Weihnachtsgeschenke - jetzt er den Opa kennengelernt-was angemessen?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von 960207 21.11.10 - 12:57 Uhr

Hallo

ich habe zu meinen Vater nach 16 Jahren wieder Kontakt seid Sebtember diesen Jahres.
Er hat bis jetzt die Kinder einmal gesehn hat aber schon seid 2008 zu Geburstagen ect den Kindern Kleinigkeiten von sich aus geschickt.
Oder eine Zuckertüte damals meinem Großen zum Schulanfang geschickt.

Nun fragt er was sie sich wünschen.
Und ich hab keine Ahnung was ich sagen soll- soll ja nicht unverschämt oder doof rüberkommen...

Das erste Problem ist -meine Kinder haben keine Wünsche

Das zweite Problem ist meiner Mutter oder dem Onkel getrau ich mir eher zu sagen das sie sich z.B.: über ein bestimmtes Spiel vielleicht freuen würden...
oder sie von mir aus 30,- Euro für das neue Fahrrad dazugeben sollen...

Bei meinen Vater "traue" ich mich das nicht ...

Was würdet ihr an meiner Stelle machen ?
Oder konkreter für welchen Preis würdet ihr was aussuchen ?

Soll er sich was alleine ausdenken ? ( was auch blöd ist?) er kennt weder die Kinder noch hat er einen blassen Schimmer für was sie sich interessieren noch was sie brauchen ?oder schon haben?

Komme ich mit einem Mitnehmspiel oder einen Puzzel für unter 10,- Euro könnte er das auch falsch auffassen so nach dem Motto das ich denke er wäre knausrig


jaaaaaa bei uns ist es komliziert#zitter

Also her mit eueren Ideen:-D

Beitrag von 960207 21.11.10 - 13:06 Uhr

Nachtrag

meine Kinder sind zwei Jungen von 3 jahren
und fast 9 Jahre (der Große hat 3 Wochen Weihnachten Geburstag)

Mein Vater ist 56 wieder verheiratet und hat einen kleinen Sohn der jetzt 21/2 ist.

Beide sind Arbeiten und verdienen gut .
Leben aber etwas "alternativ"
könnten also nichts mit Bob der Baumeister oder Pokemon anfangen.

Auserdem wohnen wir fast 4 h von einander endfernt...

Beitrag von grinsekatze85 21.11.10 - 13:14 Uhr

Hallo!

Also ich kann dich schon verstehen! Man möchte dann ja auch nicht *negativ* auffallen bzw. rüber kommen!

Aber ich würde einfach schauen, was deine Kinder gerne mögen, vielleicht 2-3 Alternativen por Kind aufschreiben und dein Vater soll dann schauen was er davon holen möchte!! Wenn du die Sachen genau beschreibst, müsste dein Papa da ja trotzdem in einem Spielzeugladen finden.

Oder du wünscht dir für deine Kinder, einen Tag mit dem Opa. So als richtigen Kennlerntag, vielleicht in einen Park oder Schwimmen oder Eislaufen, irgendwas in dieser Richtung!! So das deine Kinder auch den Opa jetzt mal richtig kennenlernen!!

LG
Nadine

Beitrag von 960207 21.11.10 - 13:19 Uhr

Hallo Nadine

Vielen dank für deine Antwort.

Wir haben seid Sebtember ja wieder Kontakt.
2 Wochen später war mein Vater da und wir waren im Zoo und Eis essen mit meiner Familie und seiner neuen Familie.

Da er und wir beruflich sehr eingespannt sind und wir auch nicht um die Ecke wohnen werden wir uns vorraussichtlich erst nächstes Jahr treffen...

Was schlägst du Preislich vor ?
;-)

Beitrag von grinsekatze85 22.11.10 - 10:47 Uhr

Hmm das ist immer schwierig zusagen, so mit dem Geld!!
Das ist ja sogar schwierig, wenn man weiß wieviel ungefähr jeder gibt.:-p

Ich würde an deiner Stelle einfach mal mit deinem Papa sprechen und fragen an was sie so gedacht hatten für Weihnachten (auch Preislich gesehen)

Bei uns geben die Omas und Opas meistens ca. 50 € und die Tanten und so meist so um die 30 € und Freunde meist 10-20 €.

Ich sage jedem meist 1-3 Teile, dann sollen sie was aussuchen und mir nur kurz bescheid geben was sie davon gekauft haben.
Ich führe eine Liste!!:-p;-)

LG
Nadine

Beitrag von maddytaddy 21.11.10 - 13:15 Uhr

Hi,

Dann umgeh das ganze doch und sag die Kids würden sich freuen wenn er mit Ihnen kurz nach Weihnachten nen Ausflug machen würde. Schwimmbad, Zoo, Kindermuseum oder ähnliches.

LG

Beitrag von joann210586 21.11.10 - 13:32 Uhr

Ähnlich gehts uns dieses Jahr auch.

Meine Schwiegereltern haben sich nach "nur" 3 Jahren gemeldet und wollen auf einmal wieder Kontakt.

Naja und meine Große hatte bereits im November Geburtstag. Da kam auch die Frage auf, was sollen wir schenken, kennen das Kind ja nicht. War schon schwierig, zumal wir schon alle Geschenke zusammen hatten die sie kriegen sollte, naja bis auf den Wecker den sie sich noch wünschte.

Meine Schwiegis haben zwar ziemlich blöd geschaut, als wir diesen Wunsch erzählten, aber sie haben einen gekauft. Der ist sogar richtig klasse. Der klingelt nicht, sondern singt ein Lied mit "Yakira". Total schön. Dazu gabs dann von der Tante (Schwester von meinem Mann) noch ne Armbanduhr.

Die Freude war riesig, aber Weihnachten stehe ich auf vor Problemen. Werde wahrscheinlich Haba Schmuck + Aqua Doodle anmelden. Was sie dann draus machen ist ihr Ding. Evtl. noch die Alternativen Bagger und Stempel.

Schöne Weihnachten.

LG Jana

Beitrag von biibii 21.11.10 - 21:02 Uhr

Wie wäre es mit Lego #schwitz da bekommt man in alles Preisklassen etwas, angefangen vom Motorrad bis hin zum Flugzeug :-D Da könnte er sich dann selbst von aussuchen, und den Preis bestimmen ;-)

Puzzel finde ich auch nicht schlecht, weil da gibt es auch die günstigen oder halt auch die besseren für mehr Geld :-)