Termin bei der Arge aber mr gehts nicht gut

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von maddi2704 21.11.10 - 12:46 Uhr

Hallo...
Ich habe morgen einen Termin bei der Arge (wie jeden Monat) aber mir gehts überhaupt nicht gut.
Na ja,jedenfalls wollte ich morgen früh gleich zum Arzt gehen.Jetzt weiß ich nicht genau,ob ich den Termin bei der Arge trotzdem wahr nehmen muss auch wenn der Arzt mich krank schreibt?

LG

Beitrag von vwpassat 21.11.10 - 12:49 Uhr

Du weißt heute schon, dass es Dir morgen (auch) nicht gut geht?

Was fehlt Dir denn wirklich?

Wenn's wirklich nicht geht, musst Du morgen früh zum Arzt, aber dort sitzt Du bestimmt länger als auf der ARGE.

Beitrag von maddi2704 21.11.10 - 12:59 Uhr

Ich würde sagen Magendarm aber bin ja kein Arzt.
Jedenfalls muss ich mich auch Übergeben und...(na ja,muss ja hier nicht ins detail gehen).

Mir ist es egal,ob ich länger beim Arzt sitze.Es ist aber doch besser zum Arzt zu gehen als mich so bei meinem SB hinzusetzen

Beitrag von hinterwaeldlerin09 21.11.10 - 12:54 Uhr

Hallo,

ich habe letztens von einem Urteil gehört, dass man auch zur ARGE muss, wenn man sich nicht so gut fühlt. Gefunden habe ich das:

http://www.solidarische-hilfe.de/soli-bremen/index.php?option=com_content&view=article&id=316:trotz-krankheit-meldepflicht-bei-der-arge&catid=39:ajurtipps&Itemid=58

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von engelchen62 21.11.10 - 13:12 Uhr

Soooo schlecht kann es dir doch nicht gehen, wenn du am PC sitzt und deine Probleme schildern kannst. Wenn ich krank bin, lieg ich wirklich im Bett, gerade bei Magen-Darm-Grippe, und mir wäre alles egal.
Du solltest morgen zur Arge gehen und deinen SB bitten, die Sache kurz zu halten, weil du noch zum Arzt musst. Wenn du wirklich so krank bist, sieht man es dir auch an und dein SB hat Verständnis dafür.

Gute Besserung....engelchen

Beitrag von bruchetta 21.11.10 - 13:51 Uhr

Das sehe ich auch so!

Ich hatte vor ein paar Jahren mal Magen-Darm, da wankte ich von der Toilette ins Bett und zurück, den PC konnte ich in dem Zustand sicher nicht mehr anmachen.

Also, wenn das alles noch geht hier, geh zur Arge, ist besser!

bruchetta

Beitrag von ein-ein-halb 21.11.10 - 14:27 Uhr

Also ich hatte Do/Fr Magendarm und kann deshalb aus aktueller Erfahrung berichten dass man damit mit Sicherheit nicht mal an den PC denkt...
Ich wäre übrigens auch nicht bis zum Arzt gekommen, wenn du es bis dorthin ohne Probleme schaffst sollte die Arge auch kein Problem sein.
Im Übrigen vergeht das meistens so schnell wie es kam...

Beitrag von maddi2704 24.11.10 - 02:19 Uhr

Ich habe ein Laptop und habe den angemacht weil ich wissen wollte was es für mich bedeutet wenn ich nicht zum Termin gehen kann.

Im übrigen war es nicht Magendarm aber ist immer interessant wie andere beurteilen wollen wie es einem Gesundheitlich geht.#klatsch

Beitrag von sassi31 21.11.10 - 14:24 Uhr

Ich hab bei der letzten Magen-Darm-Grippe nur Durchfall und Übelkeit (ohne Erbrechen) gehabt. Mir ging es auch garnicht wirklich sooo schlecht, aber ich bin ca. alle 10 Minuten zur Toilette gerannt. Und so wäre ich nicht mal bis zur Arge (als Beispiel) gekommen.

