Horrorwochende mit Krankenhausaufenthalt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dennia 21.11.10 - 18:50 Uhr

Bin ich froh, dass dieses Wochenende rum ist! Seit Mittwoch hat unser kleiner gefiebert ( bis 39,8 Grad), nichts ungewöhnliches, diesen Herbst hat er ständig hohes Fieber und Infekte ( regelmäßig über 40 Grad). Bisher ist auch noch nie was passiert.

Aber am Donnerstag frühen Abend dann, hatte er einen Fieberkrampf. Das war so schrecklich. Wir haben gedacht er stirbt, er war nicht mehr ansprechbar, hat gekrampft, gezuckt und die Augen waren ganz starr, aus seinem Mund ist Blubberspucke geflossen, er hat nicht richtig geatmet. Zuerst haben wir gedacht er hätte sich verschluckt und haben wie verrückt versucht ihn zum Atmen zu bringen. Das waren wirklich schreckliche Minuten. Haben dann den Notruf gerufen. Und noch bevor die Notärtze mit Blaulicht eintrafen, gings ihm dann doch wieder besser, er hat wieder auf uns reagiert, war wieder da.

Hab schon oft über Fieberkrampft gelesen, aber wenn man ihn dann selbst erlebt, war dass doch was anderes. Waren dann bis heute nachmittag im Krankenhaus, er wurde dort überwacht. Es hat sich jetzt gezeigt, dass er das Dreitagefieber hatte. Er ist immernoch total schlapp, aber das Fieber ist weg. Haben uns so Sorgen gemacht.

Musste das einfach mal runterschreiben ( sorry fürs #bla#bla), um das ganze selbst ein wenig zu verarbeiten.

Wünsch Euch allen noch ein schönes Restwochende!

LG

Beitrag von emeri 21.11.10 - 19:10 Uhr

hey,

wir hatten das "vergnügen" eines fieberkrampfes am dienstag. war gott sei dank nicht alleine daheim, aber das gefühl zu haben, das kind stirbt einem im arm weil man nicht erkennt ob es atmet oder nicht, war so ziemlich das schrecklichste, was ich jemals im leben erlebt habe... und das brauche ich ehrlich gesagt auch nicht mehr.

darum habe ich jetzt riesigen respekt vor fieber... und würde nie wieder auf über 39 grad fiebern lassen. naja, man lernt eben immer dazu.

euch alles gute :-)

lg

Beitrag von eisflocke 21.11.10 - 21:39 Uhr

Allein beim Lesen schießen mir ja schon die Tränen in die Augen und der Kloß im Hals kommt... gibst du dann bei über 39 Grad Fieber Medikamente? Kann so ein Krampf nur bei über 40 Fieber kommen? #kratz

Beitrag von postrennmaus 21.11.10 - 21:48 Uhr

Hallo!

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass ein Fieberkrampf ein Krampfanfall mit vorangegangenem/gleichzeitigem Fieber ist. Das Fieber ist nicht ursächlich für den zerebralen Krampf verantwortlich und es gibt auch keinerlei wissenschaftlichen Beleg, dass fiebersenkende Mittel einen Fieberkrampf verhindern. Um den zu verhindern müsste man theoretisch bei jedem Fieber krampflösende Mittel geben...

Fiebernlassen erhöht nicht das Risiko für einen Fieberkrampf!!!


Lg und allen Betroffenen gute Besserung!!!

Beitrag von meetic 21.11.10 - 19:14 Uhr

Ups, das ist ja echt schlimm. Wir wuenschen euch erholsame Tage.

Lg.

Beitrag von e-behm 21.11.10 - 19:17 Uhr

#liebdrueck

Boa ich fühle mit euch bzw ich kann es nur erahnen......wir hatten das noch nicht und ich will das auch nie haben. Wünsche euch trotzallem ein schönes rest wochenende

Beitrag von nina1984 21.11.10 - 19:44 Uhr

Ohhh fühl dich gedrückt. Wir hatten das vor ein paar Wochen. Das Gefühl ist soooo schrecklich. Ich wusste nichts vom Fieberkrampf und dachte wirklich, dass er stirbt.

Beitrag von annimami81 21.11.10 - 20:06 Uhr

Hallo,

ich weiß genau wie Du Dich fühlst.. Mein Sohn ist leider auch ein Fieberkrampfkind.. Wir haben den vierten letzten Mai gehabt und jetzt kommt ja wieder die Erkältungszeit#zitter
Es ist wirklich schrecklich und es kann keiner nachvollziehen der das nicht selbst mit ansehen musste.. Das wichtigste ist, dass man sich einredet, dass es "nur" schlimm aussieht und nicht gefährlich ist.
Kopf hoch#sonne
lg Anni

Beitrag von emeri 21.11.10 - 20:15 Uhr

phu, 4 mal ist schon heftig... ich drück euch die daumen, dass ihr die nächste fieberzeit krampffrei übersteht.

lg

Beitrag von annimami81 21.11.10 - 20:23 Uhr

Dankeschön:-) Hoffe bei Euch bleibts einmalig (ist ja meistens so...)..
LG