An Mamis mit Brillenkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nanny103 21.11.10 - 11:05 Uhr

Hallöchen #winke

Meine Tochter (1,5 Jahre) hat gestern ihre Brille bekommen. Beim Aussuchen war es schon ein ziemlicher Akt. Gesteren sind wir auch gar nicht wirklich dazu bekommen, sie vom Optiker richtig anpassen zu lassen #augen Haben nun die Brille erstmal zur Gewöhnung mitgenommen. Für gaaanz kurz findet die Kleine sie auch ganz nett. Aber dann fliegt sie in die Ecke #aerger
Vieleicht hat jemand einen guten Tipp für mich???
Würde auch gerne ein Buch kaufen, wo es um die Brille geht... man findet ja auch einige im Netz. Aber welches ist wirklich schön und einigermaßen geeignet für das Alter?

LG Nanny #blume

Beitrag von romilly 21.11.10 - 12:16 Uhr

Hallo Nanny,

da hilft nur konsequent bleiben und immer wieder aufsetzen. Und dann ganz schnell ablenken.

Bei uns ging es damit zum Glück relativ schnell, bis unser Kleiner (damals 1 3/4) sich daran gewöhnt hatte. Jetzt haben wir schon die zweite Brille, da die erste schon zu klein ist.

Nach Büchern habe ich auch gesucht, aber leider sind die für das junge Alter noch nicht geeignet.

LG
Romilly

Beitrag von schwester28 21.11.10 - 12:16 Uhr

Hallo. Mein Sohn ist 17 Monate und hat seit 4 Tagen eine Brille.
Wir haben auch Bücher darüber.
Wir können uns gerne über Mail austauschen, wenn du magst.
Ansonst kann ich den Club: Mein Kind trägt eine Brille empfehlen hier bei Urbia.
Total nette Leute mit vielen Ratschlägen, haben mir sehr geholfen.
Bei uns funktionierts jetzt super!!

Beitrag von anyca 21.11.10 - 13:48 Uhr

Bin selber seit meiner Kindheit Brillenträgerin, aber sämtliche Kinderbücher, die ich bisher zum Thema Brille gesehen habe, fand ich schauerlich. Warum ein Problem aus etwas machen, was keines ist?

Beitrag von beth22 21.11.10 - 17:05 Uhr

Ben bekam seine damals auch mit 1,5 Jahren. es hat geschlagene 3 Monate gedauert bei uns bis er sie aufgelassen hat. Ich kann schon gar nicht mehr sagen wie oft wir zum Optiker mußten, um die Brille wieder richten zu lassen. Da ich zum Optiker immer 1 Stunde fahren muß, hat es mir irgendwann gereicht und ich bin mit ihm nochmal zum Augenarzt und hab mein Problem geschildert, da ich ja bei der ganzen fahrerei sonst arm geworden wäre. Sie hat ihm die Augen nochmal getropft und siehe da, seitdem ließ er sie auf, da er von allein gemerkt hat das er mit Brille besser sehen konnte als ohne. Jetzt sagt er schon selbst bescheid, damit die Brille auch nicht vergessen wird.

Bin mal gespannt wie sich meine Kleine hat, die bekommt bestimmt auch eine verpasst (haben im Dezember nen Termin)

LG
Sandra mit Max (9Jahre), Ben (3 Jahre) und Lea (14,5 Monate)

Beitrag von nini.78 21.11.10 - 18:27 Uhr

Hallo Nanny,

wie witzig - Sarah (17 Monate) hat auch seit gestern ihre Brille, und es klappt soweit erstaunlich gut. Wir setzen sie ihr aber sofort und konsequent wieder auf, wenn sie sie von der Nase holt, und spielen nicht weiter (bzw. lassen sie nicht weiter essen etc.), bis sie sie wieder auflässt.
Etwas anderes als Konsequenz wird da auch nicht funktionieren, fürchte ich.

Wenn ich fragen darf, wie stark ist denn "Eure" Brille? Sarah hat +2 und +3 Dioptrien.

Durch Zufall habe ich vor ein paar Monaten ein Pixiebuch gekauft, in dem es um die Elfe Miranda geht, die immer gegen die Blumen fleigt und den Elfentanz nicht kann und deswegen ganz traurig ist. Bis sie dann dem Maulwurf mit seiner Brille begegnet und überlegt, dass sie ja vielleicht auch eine brauchen könnte. Natürlich besteht sie dann mit Brille die Elfenprüfung und wird eine richtige Elfe.
Sehr süß! Sarah versteht glaube ich noch nicht wirklich, was passiert, aber ich zeige ihr immer Miranda mit der Brille und sage ihr, dass sie genauso hübsch aussieht jetzt :-)

Liebe Grüße,
Nini