Frage an alle Zahnarzthelferinnen hier...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hj26 21.11.10 - 12:50 Uhr

Hallo!

Ich muss im Jan. wenn ich ca. 20. SSW bin ein oder zwei Wurzelbehandlungen zumindest beginnen meint mein Zahnarzt, weil es sonst eng wird dass ich den Zahn/Zähne überhaupt noch behalten kann.
Nun hab ich hier gelesen dass man Betäubungen ohne Adrenalin kriegen kann, aber auch dass der Adrenalingehalt eh so gering ist dass man auch ruhig die "normale" Betäubung nehmen kann.
Jetzt hab ich zwei Fragen:
-) Ist das Adrenalin für das Abstellen vom Schmerzempfinden wichtig? Wirkt die Betäubung sonst nicht so stark? #kratzOder hat der Wirkstoff einen anderen Grund?
-) Was für Konsequenzen hat Adrenalin beim ungeborenen Kind? Kann da was passieren?

Wäre für die Infos sehr dankbar - hab schon so Angst vor den Terminen!!#zitter

hj26

Beitrag von didyou 21.11.10 - 13:00 Uhr

Hey,

ich bin Zahnarzthelferin und kann dir so gut wie ich es weiß deine Fragen beantworten ;-)

Zu deiner ersten Frage:

Also Adrenalin ist ein gefäßverengender Stoff, welcher bei der Lokalanästhesie eben dort wirkt wo es gespritzt wird. Das heisst das Adrenalin sorgt dafür, dass das eigentliche Betäubungsmittel da wirkt. (was nen Deutsch hoffe das ist so verständlich^^) Je mehr Adrenalin drin ist, desto länger wirkt es in der Regel!

Zu deiner zweiten Frage:

Also was es da für Konsequenzen gibt kann ich dir nicht sagen, aber es war bisher in allen Praxen so, wo ich gearbeitet habe, dass immer normal betäubt wurde, auch bei Schwangeren! Auch ich habe, in der Frühschwangerschaft, ne kleine Füllung bekommen. Und zwar mit Betäubung wo auch Adrenalin drin war. Meine Chef´s sagten bisher immer, dass es besser ist ne Betäubung mit eben etwas Adrenalin drin zu nehmen, als wenn die Schwangere ängstlich auf dem Stuhl liegt und bei der Behandlung was merkt. Weil der Körper dann nämlich viel viel mehr von diesem Hormon ausstrahlt als in der Spritze ist.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG Didyou mit Bauchzwerg, 17. SSW #verliebt

Beitrag von wonny1978 21.11.10 - 13:33 Uhr

Also ich arbeite auch seit 13 Jahren in dem Beruf und habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht bei Schwangeren. Allerdings nimmt mein Chef immer das ohne Adrenalin weil die Wirkung dann auch nicht solange anhält denn sonst könnte es sein das die Seite dann 4 Std betäubt ist und solange dauert wahrlich keine Wurzelbehandlung. Und eine Betäubung brauchst du auf jedenfall sonst hällst du es nicht aus. Also mach dir keine Gedanken.

Bei weiteren Fragen kannst du mir auch eine PN schicken!

Lg und alles Gute