Teilzeitbeschäftigung bei anderem AG in Eltenzeit und erneut schwanger

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenblume1980 21.11.10 - 14:55 Uhr

Hallo.

Ich habe schon das www durchstöbert, kann aber leider auf meine Frage keine Antwort finden, daher wende ich mich hoffnungsvoll an euch.

Ich habe letztes Jahr mein erstes Kind geboren und gehe seit dessen 1. Geburtstag bei einem anderen Arbeitgeber einer Teilzeitbeschäftigung nach, Elternzeit habe ich aber bis 2012 bei meinem alten Arbeitgeber beantragt. Nun haben mein Mann und ich mich für ein zweites Kind entschieden, weshalb ich mir bereits jetzt Gedanken mache, wie es nun weiter von Statten geht. Sollte ich nun schwanger werden, muss ich dies ja meinem alten Arbeitgeber melden, oder?! Dort beantrage ich dann auch für das 2. Kind Elternzeit?! Und zahlt dieser dann auch das Mutterschaftsgeld 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt oder tut dies mein jetziger Arbeitgeber, bei dem ich Teilzeit arbeiten gehe? Gibt es etwaige Nachteile für meinen jetzigen Arbeitgeber, bei dem ich Teilzeit arbeiten gehe, außer, dass ich dann in einigen Monaten dort meine Tätigkeit wegen der Geburt beenden würde?

Ich hoffe auf zahlreiche und informative Antworten!

Beitrag von suselchen 21.11.10 - 19:07 Uhr

Guten Abend!

In genau der Situation befinde ich mich auch gerade. Ich werde die Elternzeit bei meinem alten AG einreichen.
Das Mutterschaftsgeld wird natürlich von deinem aktuellen AG gezahlt.
Nachteile hat er keine außer dem von dir genannten!
Alles Gute!
suselchen

Beitrag von susannea 21.11.10 - 21:30 Uhr

Du musst aber erst Elternzeit anmelden, wenn diene jetzige beendet ist!
Mutterschaftsgeld wird von der KK gezahlt! Der AG-ZUschuß dens von der KK zurück gibt zahlt der jetzige AG!

Beitrag von susannea 21.11.10 - 21:29 Uhr

Elternzeit meldest du beim alten AG an, wenn die alte Elternzeit abgelaufen ist, du informierst ihn nur über die Geburt des 2. Kindes. Deshalb brauchst du ja keine neue Elternzeit.

Wie du das mit der Beendigung des neuen Arbeitsverhältsnisses machst, kann ich dir auch nicht genau sagen.
UNd Mutterschaftsgeld zahlt immer die KK, den AG-ZUschuß, den der AG zu 100% von der KK zurückbekommt zahlt dir der neue AG!