hallo, 2 fragen wegen 8 monate altem baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2311 21.11.10 - 17:36 Uhr

Hallo ich hab 2 Fragen an euch:Schlafen: Wie lange und wie oftschlafen eure babys am tag.

Unser kleiner will abends 2,5 stunden vor Bett geh Zeit nochmal schlafenw iel er müde ist...Ich lege ihn dann nochmal hi allerdings schläft er noch nicht durch! Sollte ich ihn wach halten??? Ist aber sher Mühsam. Wie macht ihr das???

Beschäftigung: Unser kleiner will den ganzen Tag bespaßt werden und mir gehen echt die Ideen aus. Habt ihr gute Spiele wo er sich auch mal ALLEIN ne Zeit lang beschäftigen kann ist nämlich echt schwer. Ersitzt leider noch nicht und krabbelt auch noch net.

Danke schon mal euch!!!!

lg Jeanette mit Luca#sonne

Beitrag von mausi2311 21.11.10 - 18:19 Uhr

Hat den keine rAntwort???:-(

Beitrag von fonziemay 21.11.10 - 18:28 Uhr

laß ihn schlafen, wenn er müde ist. mein knirps ist zehneinhalb monate und auch noch weit entfernt vom durchschlafen. das hat ja auch gar nix damit zu tun, wieviel sie am tag schlafen (wäre mir zumindest neu). ein geregelter schlafrhythmus und das durchschlafen kommen irgendwann ganz von selbst, da braucht man nicht extra eingreifen. und so ist es doch auch am entspanntesten für euch beide ;-)

was das spielen angeht: ich glaube, das ist einfach so ne phase, wo sie sehr anhänglich sind. bei uns reicht es meist schon, wenn man mit auf dem boden sitzt, schon spielt er plötzlich wieder ganz von allein. allerdings kann er schon krabbeln und zieht sich auch überall hoch, daher haben wir es etwas einfacher. zumal wir, als unser knirps acht monate war, noch viel rauskonnten, das fällt ja jetzt leider flach, wenn es so kalt ist. wenn das wetter entsprechend ist, nicht naß eben, würd ich dir aber trotzdem empfehlen, viel rauszugehen (muß ja nicht lang sein), denn beobachten tun die kleinen ja sehr gern und viel. hast du ne tragehilfe? dann mach das, wonach dir grad ist, und laß deinen lütten dran teilhaben, indem du ihm alles erzählst, während er auf deinem rücken rumhängt und alles genau beobachten kann. guckt pappbücher an (laß ihn da selbst umblättern), hört musik oder kinder-cds (traumzauberbaum ist bei uns hoch im kurs), zerrupft gemeinsam altpapier, macht gemeinsam krach... irgendwann bekommt man immer mehr ideen, keine sorge ;-)

Beitrag von taschila 21.11.10 - 19:08 Uhr

Hi Jeanette,
sei froh, dass er "nur" bespaßt werden will. Meine hat momentan eine sehr anhängliche Phase. Seit ein paar Tagen, lässt sie sich kaum ablegen. Sie will bei allem live dabei sein, kochen, Wäsche aufhängen, egal was. Wir haben teilweise schon richtig Angst, sie abzusetzen, weil sie sich wie ein Äffchen an einen klammert und sobald sie unten sitzt, anfängt zu brüllen wie am Spieß. Heut war´s mal wieder extrem. Mein Mann war am Computer, ich wollte auf der Terrasse nur schnell die alten Blumen rausreißen. Wir waren beide in Sichtweite. Sie stand am Fenster, rief Mamamamam..., die Tränen und das Brüllen waren nicht zu ertragen, so dass ich nach ein paar Minuten wieder rein musste, sie hochnehmen und kuscheln.
Manchmal kriegt sie sich ein und erkundet dann die Wohnung und macht Mist :-D. Aber lange hälts nicht vor.
Also mein Tipp ist auch, rumtragen und dabei den Haushalt machen, sofern möglich. Das ist für meine das Nonplusultra.
Ansonsten mag sie Küchenuntensilien (Pfannenwender, Schneebesen) und Tuben aller Art. Leere Schachteln sind auch gut. Am besten alles womit sich vorher Erwachsene beschäftigt haben :-D Zeitungen zum Zerreißen sind auch gut.
Ah ja, meine Kleine ist 8,5 Monate.
Sie macht einen Vormittagsschlaf, etwa 1/2 bis 1 Stunde. Manchmal ist sie nachmittags noch mal müde, dann leg ich sie beim ersten Meckern und Augenreiben hin. Abends schläft sie trotzdem gut ein. Vom Durchschlafen sind wir weit entfernt.

LG
Natascha mit Amelie

Beitrag von coriei 21.11.10 - 19:17 Uhr

Hallo
Also meine Maus ist 8 monate
Sie steht morgens um 6 halb 7 auf dann schläft sie nochmal gegen 10 halb 11 ne std. dann von 14 uhr bis 15 uhr manchmal auch 16 uhr und um 6 gibts abendbrot und danach ins bett .. bis morgens 6 halb 7
Durch schlafen tut sie schon seit sie 6 wochen war

beschäftigen .... alles was mir gerade einfällt wenn ich koche sitzt sie in der küche im hochstuhl schaut mir zu oder spielt mit löffel schneebesen ect...

Runterschmeissen mama hebt auf is momentan sehr begeehrt bei ihr :)

Beitrag von schnuppelag 21.11.10 - 20:04 Uhr

Meiner wird nächste Woche 8 Monate alt.
Die Schlafenszeiten wanken tagsüber noch, je nachdem, wie der Kleine so drauf ist und wie wir grad unterwegs sind. Meist steht er gegen um 8 Uhr auf, geht um 9 Uhr nochmal schlafen - je nachdem 10 Minuten bis zu 1 1/2 Stunde. Ist dann nochmal 1 bis 2 Stunden wach, geht wieder eine Stunde schlafen... Dann kommt eine lange Wachphase, bis er nachmittags gegen 15 Uhr nochmal 10 Minuten bis ein Stündchen schlafen geht.
Ab 18 Uhr herrscht auch totale Müdigeit, dann wird nochmal (schlaf-) gestillt, da pennt er meist nochmal 15 Minuten. 19.30 Uhr gehts dann ins Bett... und da wird er in den Schlaf gestillt. Sobald er schläft kommt er nachts stündlich.

Hast du eine Erlebnisdecke für deinen Kleinen? Wir haben eine von Fisher Price, da spielt unserer gern mal auch 20 Minuten nur für sich allein.

Beitrag von bae 22.11.10 - 07:57 Uhr

mit 9!! monaten schläft mein sohn noch alle 2stunden. längste wachzeit 3h vor dem nachtschlaf. durchschlafen*haha* 2 flaschen und 2x so wach. nach von 19uhr-5uhr:-(

noch kein krabbeln und so..daher trage ich trage ich....