Freundschaft beenden? Und wenn wie?

Archiv des urbia-Forums Freundschaften.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Freundschaften

In diesem Forum können Kontakte geknüpft werden und hier ist auch der Raum, um sich über alles zum Thema Freundschaft auszutauschen. Auf unserer Mitgliederseite könnt ihr andere urbia-Eltern finden, die in eurer Nähe wohnen oder in ähnlicher Familiensituation leben. 

Beitrag von kia-timbo 21.11.10 - 17:44 Uhr

Hallo Zusammen!
Ich brauche Rat von neutralen Personen.

Eine langjährige Freundschaft, die immer wieder schwierig ist, immer wieder schlechte Gefühle hervor ruft und in der man sich ständig blöd fühlt....soll ich die beenden?

Wir sind seit der Schulzeit, ca. 14 Jahre befreundet. Jedoch mit mehreren Auszeiten, die ich entweder genommen habe, weil es mir zu belastend wurde, oder die meine Freundin sich nahm, weil sich grad was besseres in Ihrem Leben bot.

Diese besagte Freundin serviert mich immer ab bzw stellt mich erstmal sozusagen in den Schrank, wenn sie neue Bekanntschaften/Freundschaften zu andren Frauen hat. Und wenn diese dann nicht mehr funktionieren, dann sucht sie mich wieder aus der Ecke raus.

Zumindest sieht es nun im Rückblick auf viele Jahre so aus.

Ich habe im Mai 2009 mein erstes Kind bekommen, gleichzeitig war sie frisch schwanger, mit Beschäftigungsverbot. Ich bin 2-3 mal im Monat zu Ihr gefahren (25Min.Fahrt) und habe ihr Gesellschaft geleistet, egal ob die Kleine dann dort schlafen musste oder etliche Male gestillt werden.

Im Dezember kam ihr Sohn zur Welt und seitdem habe ich sie auch häufiger besucht, aber schon deutlich weniger als vorher. Sie war etwa 2-3 Mal hier. Treffen schlägt sie selbst entweder nie vor, oder wenn sagt sie sie auch kurz vorher per SMS ab.
Selbst den Geburtstag meiner Tochter hat sie so abgesagt weil ihr Sohn nen anstrengenden Tag hatte.

Für mich sind die Ausreden fadenscheinig und wenn ich sie frage wann sie Zeit hat, dann kommt nur eine Liste wann sie wen trifft und das für uns kein Platz ist.

Also sorry, ich möchte nicht, dass sich jemand Zeit für uns nehmen muss, sondern, dass derjenige uns gern sieht.
Zwischen den Zeilen hört man auch immer raus, dass sie als Paar mit andren Paaren etwas unternehmen und uns als Paar/Familie nichte fragen.

Das wird wohl seine Gründe haben, das ist mir klar. Ich fände es nur ehrlicher, wenn man dazu steht. Derzeit sehen wir uns wenn all 2-3 Monate!! Und wenn dann nur wenn Ich fahre und komme.
Ansonsten besteht diese angeblich "beste Freundschaft" nur aus SMS und wenigen Telefonaten.

Ich bin jetzt mit dem 2.Kind schwanger und sie nimmt null Anteil...
Ich habe einfach das Gefühl, das ich diejenige war, die in dieser Freundschaft immer mehr gegeben hat und bin nun wach geworden und bin auch verletzt darüber, dass es wieder so ist. ich dachte wir seien diesem Verhalten entwachsen.

Daher möchte ich mich besser verhalten und lieber einen sauberen Schnitt machen als weiterhin zu hoffen das es sich ändert. Ich bin wirklich traurig darüber, aber selbst die Male die ich das angesprochen habe wurden sozusagen unter den Tisch gekehrt.

Ich finde es selbst schade, dass es so ist, aber derzeit möchte ich mich nicht mehr als nötig damit auseinander setzen und wohl lieber einen Strich setzen.

