Immer wieder Missverständnisse, wie ändern?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von beziehungsproblem 21.11.10 - 16:52 Uhr

Hallo,

ich wollte euch gerne mal um Rat bitten.

Mein Freund und ich führen eine Fernbeziehung und können uns
nur ca. einmal die Woche sehen.
Wir kennen uns seit einem Jahr und sind seit 8 Monaten zusammen.


Das Problem ist, das wir beide ziemlich dickköpfig sind.
Leider ist es oft so, das wir unsere Wünsche nicht äußern.
Das heißt wenn den einen was stört fressen wir es lieber in uns rein als das
wir uns die Blöße geben und sagen was Sache ist.

Wenn wir uns streiten, knalls dann so richtig und wir sind dann ganz erstaunt was den anderen alles so stört und verletzt hat.
Wir lieben uns, das ist uns beiden ganz klar, aber wir können schlecht aufeinander zugehen.

Eigentlich bräuchte man sich nur hinsetzten und reden, aber das schaffen wir oft nicht. Wir sind dann einfach nur froh das wir uns sehen können und wollen uns dann nicht noch damit auseinander setzten.

Am meisten ärgert mich allerdings, das wir nicht offen sind und uns sagen was wir empfinden. Ich glaube das wir dann beide angst haben das der eine nicht so fühlt wie der andere.
Wir sagen uns aber schon das der Abend schön zusammen war, das wir uns lieb haben oder vermissen!

Ich finde es so kindisch und würde das gerne ändern, aber wie?

Mir ist sehr bewusst das ich da auch ziemlich einen Knacks weg habe!
Er sgat auch oft das ich so hammerhart bin und da hat er auch recht.
Manchmal bin ich so sauer oder traurig und würde gern einfach mal ne Runde heulen, damit es mir besser geht. Klappt aber nicht!

Was meint ihr, kennt ihr sowas auch? Wie kann man das ändern?

lg bine

Beitrag von sonnenkind1977 21.11.10 - 20:57 Uhr

Einer muss damit anfangen, mal den Mund aufzumachen ;-) warum nicht Du? Und dann die Grundregeln der Kommunikation beachten: Ich-Botschaften, keine Vorwürfe machen, etc. Oftmals schaukelt sich einfach was hoch, was gar nicht so gemeint war!
Ich bin selber in einer Fernbeziehung und kenne das, dass man den Großteil der Beziehung am Telefon erlebt. Wenn man sich dann sieht, will man eigentlich nur glücklich sein und verdrängt gerne die Probleme. Grade dann ist es unheimlich wichtig, offen und ehrlich zu sein! Grad am Telefon, wo der andere dann auch den Gesichtsausdruck dazu nicht sieht, Dich nicht einfach in den Arm nehmen kann und so weiter. Deshalb sag ihm, dass Du es so empfindest, dass es immer wieder so dumme Missverständnisse gibt und dass Du gerne mit ihm zusammen daran arbeiten würdest! Wenn Du ihm wichtig bist, wird er sich darauf einlassen, auch wenn es am Anfang ungewohnt und schwierig ist!

Viel Glück Euch beiden!

Beitrag von Nur Krampf 22.11.10 - 00:22 Uhr

Gibt es irgendeine Linie, auf der ihr euch versteht?

Oder macht ihr nur auf Happy, wenn ihr euch seht, das fände ich total albern und unerwachsen.

"Am meisten ärgert mich allerdings, das wir nicht offen sind und uns sagen was wir empfinden. "

Weißt du, deine Beziehung zu diesem Mann ist eine Totgeburt, WAS passt denn bei euch?

Statt eure Verliebtheit (die es nach einer Beschreibung nach nicht gibt) zu leben, habt ihr nur Stress, das ist keine Basis.

Wenn man sich gut versteht und verliebt ist, redet man, aber ihr kleisterst alles zu, hach wenn wir uns mal sehen, machen wir einen auf heile Welt.

Das wird so nichts.