baden und schlafen ????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julisonne82 21.11.10 - 18:46 Uhr

ich habe mal ne frage.
meine süße ist eine woche alt/jung und heute wollen wir baden (nabel ist ab).

soll ich das am besten vor oder nach dem stillen tun?

und noch eine frage:

wann und wie legt ihr euere mäuse schlafen?
bis jetzt habe ich so gegen 23-24 uhr das letzte mal gestillt (je nach dem wie sie hunger hatte, haben noch keinen festen rhythmus) und dann bin ich mit ihr ins bett (sie hat ein beistellbett).
ist es ratsam sie vielleicht schon vor der letzten mahlzeit, also so gegen 20 uhr, in ihr beistellbett zu legen?
bis jetzt hat sie immer mit mir und meinem freund auf der couch gelegen und geschlafen.


ach ja, fragen über fragen...

danke schon mal für eure antworten.

julisonne mit luisa (7 tage)

Beitrag von freno 21.11.10 - 18:51 Uhr

Hallo

Also ich hatte die ersten 3 Monate meinen Sohn immer bei mir. Am Anfang schlief er auch auf der Couch oder wahnsinnig viel auf dem Arm. Er schrie nicht und war zufrieden Gestillt habe ich, wenn er etwas quengelte. Egal ob nach einer oder 3 Stunden.

Er hat auch nachts nie allein geschlafen. Es hat sich so super eingependelt, dass ich ihn abends ins Elternbett lege und ihn stille bis er einschläft. Dann gehe ich raus.

Er muss nie allein einschlafen bisher. Der Stress kommt noch früh genug.

Gruß

Freno

Beitrag von freno 21.11.10 - 18:52 Uhr

Ach ja, zum Baden noch.

Ich habe versucht einen Zeitpunkt zu finden in dem er gestillt und dann eine Runde geschlafen hatte. D.h. er war noch satt, aber es kam nicht gleich wieder alles raus und ausgeschlafen war er auch.

Wenn das nicht so war habe ich es gleich gemerkt, dann hat er nur gequengelt.

Gruß

Freno

Beitrag von fonziemay 21.11.10 - 18:53 Uhr

ob vor oder nach dem stillen, mußt du selbst entscheiden - wann ist dein baby gelassener und ruhiger? natürlich sollte sich nicht hungrig sein, aber auch nicht todmüde (baden macht ja eh schon sehr müde). bei uns wurde und wird immer abends gebadet und danach auch noch (in den schlaf) gestillt.

die schlafzeiten waren bei uns anfangs auch unregelmäßig. meist hab ich mich mit unserem lütten gegen 22/23 uhr ins bett gelegt, vorher hat er bei uns im wohnzimmer geschlafen/gekuschelt/gestillt. als er etwa drei monate alt war, hab ich festgestellt, daß er seinen ersten großen müdigkeitspunkt um ca. 19 uhr hatte, und ab da haben wir ihn dann einfach immer zwischen 19 und 20 uhr bettfertig gemacht und nach dem stillen in sein eigenes bett im kinderzimmer gelegt (ist näher am wohnzimmer, wir hatten damals noch kein babyphone), und wenn er sich das erste mal gemeldet hat oder ich ins bett bin (je nachdem, was zuerst war), hab ich ihn dann immer mit rüber genommen. ich sehe kein problem darin, ein so kleines baby abends im selben raum zu haben, wo man noch wach ist und liest oder leise fernsieht, solange das den schlaf des babies nicht stört.

Beitrag von hebigabi 22.11.10 - 07:56 Uhr

Vorm Stillen baden - NE , das ging mit meinen beiden garnicht, denn wenn die wach waren hatten die HUNGER und zwar jetzt und nicht gleich.

Also - eine Brust gegeben, dann gebadet und danach die andere, dann waren sie wunderbar müde und daher wurde bei uns abends gebadet.

Ob ihr sie abends bei euch lasst oder ins Bettchen legt müsst ihr entscheiden, aber kannst du es haben, wenn sie soooooo weit weg liegt ;-) - wahrscheinlich weniger, also lass sie bei euch.

LG

Gabi

PS: Findet heraus, was euer Weg ist- nicht was andere meinen, was für euch gut ist