Danke für Eure Meinungen!!!
LG
Kia

Beitrag von milinchen 21.11.10 - 18:31 Uhr

Hallo!
Ich kann dich gut verstehen. Genauso eine Freundschaft hatte ich auch mal. Ich war immer nur gut genug, wenn gerade niemand besseres da war. Habe mich immer bemüht und wurde in die Warteschleife geschoben.
Dabb ging sie ein Jahr nach Amerika und ich bekam nen Brief (Sie ist nie ans Telefon gegangen oder hat E-Mail´s beantwortet) sie hätte Prioritäten setzen müssen und ich würde definitiv nicht dazu gehören. Nen halbes Jahr nachdem sie da war hat sie sich dann gemeldet und meinte es täte ihr leid etc. Also das gleiche Spiel von vorn.
Irgendwann hatte ich genug, als ich dann umgezogen bin hab ich ihr gesagt, dass ich das jetzt nicht mehr kann und dieses "Hin und Her" beenden will. Sie hat es nicht vertanden und war sehr sauer, aber ich hab ihr dann einfach nicht mehr die neue Adresse etc gegeben.
Mir geht es damit bis heute gut!
Gruß Milinchen

Beitrag von kia-timbo 22.11.10 - 15:51 Uhr

Danke!!!
Zu lesen, dass auch andre Frauen "Opfer" dieser Hin und Her Freundschaften sind und darauf auch irgendwann keinen Bock mehr haben, das beruhigt mich schon.
Andre Freunde belächelten diese Freundschaft schon längst und meine Nachlässigkeit, warum ich mich immer wieder aus der Reserve locken ließ bislang, wenn ich grad mal wieder aktuell war.

Ich glaub sogar, das sie es nicht verstehen wird, aber ich habe ihr einen Brief geschrieben, den sie bestimmt morgen in der Post hat.

Momentan ist mir gar nicht nach einer Klärung, sondern mehr und mehr nach einem Ende!
Für mich bliebe immer der Beigeschmack, dass es jederzeit wieder so sein könnte und das will ich nicht mehr!

Danke für Eure Antworten!!!

Beitrag von ayshe 21.11.10 - 18:43 Uhr

Laß es doch einfach einschlafen.

Beitrag von sonne-77 22.11.10 - 07:44 Uhr

Mach deiner "Freundin" eine Ansage :-[, es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder merkt sie das sie dich vernachlässigt hat und möchte es ändern oder sie ist deiner Meinung und es ist besser die Freundschaft zu beenden. Du kannst dich aber auch einfach nicht melden und schauen ob es ihr auffällt und wenn sie sich nicht meldet, ist sie keine Freundin und das Problem hat sich von alleine gelöst.

Lg melissa

Beitrag von feuteu77 23.11.10 - 10:00 Uhr

Ganz ehrlich mit "Freundschaft"hat das nichts mehr zu tuen,,,Vergiss sie sie ist es nicht wert ...Lieber keine freunde als falsche freunde die einem nur ausnutzen wen kein anderer da ist ,ist man gut genug,Vegiss es !!!

Beitrag von gwenni77 28.11.10 - 13:11 Uhr

Ich hab in den Nachrichten gesehen, dass sich Freundschaften alle 7 Jahre austauschen, d.h. 7 Jahre klappt die Freundschaft und dann ist sie vorbei, egal wie.

In deinem Fall habe ich gemerkt, dass deine "Freundin" deine Energie absaugt, weil sie selber keine aufbringen kann. Sie meldet sich, sobald ihr Energiepegel runter ist.

Lass diese Freundschaft im Sand verlaufen, melde dich nicht mehr bei ihr. Womöglich wird sie dass in den ersten Wochen nicht merken, aber sobald du nicht mehr ans Telefon gehst, wenn was ist, wird sie ins stocken geraten.

Dein Leben ist wichtig und deine Familie. Nicht ihre. Es werden neue Freundinnen kommen, mit denen du viel mehr Spaß hast und die sich auch bei dir melden werden, ohne Energien von dir haben zu wollen.

LG