Mit Magen-Darm-Grippe sollte man meiner Meinung nach zuhause bleiben. Die Krankheit ist schließlich ansteckend und es muss nicht sein, dass man die auch noch verbreitet.

http://www.magendarmgrippe.net/wie-lange-ist-eine-magen-darm-grippe-ansteckend/


@ TE: Melde dich morgen früh bei deinem Sachbearbeiter krank und bitte direkt um einen neuen Termin. Die Krankschreibung vom Arzt nachreichen. Den Arzt würde ich vorab anrufen, damit du dort nicht so lange warten musst. Bei meinem Arzt wird man mit Magen-Darm-Grippe direkt ins Behandlungszimmer geschickt und kann fix wieder gehen.

Beitrag von litalia 21.11.10 - 16:26 Uhr

das magen darm ansteckend ist ignorierst du aber VÖLLIG oder?


ich würde sicherlich nich mit nen flotten otto zur arge rennen.

den allmonatlichen nonsens können sie mir beim nächsten mal erzählen, wenn mein hinterausgang wieder funktioniert.

Beitrag von cherry19.. 21.11.10 - 20:11 Uhr

#rofl#rofl#heul

Beitrag von lissi83 21.11.10 - 14:15 Uhr

Ruf doch einfach morgen bei der Arge an und frag nach. Das sind auch keine Unmenschen. Wenn du ansonsten immer zuverlässig deine Termine einhälst und hingehst, dann kann dir auch keiner den Kopf abreißen, wenn du dann morgen halt mal krank bist. Die können dir auch sagen, ob du zum Arzt musst-zwecks einer Krankschreibung/Attest meine ich. Wenn ich Magen-Darm habe, gehe ich eigentlich nicht zum Arzt, da lass ich mich was gegen Erbrechen und Durchfall aus der Apo besorgen und gut ist.
Sowas muss man doch eh selber zahlen oder nicht?

gute besserung

Beitrag von silbermond65 21.11.10 - 14:23 Uhr

Warte doch erstmal ab,wie es dir morgen früh geht.Das weißt du doch jetzt noch gar nicht.
Mit Magen-Darm bin ich übrigens weder vom Klo noch vom Spuckeimer weggekommen.
Am PC hocken wäre das letzte,was mir dabei in den Sinn gekommen wäre.

Beitrag von woodgo 21.11.10 - 16:48 Uhr

Und wo ist das Problem morgen früh bei der ARGE anzurufen und Bescheid zu sagen????#klatsch

Beitrag von maddi2704 24.11.10 - 02:16 Uhr

Mir ging es hauptsächlich darum,wie das dann mit der Sanktion ist.Da ich keine lust auf 10 % weniger habe und ich schonmal bei der Arge angerufen habe,weil ich einen Termin nicht wahr nehmen konnte und 6 Monate später kam das Schreiben wegen einer Sanktion.

Ich bin übrigens zur Arge gegangen und danach zum Arzt.

Beitrag von woodgo 24.11.10 - 08:33 Uhr

Glaub ich nicht

Beitrag von maddi2704 24.11.10 - 12:15 Uhr

Was glaubst du denn nicht?
Das wegen der Sanktion oder das ich den Termin wahr genommen habe?

Beitrag von mrsmonk 21.11.10 - 18:39 Uhr

Hi, ich bin schonmal krank dort hin, trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wurde ich eingeladen und bin dennoch hin, mit der Bitte, sich bitte kurz zu fassen, die Sachbearbeiterin meinte dann aber nur Augenrollend, so krank ich ja nicht sein. Ihc hatte extra freundin mitgenommen die auff meinen sohn draußen aufpasste damit ich dort hin konnte, weil ich kaum laufen konnte, die olle hat das nicht interessiert.

geh hin, sage kurz, dir gehts nicht gut, hörs dir an und geh heim, fertig.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Beitrag von floria08 21.11.10 - 20:14 Uhr

Huhu!

Soweit ich weiß reicht es nicht, wenn Du nur bescheid sagst, dass es Dir nicht gut geht. Du musst eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt einreichen wie Du es bei einem Arbeitgeber auch tun müsstest. Wenn Du vorher nochmal anrufst in der ARGE und nachfragst bist Du auf der sicheren Seite. Je nachdem was für einen Bearbeiter Du hast kann Dir sonst Geld gestrichen werden.

Gute Besserung!

Chrissi

Beitrag von woodgo 22.11.10 - 16:10 Uhr

na mit Magen-Darm-Grippe muß ja wohl keiner irgendwo aufschlagen#aha