Welche Kleidung bei starken Schwitzen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von loona-25 21.11.10 - 14:46 Uhr

Haallooo#winke

habe ein unangenehmes Problem. Seit der Geburt von Lukas schwitze ich stark,ein bischen besser ist es schon geworden. Es wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und seitdem ich L-thyrox nehme geht es mir besser.

Ich habe vor der Geburt nie Probleme mit Schwitzen gehabt,war immer trocken unter den Armen,egal wie warm es war. Es ist jetzt nicht extrem bei mir und ich rieche auch zum Glück nicht#schwitz aber ich habe immer einen feuchten Fleck unter den Armen. Habe schon soooo viele Deos ausprobiert,auch die die man sich Abends unter die Arme schmiert,hat alles nichts gebracht. Ich würde mir gerne mal wieder was neues zum Anziehen kaufen aber ich weiß nicht was. Entweder hat das Teil eine ungünstige Farbe wo man den Fleck dann sieht oder es ist aus Wolle und man muss noch ein Teil drunter ziehen und da krieg ich schon bei dem Gedanken Hitzewellen#schwitz

Schwarz kann ich auch nicht tragen weil wir weiße Katzen haben#aerger
Da kann ich dann den ganzen Tag mit der Fusselrolle rumlaufen.

Und diese Pads die man sich unter die Arme kleben kann hab ich auch schon mal ausprobiert,die sieht und hört man#schmoll


Hat jemand einen Tip für mich? Weiß nich mehr weiter,ist echt unangenehm.



LG loona#schwitz

Beitrag von manavgat 21.11.10 - 16:16 Uhr

Slipeinlagen unter den Armen sollen helfen. Hab ich im Buch von Sonja Kraus gelesen.

Ansonsten: Naturfaserklamotten. Alles wo Acryl und anderes Plastik drin ist, stinkt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von ciocia 21.11.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

hab irgendwo gelesen, dass Salbeitee helfen soll. Vielleicht gibt es noch andere Kräuter oder Mittelchen, die von innen heraus helfen. Google bisschen rum, vielleicht findest du da mehr Tipps.


Gruß

Beitrag von floria08 22.11.10 - 14:44 Uhr

Oje, das Problem hatte ich auch jahrelang, allerdings eher vor meinen Schwangerschaften. Habe fast ausschließlich weiße Klamotten getragen damit man nichts sieht#schwitz
Ich war dann irgendwann bei einer Hautärztin und die hat mir eine Tinktur aufgeschrieben die ich auf die Haut auftragen sollte, wurde extra in der Apotheke zusammengemischt und hat fast nichts gekostet. Leider hab ich die Flasche nicht mehr da.
Aber ich würd Dir den Besuch beim Hautarzt nahe legen. Es gibt auch noch die Möglichkeit eines "kosmetischen Eingriffes", da wird ein kleiner Schnitt gemacht und die Schweißporen sozusagen abgeklemmt. Kann sicher auch der Hautarzt näheres dazu sagen.
Wünsch Dir, dass Du das Problem bald in den Griff bekommst und Dich wieder wohl fühlen kannst. Fühle sooo mit Dir!
LG