Elterngeld auf 24 Monate- anrechnungsfreier Zuverdient?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wwek 21.11.10 - 09:44 Uhr

Hallo,
ich bin bei euch noch gar nicht so ganz richtig, habe aber eine Frage zum Elterngeld. Vermute mal, dass viele von euch sich da gut auskennen-vielleicht könnt ihr mir helfen:
Eine Kollegin sagte mir neulich, es hätte eine Änderung beim Elterngeld gegeben. Lässt man sich das Elterngeld auf 24 Monate auszahlen, so wäre von Anfang an die Zuverdienstregelung gestrichen. Man könnte also etwas dazu verdienen, ohne dass es gegengerechnet wird. Wisst ihr davon? Ich finde nirgends entsprechende Infos... ist vielleicht auch gar nicht richtig.

Beitrag von isis78 21.11.10 - 11:43 Uhr

meine freundin war am mittwoch auf der elterngeldstelle. da meinte die dame, das ab nä jahr der nebenverdienst angerrechnet wird. sie kann noch nicht sagen wie, aber es ändert sich auf jedenfall.
sorry fürs klein schreiben aber die püppi schläft gerade auf meinem arm.
lg anja

Beitrag von mieze0175 21.11.10 - 12:25 Uhr

hi
der "neben"verdienst wurde und wird doch ohnehin schon angerechnet. soviel wie mir bekannt war ist, dass man ab dem 2. Jahr abzugsfrei dazu verdienen darf, wenn man das geld auf 2 jahre splitten lies.
lg

Beitrag von susannea 21.11.10 - 23:26 Uhr

Dazu gibts keine Änderung. Du darfst schon immer im 2. Jahr dazuverdienen.
http://www.schwanger-in-bayern.de/schwangerenberatung/themen/finanzielle-leistungen/elterngeld.html

Was allerdings sein kann, das sie meinte, dass es um pauschale Besteuerung geht, das ist aber bisher weder durch, noch ist klar, ob das dann nur vor der Geburt nicht als EInkommenzählt usw.!