09:08 Uhr

Der ist gut #pro