So traurig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baby-tuana06 21.11.10 - 15:19 Uhr

Hallo ihr lieben

ich habe ein Problem was mich sehr bedrückt...Ich habe zwei wundervolle Töchter,die grosse ist 4 Jahre und meine kleine ist fast 14 monate alt..
Wir wollten unbedingt noch ein Baby in nicht so einem grossen Abstand,weil sich meine Prinzessinen so toll verstehen.
Ich bin dann auch schwanger geworden und bin jetzt bei 10+6..
Natürlich war uns klar das uns unser Umfeld (ausser die Familie meines Mannes) das übel nehmen wird,und ganz schlimm ist es mit meiner mutter :-( ...
Ich will sie nicht verlieren aber sie wollte deshalb den Kontakt mit mir abbrechen..Sie hat erwartet das ich abtreibe was natürlich ein no go ist doch die Angst sie zu verlieren hat mich schon mit dem gedanken spielen lassen..Nun habe ich ein so schlechtes gewissen meinem wurm gegenüber und meinem Mann gegenüber #schmoll..Meine Ma liebe ich ganz doll und natürlich habe ich auch Angst sie zu verlieren aber was soll ich da machen.Sie ist in der Hinsicht so kalt #schmoll ....
Ich liebe meine Kinder überalles und würde für sie alles tun,natürlich gibt es in der ehe höhen und tiefen doch wir haben es immer geschafft..
Meine ganze Familie guckt mich mit ganz schrecklichen Augen an,so als ob wir auszulachen sind und das tut verdammt weh..
Ich habe seid der 9 Woche Blutungen war auch im KH aber gott sei dank ist alles in ordnung,habe sie immernoch aber die Ärztin meinte solang es nicht frischblut ist brauch ich mir keine gedanken machen..Seiddem ich Blutungen habe ruft meine mama mich auch wieder an und fragt was nun mit den Blutungen ist #schmoll...
Es tut so weh weil ich sie doch eigentlich so doll lieb habe.
Tut mir leid es wurde etwas länger aber ich musste es rauslassen weil mich das innerlich zerfrisst :-( ....

Ich danke euch fürs zuhören..
LG Tuana

Beitrag von jindabyne 21.11.10 - 15:22 Uhr

Sag es Deiner Mutter, wie Du Dich dabei fühlst! Erklär ihr, wie sehr es Dich verletzt, dass sie deswegen den Kontakt abbrechen will (Mit welcher Begrümndung eigentlich???).

Ehrlich gesagt verstehe ich immer nicht, was das andere Leute angeht??? Es ist doch eure Sache, wie viele Kinder ihr bekommt #kratz

Lg Steffi

Beitrag von baby-tuana06 21.11.10 - 15:26 Uhr

Das habe ich auch schon getan aber dann kam die aussage das sie auch mutter sei,und das sie angst hat das ich dann mit 3 Kindern allein da stehe..Obwohl das ganze leben ein risiko ist macht sich sicherlich jede frau gedanken darum,wenn es denn so kommen sollte (was ich natürlich nicht hoffe) kann ich das dann auch nicht ändern.Aber irgendwie muss das doch zu schaffen sein,es gibt soviele frauen die alleinerziehend sind und die schaffen das doch auch warum sollt ich das nicht schaffen :-( ...Mein Mann ist ja auch etwas jünger als ich und dann kommt immer die aussage es wird ein tag kommen wo er sich austoben will und dann steh ich allein #zitter

Beitrag von aiko.baumi 21.11.10 - 15:30 Uhr

Das kann dann aber mit 2 Kindern ganz genauso passiern?!!?!?
Und das ist denk ich keine wesentliche Vereinfachung, oder?

Also eigentlich sollte sie froh sein, dass es ihrer Tochter im Moment so gut geht, und zu dir stehen, sollte es tatsächlich mal so kommen.. es geht sie ganz einfach nichts an.. und für mich gibt es nix schlimmeres, als von jemandem zu verlangen, dass man abtreibt!!
Ich hoffe trotzdem für dich, dass du da solange drüberstehen kannst, bis sie es von ganz alleine einsieht... #liebdrück

Beitrag von jindabyne 21.11.10 - 15:34 Uhr

Hat Deine Mutter schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht??? Das heißt ja noch lange nicht, dass es Dir ebenso ergehen muss!

Als Mutter macht man sich Sorgen, klar, immer. Aber Deine Mutter geht eindeutig zu weit! Das ist ein Thema, da hat sie sich nicht einzumischen!!!

Beitrag von zahlenhexe 21.11.10 - 17:02 Uhr

Ehrlich, würde ich an Deiner Stelle ne klare Ansage machen, dass Du auf eine solche Mutter dankend verzichten kannst.

Es geht sie nichts an, sie soll die Kinder nicht großziehen und Du bist erwachsen und kannst alleine mit Deinem Mann entscheiden, wie viele Kinder Du bekommst usw.

Früher war es nicht unüblich, dann auch abzutreiben. Hat sie selbst abgetrieben? Und kann nun den Gedanken nicht ertragen, dass Du drei Kinder haben wirst?

