Neues von Lino

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mukki84 21.11.10 - 15:53 Uhr

Hallo ihr lieben,

erstmal möchte ich mich bei euch bedanken, ihr habt meinem Mann Mut gemacht als ich es nicht konnte.
VIELEN DANK DAFÜR#blume
Ich habe nicht geahnt das er sich SO große Sorgen um uns macht.

Und wir haben neues zu Berichten.

Erstmal zu mir: Meine Werte sind fast alle wieder im Normalbereich und auch mein Blutdruck normalisiert sich langsam (unter Medis).
Bin seit letzter Woche Donnerstag auf eigenen Wunsch entlassen worden, hatte im KH eine Frau mit Baby auf dem Zimmer, was mir überhaupt nicht gut bekommen ist (psychisch- nur noch geweint).
Zu Hause ist es besser geworden und wir besuchen unseren kleinen mind. 2 mal täglich für mehrere Stunden:-)

Nun zu Lino: (Er ist jetzt 8 Tage alt)
Seit gestern liegt er im Wärmebettchen, er bekommt nun 8 mal 10 Mahlzeiten. Seine Verdauung klappt auch immer besser. In den letzten drei tagen hat er sogar zugenommen (110g) und alles andere ist auch stabil#huepf
Wir sind überglücklich!
Die Temperatur im Wärmebett ist auf 37 Grad und die hält er auch.Bis jetzt!

Er bekommt von Anfang an Muttermilch, ich pumpe fleißig ab und er trinkt aus dem Fläschchen, die Magensonde liegt aber immer noch.

Nun frage ich mich ob diese sein muss???
Und ich würde sooooooooo gerne stillen...aber sie lassen mich irgendwie nicht, will heute Abend nochmal fragen!
Wenn er sich weiterhin so gut macht, wann wird er wohl nach Hause können?

Sorry, ist ein bissl länger geworden, ist mir aber super wichtig.
Freu mich über viele Leser und Antworten;-)

Dank euch,
Mukki+ stolzem Papa+ und tapferen kleinen Lino

Beitrag von beni76 21.11.10 - 17:24 Uhr

Hi

#herzlichen Glückwunsch und das klingt alles schon ganz schön gut!!!

....und einen schönen Namen habt ihr #verliebt (mein Sohn heisst auch Lino #freu)

Lg
#blume beni mit Lino und Chiara

Beitrag von mukki84 21.11.10 - 21:00 Uhr

Danke#blume

Beitrag von hannah.25 21.11.10 - 20:39 Uhr

Hallo Mukki,

als erstes freut es mich, dass es deinem Mann besser geht und dass du sehen konntest, wie viel ihr ihm bedeutet. Oft machen sie sich mehr Sorgen um uns, als wir je denken.

Und dann freu ich mich, dass eurem Lino so gut geht und er sich toll entwickelt. Wieviel Gramm hat er denn jetzt ingesamt?
Die Magensonde wird erst gezogen, wenn er seine ganze Mahlzeit über eine gewisse Zeit schafft und nicht ab und an mal. Ich denke, wenn er die Flasche, die er braucht, dann mehrere Tage packt, wird er die Sonde auch loswerden.
Und toll, dass er schon im Wärmebettchen ist. Per musste da länger im Inkubator sein. Und seit heute (16 Tage alt) sind wir im normalen Bettchen.

Ich wünsch euch weiterhin alles Gute, dir gute Besserung (Ich muss noch im KH sein, da ich noch sehr viele Schmerzen hab) und vor allem ganz viel Kraft!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm und nicht mehr im Wärmebettchen (16 Tage alt)

Beitrag von mukki84 21.11.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

ja, es ist schön zu wissen das sich jemand sorgt.
Wir haben schon tolle Männer;-)
Habe auch mitbekommen wie sehr sich dein Mann bemüht.

Och Mensch, das tut mir Leid das du immer noch im KH bist...das zieht sich ja ewig.
Drück dir die Daumen das es dir schnell besser geht und du deine Schmerzen los wirst.
Freut mich das euer Per jetzt im normalen Bettchen ist.
Wisst ihr schon wann er raus darf?

