Hat jemand Erfahrung mit "Lichen Sclerosus Genitalis"?????

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Panik 21.11.10 - 13:33 Uhr

Hallo.

Ich weiß, sowas passt überhaupt nicht ins Forum Liebesleben, aber mir ist das schon sehr peinlich, und deswegen poste ich lieber in Schwarz.

Ich habe schon seit über ZEHN Jahren einen immer wieder kehrenden starken Juckreiz im Intimbereich. Ich war bei bestimmt 15 verschiedenen Gynäkologen und jeder hat mir was anderes erzählt. Es war öfters ein Pilz, aber es war auch immer noch was anderes mit dabei.

Ich hab mich jetzt gestern im Internet schlau gemacht, Bilder angeschaut, Berichte gelesen, und könnte schwören das dass Krankheitsbild von "Lichen Sclerosus Genitalis" zu 99% auf das passt was ich habe. Unter anderem steht da, das es unheilbar (also Chronisch) ist, und nur Linderung geschaffen werden kann. Eigentlich ist diese Krankheit gutartig, kann sich aber auch zu einem Tumor entwickeln und somit bösartig werden.

Ich bin total geschockt, habe riesen Panik und hab gestern geheult wie ein Schlosshund. Am Dienstag hab ich einen Termin beim Gynäkologen, der mir endlich eine Probe entnehmen wird, damit ich endlich Klarheit über das habe, was da unten vor sich geht. Bei mir hat sich schon die Haut verändert, etwas heller ist sie geworden und es juckt/brennt wie verrückt. Es ist kaum auszuhalten.

Hat irgendjemand vielleicht das gleiche? Wenn ja, wie wurde es verbessert? Hat die Therapie was gebracht? Was wird alles gemacht?
Ich hoffe hier vielleicht einige Leidensgenossen zu finden, die mir etwas licht ins Dunkel bringen, und mir berichten können wie es bei ihnen war.

Danke, schönen Tag an alle.#blume


Beitrag von dd70 21.11.10 - 13:47 Uhr

Hallo Du,

wenn Du möchtest kannst Di mich über VK kontaktieren

Beitrag von ..,- 21.11.10 - 15:35 Uhr

Hallo

Meine Mutter hat diese Diagnose bekommen.
Nach Diagnosestellung bekam sie eine Creme, welche zunächst Linderung verschafft hat.
Jetzt wurde eine Biopsie gemacht. Das entnommene Gewebe wird untersucht.
Auch wir sind auf der Suche nach Behandlungsmöglichkeiten.
Es ist schon sehr schlimm.
Meine Mutter berichtet, das ihre Haut sich ablöst.
Mit 53 bestimmt sehr schwer, gerade auch,was die Sexualität angeht.

Liebe Grüße

Beitrag von der Einen 21.11.10 - 16:52 Uhr

Hi,
ich kenne mich nicht damit aus und habe da auch noch nicht von gehört.
Aber wünsche dir ganz viel Glück, das du einen Arzt findest der dir helfen kann. Stelle mir das schrecklich vor.

LG

Beitrag von klitzekleinerfliegenpilz 21.11.10 - 20:54 Uhr

sei erstmal ganz lieb gedrückt -aber ganz ehrlich von solchen selbst zusammengeschusterten Diagnosen halte ich garnichts.Verstehen kann ich dich schon man rennt von Arzt zu Arzt und alle stellen eine andere Diagnose und keiner hilft.Sicher haben sie dir auch jedemenge Salben und Pillen verschrieben und und du hast alles mögliche ausprobiert.

Und ich glaube da liegt dein eigendliches Problem von deiner Scheidenflora ist nichts mehr da ,das hat die ganze Chemie mitentsorgt und deine Scheide reagiert immer mehr mit Irritationen ,je mehr Mittelchen draufgeschmiert werden.

Ich mußte mal eine Zeitlang Antibiotika nehmen und hab mir so einen echt hartnäckigen Pilz eingefangen.Erst wurde mir die eine Salbe dann die nächste und dann noch ein paar Zäpfchen hiervon und davon nehmen sie auch noch welche #bla -das Ende vom Lied war ,ich konnte nicht mehr sitzen alles feuerrot,nur noch unter Schmerzen pullern und Sex ging garnicht mehr . Ich wußte mir keinen Rat mehr ,hab nach Hausmittelchen gegoogelt etc.
In der letzten Hoffnung bin ich dann zu meiner Hausärztin gegangen-war zwar mir etwas unangenehm ,aber da mußte ich durch -die hat mir dann apomix Solutio Kalii permanganici 1% Sr empfohlen .Das ist ein Antiseptikum das eigendlich pur ätzend ist ,ich hab damit 2 x am Tag ein Sitzbad gemacht und nach 14 Tagen waren alle Schmerzen und Rötungen weg ,dananch hab ich noch eine Kur mit Milchsäurezäpfchen gemacht und dann ging es mir endlich wieder gut.

Man muß nicht immer vom schlimmsten ausgehen .vorallem wenn du in den ganzen Jahren mit ein und demselben Mann zusammen warst ,sollte er auch mal zum Arzt.... ich drück dir die Daumen...#pro