Beitrag von aiko.baumi 21.11.10 - 15:24 Uhr

Was genau ist denn daran so schlimm, dass ihr ein drittes Kind haben wollt??? Versteh ich nicht!!!
Ich bin die älteste von 3 Kindern.. und wir sind alle im Abstand von ca. 1,5 Jahren geboren.. also meine jüngste Schwester ist nicht mal ganz 3 Jahre jünger als ich.. und wir verstehen uns super!! Es hat auch alles so immer gut hingehauen.. also waren keine speziellen Probleme oder so.. wir konnten halt nie in Urlaub fliegen und Essen gehen war nur an besonderen Tagen möglich.. aber wo genau ist denn das Problem???
Ich finde es wunderbar und würde es am liebsten ganz genauso machen..
Deine Mami wird sich schon daran gewöhnen, wenn das Kind da ist.. da kann doch eh KEINER widerstehen :)

Ich drück dich ganz fest.. und hoffe, dass sich alles ganz bald einrenkt.. und euer Drittes mit der gleichen Liebe aufgenommen wird, wie die beiden anderen!!

Lg, Maria mit Babyboy 22+4

Beitrag von minkabilly 21.11.10 - 15:27 Uhr

Wenn deine Mutter den Kontakt abbricht nur weil du schwanger bist und nicht abtreiben willst...ehrlich...dann scheiß auf sie. Sowas nennt sich "Mutter".#contra
Und das du schon den Gedanken an Abtreibung hattest...das kann ich auch nicht verstehen.
Mir ging mein Baby über alles, auch wenn es bei uns einige gab, die dagegen waren

Beitrag von osterglocke 21.11.10 - 15:29 Uhr

Hallo #winke,
da wäre ich auch traurig, nicht schön so eine Reaktion #schmoll. Trotzdem denke ich, Du kannst es eh nie allen Recht machen und dafür wäre ich mir auch zu schade.

Leb Dein Leben und setz Dich für Deine Träume ein #ole.

Deine Mun wird sich mit der zeit an den Gedanken gewöhnen, sie liebt Dich doch auch und wird es selbst nicht allzulange aushalten Dich so auf Distanz zu halten...

LG und viel #klee
Osterglocke

Beitrag von marika333 21.11.10 - 15:36 Uhr

Das ist ja sowas von gemein!!! Und wie die anderen beiden vor mir schon schrieben- mit welcher Begründung?!#kratz

Hat sie Anst dass andere über euch tuscheln weil es drei Kinderchen sind?! Alles total unverständlich für mich! Sie soll sich doch lieber freuen, dass ihre eigene Tochter so tolle Kinder bekommen kann!;-)

Unfair ist, dass sie dich mit ihrer Aussage in so einen Zwiespalt treibt! Das finde ich ganz gemein! Zumal- würdest du DESHALB anders entscheiden?!

Wenn ihr euch noch n drittes Kind gewünscht habt und es euch "leisten" könnt, dann ist es doch wunderbar, das nun Nr 3 unterwegs ist!#verliebt

Hört sich so an ,als würde sie aufhorchen wegen der Blutungen als wäre eseine " positive" Nachricht für sie!:-[

Ich kann dein Gefühl irgendwie verstehen. Du liebt deine Mama und ihre Aussage trifft dich! Du willst sie nicht verlieren, aber IHR Verhalten dir gegenüber ist mehr als mies!!!!!!

So geht man nicht mit seinem eigenen Kind um!
Ich fürchte du musst dich von den quälenden Gedanken um ihre Meinung frei machen und dich mit deinem Mann zusammentun!

Was will sie denn wirklich von dir?!
Ich hoffe dass sich deine Situation schnell legt! Und du auf jeden Fall bei dem Plan von dir und deine Mann bleibst!#klee#herzlich

Herzlichst marika32+0 SSW#verliebt

Beitrag von chez11 21.11.10 - 16:12 Uhr

huhu

also ich bin ehrlich, wenn meine Mutter den Kontakt zu mir wegen einer ss abbrechen wollte bloß weil ihr die ss nicht passt, dann hätte sich das eh erledigt für mich#augen

wie kann man als Mutter nur so sein und dinge erwarten die sie selbst nicht zu entscheiden hat, sorry aber eine liebevolle Mutter ist bei mir was anderes, und zwar eine Mutter die immer hinter mir steht vorallem bei solchen schönen sachen wie Kinder bekommen, sie wird ja schließlich auch Oma#augen

LG Sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 28 ssw #verliebt(9.icsi/kryo)

Beitrag von 19katharina90 21.11.10 - 17:27 Uhr

Und wenn ihr noch 5 Kinder wollt und bekommen würdet, es ist eure Angelegenheit und nicht die deiner Mutter, eurer Freunde oder sonst jemanden.

Liebe deine Kinder und deinen Mann weiterhin so sehr und genieße deine Schwangerschaft!!!

Lass dir nicht alles zerstören worauf du bzw. ihr euch freut, ihr seit ja schließlich selbst keine Kinder mehr!#liebdrueck

Aja und gratuliere ganz doll zu deiner Schwangerschaft!

#schwanger#schwanger#schwanger

lg Kathi + #ei (11. SSW)

Beitrag von gingerbun 22.11.10 - 00:05 Uhr

Ähm hab ich etwas überlesen aber warum hat Deine Mutter ein Problem damit dass ihr ein drittes Kind bekommt? Ist es nicht Dein Leben? Was genau ist das Problem Deiner Mutter. Es klingt ja fast so als ob es darum geht: Sie oder Euer Baby. Gibts nen Hintergrund? Klär mich auf.
Gruß!
Britta