Lino hat jetzt insgesamt 1790g Geburtsgewicht war 1835g.

Beitrag von hannah.25 22.11.10 - 06:54 Uhr

Hallo Mukki,

auf jeden Fall können wir ganz stolz auf unsere Männer sein und ich bin froh, so einen Mann zu haben. #verliebt

Bei mir wird sich das wohl noch ne Woche hinziehen, bis ich heim darf. Die Blutwerte passen nicht, ich bekomm Infusionen zum Aufbau und richtig länger heben kann ich Per aufgrund der Schmerzen noch nicht.
Aber ist alles halb so schlimm, wenn ich den kleinen Mann so friedlich schlummernd neben mir liegen sehe. Und er macht das eh alles super. Wir hatten gestern 2510g. Geburtsgewicht bei uns waren 2170g.
Er muss noch lernen, alle 4 Stunden seine Flasche mit 80ml zu schaffen. Bisher kann er 60-70ml alle 3 Stunden. Die Ärzte gehen von aus, dass er in 2 Wochen ungefähr heim kann. Wäre super toll :-)

Ich hoffe, dass sich Lino weiterhin so klasse entwickelt und dass er ganz bald zu euch heim darf!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm (17 Tage alt)

Beitrag von minkabilly 22.11.10 - 08:16 Uhr

Bekommt Lino denn noch Medikamente?
Die werden auch anfangs über die Magensonde gegeben.

Beitrag von mukki84 22.11.10 - 20:03 Uhr

Hallo, nein Medis bekommt er nicht.
Er bekommt nur über eine Infusion Fette usw.

Beitrag von minkabilly 22.11.10 - 20:31 Uhr

Trinkt er denn nicht genug?
Meine Süße hat ihre Magensonde seit heute weg...sie trinkt alle 4 Std. ca.70-90ml allein und seit heute nimmt sie ihre Medis so...

Beitrag von bobinha 22.11.10 - 10:13 Uhr

Hi

Also wenn dein Sohn 8 mal 10ml trinkt dann ist das nicht genug. Er muss schon seine Tagesmenge trinken können bevor er die Magensonde gezogen bekommt.

Mit dem Stillen würde ich mich nicht stressen. Da hast du immer noch genug Zeit das anzufangen. Wenn du mit dem Abpumpen keine Probleme hast dann geht die Milch auch nicht zurück. Ich habe nach 4 Monaten abpumpen angefangen zu stillen und es hat ohne Probleme geklappt. Solange dein Sohn aber noch nicht genug aus der Flasche getrunken bekommt wird es mit dem Stillen schwer, weil das trinken an der Brust schwerer ist. Das schaffen die Kleinen nicht so schnell. Ich habe angefangen mit Stillen als mein Sohn zuhause war und ich den Krankenhausstress nicht mehr um mich hatte.

Wünsch dir Geduld und Stress dich nicht wegen dem Stillen. Mir hat die Einstellung geholfen, dass auch Flaschenkinder heutzutage gesund groß werden. Das hat bei mir den Druck weggenommen und ich hatte nie Probleme mit der Milchmenge. ;-)

Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Panik-vorm-Staubsauger

Beitrag von susa31 22.11.10 - 10:27 Uhr

das haben wir genauso gemacht. mein mäuserich hat dann mit vier wochen komplett an der brust getrunken, vorher hat er es einfach kraftmäßig nicht geschafft.

Beitrag von mukki84 22.11.10 - 20:09 Uhr

Hallo Bobinha,

ich stresse mich ja nicht...Milchmäßig habe ich auch glaube ich keine Probleme etwa 700 ml am Tag und ich friere fleißig ein.
Heute hat er schon 8 mal 20 ml bekommen und gut vertragen.

Er hat ja auch IMMER hunger und die Menge reicht ihm nicht, er meckert zumindest fleißig.
Ich finde nur das er trotzdem mal angelegt werden kann, einfach auch für das Gefühl.
Wir haben es ganz zu Anfang gemacht und es hat geklappt.
Deshalb will ich es nicht einschlafen lassen.

Aber zu Hause wird es wohl eh besser sein...

Dank dir:-)