Zweifel an allem................

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenscheinchen69 21.11.10 - 16:04 Uhr

Hallo !
Ich muß mich mal ausheulen, obwohl ich das heute schon getan habe.
Bin jetzt in der 29.SSW und habe mich bis jetzt gefreut das keine wirklichen Stimmungsschwankungen habe. Bis gestern.
Fühle mich heute mit allem was in Zukunft kommt absolut überfordert. Habe eine Tochter von 10 Jahren, mit der läuft es eigentlich ganz normal ab ( abgesehn von dem Gezicke). Aber auch da hab ich das Gefühl das mich grad alles überfordert. Mein Freund zieht jetzt zu uns und ich hab riesen Angst das es nicht funktioniert ( Vor allem von meiner Seite) . Kann heut garnicht mit ihm reden, allein seine Anwesenheit nervt mich. Er würde auch nie fragen was ich habe, selbst das ich Rotzt und Wasser geheult habe hat er nicht gemerkt.
Kinderzimmer hat er gestern von Bekannten geholt und ich finde es ganz schrecklich, paßt nicht wirklich in das Zimmer viel zu wuchtig. Könnte heulen, für ihn ist es aber wunderbar.
Kennt ihr sowas auch?
Fühl mich gegenüber meinem Kleinen im Bauch auch ganz mies.


LG

Beitrag von ostseekraebbchen 21.11.10 - 16:09 Uhr

kann Dich leider sehr gut verstehen..bin erst in der 10.SSW und mir gehts genauso.. wollte eigentlich nächstes Jahr zu meinem Freund ziehen, aber mittlerweile bekomme ich Panik, daß es nicht klappen könnte.. zumal er mir zur Zeit auch total auf die Nerven geht.. leider habe ich auch noch keinen guten Tip bekommen :(
LG von einer "Leidensgenossin"

Beitrag von patta85 21.11.10 - 16:18 Uhr

Hallöchen erstmal ... :-)

Vielleicht muntert es auf , mir gehts ganz ähnlich .
Ok also , ich hatte bei der Kinderzimmer Gestaltung absolut freie Hand und es ist traumhaft geworden , was wir beide finden , und wir wohnen auch schon länger zusammen . Auch das klappt sehr gut .

Aber irgendwie bekomm ich auch regelrecht Panik ... die Zeit geht so fix rum , nun bin ich schon in der 27. woche ... :-) das ist supi , aber somit dauerts auch noch mehr wirklich lang *bibbber*

Und dann gibts viele Tage auf Arbeit , wo ich denk , es wär besser nicht mehr soviel arbeiten zu gehen ( geh derzeit noch Vollzeit , bei einem zusätzlichen Anfahrtsweg von 1 h pro Fahrt ) , wo ich 9 std am Tag stehen muss .... auf der anderen Seite hab ich aber schon Bammel davor , den ganzen Tag heim zu sitzen und dann fällt mir die Decke auf den Kopf ... !?
Und wenn der Papi kommt , motz ich ihn vielleich nur noch voll !?

Ist schon ganz schön spannend mit den Schwankungen ... :-)

Weiß auch oft überhaupt nicht damit umzugehen , gerade so die letzten 4 WOchen ... seit ich unser Lenchen im Bauch spüre .... :-)

Mir hilft dann oft ein Entspannungsbad .... :-) vielleicht klappts ja bei dir auch :-)

glg Patricia

Beitrag von yeti75 21.11.10 - 16:24 Uhr

Oh man, das kenn ich auch. Habe allerdings auch einen Dickkopf on Freund. Unsere Beziehung ist derzeit so angespannt, dass es mehr nach Trennung als zusammenziehen aussieht. Das schlimme ist, wir wohnen auch 250 km entfernt und am Telefon läßt sich leider auch nicht alles klären. Aufgrund unserer Streitigkeiten haben wir uns jetzt 5 Wochen nicht gesehen und bei einem STreitgespräch vor 5 Tagen hat er einfach aufgelegt und seit dem haben wir uns nicht mehr gehört :-[
Momentan hab ich allerdings das gefühl dass eher er die Stimmungsschwankungen hat und nicht versteht worum es geht. Naja, ist momentan alles ätzend, aber auf meinem Wurm freu ich mich trotzdem, egal wie es ausgeht.

LG, Yeti