bitte um hilfreiche Antworten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von auron-6 21.11.10 - 00:28 Uhr

Hallo, ich versuche schon seit 1 jahr und drei Monaten schwanger zu werden ,aber bisher hat es nicht geklappt da mein regelblutung sehr unregelmäsig war, seit drei Monaten habe ich Agnucaston genommen und seit dem habe ich meine tage pünktlich bekommen habe nur das letzte monat also 22.10.2010 war meine letzte regelblutung habe ich zwei tage sogar früher bekommen und zwar nach 28 tagen habe mich dafür sehr gefreut weil ich in letzte jahr über 60 tage auf meine tage warten musste.und in den drei monaten jetzt waren es 30 tage und das letzte jetzt 28 tage .doch habe dann dazu auch clomifen genommen in der erste clomifen zyklus hat es leider nicht geklappt ,und ich habe jetzt auch die zweite clomifen zyklus hinter mir und ich hätte am freitag meine tage bekommen müssen aslo am 19.10.2010 doch nichts im sicht kann es sein das es doch geklappt hat?

oder liegt es weil ich nicht mehr das agnucaston nehme und damit aufgehört habe und deswegen meine tage wieder unregelsmäsig werden>?ich habe unterbauch stiche schon wenn ich aufstehe habe ich das gefühl als ob ich irgendwas im bauch hab das es zereisen will..hab auch so kurze schmerzen ab un zu also das seit eine woche.und wenn ich schlafe nach dem aufwachen fühl ich mich so schwer als würde ich 100 kilo wiegen und kann nicht normal laufen weil mir bischen schwindelig wird., kann mir jemand dazu eine Antwort geben?????hatt jemand damit erfahrung?danke schon voraus ihr lieben♥

Beitrag von juliet76 21.11.10 - 00:35 Uhr

hi,

ich habe auch 2. clomi Zyklus hinter mir und habe auch schwindelgefühl, Übelkeit, Brustschmerzen, Unterleibziehen gehabt und hab mit drei Tagen Verspätung meine Mens bekommen. Ich glaube bei clomi hat man stärkere Schmerzen. Es ist immer davor spannend, weil es kann PMS oder Frühsymptome sein. Nur nicht Geduld verlieren.

Bye

Beitrag von auron-6 21.11.10 - 00:38 Uhr

vielen lieben dank für deine antwort..... was meinst du aber mit frühsymptome?ich kann gar nicht ruhig werden weis nicht geteste habe ich nicht weil ich zu sehr angst ahbe wegen der entäuschung weil innerlich so weh tut .:-(

Beitrag von fraeulein-pueh 21.11.10 - 10:30 Uhr

Wir sind aber keine Hellseher und ohne Test wirst du es nicht rausfinden #augen

Beitrag von melkeletho 21.11.10 - 18:04 Uhr

Scheinst ja zu jedem hier so Nett zu sein#aerger

Beitrag von fraeulein-pueh 21.11.10 - 18:18 Uhr

Mmmja... genau. Und das kannst du nach ein paar Beiträgen schon beurteilen? Wow, deine Menschenkenntnis müsste man doch glatt haben... *Achtung! Ironie!*

Was soll man denn bitteschön auf diese Frage sonst antworten?

Wer mich hier kennt, weiß, dass ich nicht lang um den heißen Brei rede, sondern klipp und klar sage, was Sache ist. Also genau das, was ich dir ebenfalls schon geschrieben habe. Aber leider gibt es hier zunehmend ein paar Zimperlieschen, die lieber die ganze Wahrheit in Watte verpackt brauchen und auf Gruppenkuscheln stehen... Sry, aber ich denke da anders. Lieber weiß ich, woran ich bin und kann mir selbst ein Urteil über meine Situation bilden, anstatt halbherzig gut gemeinte Worte von anderen zu lesen. Denn ich bezweifle, dass bei denen, die sich angeblich immer so sehr über irgendwelche Neuigkeiten freuen, auch nur annähernd zwei Körnchen Wahrheit hinter den Höflichkeitsfloskeln stecken. Man bedenke schließlich, dass das hier immer noch das World Wide Web ist und sich nur die wenigsten Mädels real kennen. Auf der Straße bricht man schließlich auch nicht wegen jeder Schwangeren, der man über den Weg läuft, in Jubelgeschrei aus. Und genauso handhabe ich es hier.

Ich kann übrigens auch sehr einfühlend, nett und hilfreich sein, wenn es die Situation erfordert. Aber dazu braucht es nun einmal ein bisschen mehr wie einen zweiten Post zum selben Thema mit dem nun dritten FETT positiven SST. Nur scheint es, dass du dich ein wenig auf dem Schlips getreten fühlst ;-)

Beitrag von melkeletho 21.11.10 - 18:35 Uhr

Keineswegs!!! Weisst Du wie es sich anfühlt wenn man sich über Jahre ein Baby wünscht und keins bekommt...??? und dann plötzlich scheint sich alles zu drehen??? Ich fühl mich nicht angegriffen oder so,auch wenn man direkt ist kann man immer noch Nett und Sachlich bleiben. So schönen Abend noch.

Beitrag von fraeulein-pueh 21.11.10 - 18:57 Uhr

Warum regst du dich dann so auf, wenn du dich nicht angegriffen fühlst?

Ich kann es mir leider gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn man sich jahrelang ein Kind wünscht. Ich hab ja schließlich auch schon nen ganzen Stall zu Hause und finde, dass da auch nichts besonderes dabei ist... ;-)