Negativer Test an Tag 30 - zu früh getestet?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von picadilly81 21.11.10 - 11:31 Uhr

Hallo zusammen,

nach monatelangem Stöbern in Foren musste ich mich heute einfach mal anmelden und auch etwas schreiben. Halte es einfach nicht mehr aus, alles für mich zu behalten...

Wir versuchen seit ein paar Monaten, schwanger zu werden. Nach ein paar Enttäuschungen sieht es dieses Mal echt gut aus: wir haben die Woche vor dem ES (ca. 6.11.) richtig Gas gegeben und jetzt bin ich schon zwei Tage überfällig. Normalerweise habe ich in den letzten Monaten nach 26-27 Tagen immer meine Tage bekommen, jetzt ist also schon Tag 30... etwas übel ist mir auch seit ein paar Tagen. Stress hatte ich keinen.

Habe deshalb heute früh mal gewagt, einen Test zu machen, weil mir auch in den letzten Tagen ein bisschen schlecht war. Aber leider war er negativ!
Jetzt weiß ich garnicht, was ich denken soll bzw. wann ich wieder testen soll.

Außerdem habe ich seit 3 Tagen ein komisches Ziehen in der rechten Leistengegend (aber nur rechts). Es tut nicht weh, aber ist permanent vorhanden.
Kennt das jemand von Euch?

Freue mich auf Eure Antworten! Einen schönen Sonntag Euch allen! #winke

Beitrag von jujo79 21.11.10 - 11:35 Uhr

Hallo!
Es könnte zu früh gewesen sein, aber genauso gut könnte es sein, dass es einfach nicht geklappt hat. Ich wünsche dir ersteres ;-).
Wenn die Mens in den nächsten 3 Tagen nicht kommt, würde ich einfach nochmal testen.
Viel Glück!
Grüße JUJO

Beitrag von smona 21.11.10 - 11:44 Uhr

Hallo Picadilly,

das kann doch jetzt kein Zufall sein.
Habe genau das gleiche Problem und stöber schon die ganze Zeit hier rum um mir Infos zu holen. Bin seit Freitag 19.11. überfällig und total nervös, weil wir uns ein Kind wünschen. Meine Tage kommen jeden Monat pünktlich, daher war ich Samstag morgen auch schon soweit einen Test zu machen. Dieser fiel leider negativ aus. Ich versuche nicht enttäuscht zu sein, da wir schon was länger "üben" und es immer hart war wenn die Periode dann kam. Aber ich bin jetzt total verunsichert und immer noch voller Hoffnung. Meine Freundin hat mir gesagt ich brauche jetzt Geduld und soll noch 1 Woche warten. Erst dann wäre so viel HTC (oder so ) im Urin und man macht sich nicht so verrückt. Entweder ist es dann so oder nicht. Ist so leicht gesagt aber ich warte echt jede Minute und frage mich : Kommen jetzt meine Tage oder nicht. Kannst du das verstehen?
Ganz liebe Grüße und ich drück dir die Daumen#winke

Beitrag von picadilly81 21.11.10 - 11:53 Uhr

Hey Smona,

freue mich sehr, eine Gleichgesinnte mit den gleichen Terminen gefunden zu haben! :-)

Mir geht es ganz genauso wie Dir. Man macht sich schon ziemlich verrückt, auch wenn man es erst ein paar Monate versucht und es ja immer heißt, dass es bis zu einem Jahr völlig normal ist...

Ich habe auch versucht, bisher keinen großen "Aufstand" mit Temperaturmessung etc. zu machen, aber wenn es diesen Monat nicht geklappt hat, gehe ich glaube ich auch dazu über... ich nehme seit 2,5 Monaten Mönchspfeffer (seit Tag 28 nicht mehr), weil meine FÄ mir das empfohlen hat, und natürlich Folsäure, aber sonst versuche ich nur, mich gesund zu ernähren und sonst nicht zu oft daran zu denken (was natürlich nicht gelingt :-) )

Wir können ja versuchen, ca. bis Mittwoch zu warten, und dann nochmal zu testen. Was meinst Du?

LG!

Beitrag von smona 21.11.10 - 15:46 Uhr

Obwohl sich das gut anhört kann ich nicht versprechen bis Mittwoch zu warten. Ich sitze seit Stunden auf der Couch, habe eben nochmal 2 Stunden geschlafen und habe gerade gemerkt wie weinerlich ich bin. Da muß nur was trauriges im Fernsehen laufen und schon gehts los mit der Heulerei.
Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein und bin immer so emotional.
Für mich wäre es das größte wenn ich schwanger bin. Wir versuchen es seit ungefähr März und es ist ganz schön belastend wenn man jeden Monat seine Blutung bekommt und sich fragt warum es nicht klappt.
Blah Blah Blah ich rede und rede....... es ist so aufregend und ich kann jede Frau verstehen die alles hinterfragt...

Freu mich auch eine Gleichgesinnte gefunden zu haben. Habe hier noch nie mit jemandem geschrieben, aber es wäre mir ein Vergnügen .....
LG