zuviel angst vor allem......

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von laila10 21.11.10 - 19:18 Uhr

Erstmal möchte ich mich euch vorstellen und mich dann offiziell dem fortgeschrittenen Kiwu anschließen....

Ich bin 26, verheiratet und wir warten schon seit 3 Jahre auf nachwuchs
Laut FA ist bei mir alles i.o und bei meinem mann auch. Warums nich klappt weiß keiner so genau

dann mal zu meinen anliegen

ich hab eine Angststörung und mach mir zur zeit wieder echt viele gedanken
ich weiß grad nicht weiter und die wirkt sich gerade auch auf den Kiwu aus.
alles was mit dem Thema zu tun hat macht mich grad irre, ich bin nur noch am heulen und weiß echt nicht weiter. Steiger mich in alles was ich sehe, lese oder höre rein....
Ich müsste umbedingt die Notbremse ziehen, aber ich find sie nicht!!!!:-(

es ist echt schwer mein Problem zu beschreiben aber ich hoffe es kommt irgendwie an.

lg, die laila




Beitrag von connie36 21.11.10 - 19:33 Uhr

hi
die möglichkeit wäre, bevor ihr weitermacht, viell. einen psychologen zu konsultieren. du machst dir sonst evlt. noch deine partnerschaft kaputt und dich selber.
pausiere, suche dir hilfe, und bau dich selber erstmal wieder auf, bevor du dich dann in eine ss stürzt.
lg conny

Beitrag von laila10 21.11.10 - 19:39 Uhr

Das überleg ich auc schon die ganze zeit, hab auch schon angerufen nur hat er leider eine WS und die ist nicht gerade kurz

Ich spiele mit den gedanken in eine klinik zu gehen
aber ich weiß nicht ob ich da richtig aufgehoben bin und die nich noch denken das ich einen an de klatsche hab "nur wegem einen Kiwu"

Beitrag von majleen 21.11.10 - 19:49 Uhr

Wenn man akut Hilfe braucht, dann gibt es eigentlich in jeder Stadt eine psychologische Ambulanz, die sehr schnell Termine vermittelt. Wünsch dir alles Gute #blume

Beitrag von connie36 21.11.10 - 19:50 Uhr

die kiwu zeit ist leider keine einfache zeit, gerade wenn es nciht so klappt wie man dachte.
ich bin da 4,5 jahre durch gegangen. hatte nur das glück schon zwei grössere kinder zu haben. ich glaube ganz ohne kinder kann man da shcon kaputt gehen.
man sieht andere, die 4 kleine kinder haben, alle unter 3 jahre....und fragt sich,...warum die?
ich denke für dich wäre eine auszeit, muss ja nicht lange sein, eine vernünftige sache, denn auch die anfangszeit der ss ist kein zuckerschlecken. im nachhinein würde ich sagen, trotz der 4,5 jahre wartezeit, war das noch die entspanntere zeit, als die ersten 9-12 wochen.
mag sich dämlich anhören, war aber so...die angst, ob alles ok ist, ob es an der richtigen stelle sitzt, sitzt es fest....bleibt es...ist es zu klein, sieht man schon den herzschlag...all das wird dich noch mal runterziehen.
versuche deine reserven wieder gefüllt zu bekommen.
lg conny

Beitrag von laila10 21.11.10 - 20:03 Uhr

ich glaube du hast den nagel gerade getroffen.....
das ist echt noch viel schwieriger, ich habe 4 Mädels die zu meinen richtig engen Kreis gehören und mit den ich über all das gesprochen habe....
Leider habe, denn alle vier sind schwanger und ich will die 4 mit meinen
Problemen nun nicht mehr belasten
Sie zu sehen tut echt weh, aber ich gönn es denen ja auch so ist das ja nicht es ist halt verdammt schwer für mich

ich kann einfach nicht mehr abschalten ich geh mit dem thema schlafen und steh damit auch wieder auf.....

Ich glaube auch das ich ne längere Pause brauche um dann erhölt voll durch starten zu können aber wie schon gesagt ich weiß nicht wie ich mir am besten hilfe holen kann bzw. wohin mit mir
eine ambulante Station haben wir in unser Dörfchen nich.....

vielen dank fürs zuhören und antworten

Beitrag von connie36 21.11.10 - 20:29 Uhr

hi
es gibt auch hilfe in kliniken in der umgebung. erkundige dich, welche eine psychologische station haben.
wünsche dir viel erfolg.
lg conny

Beitrag von mausie19 21.11.10 - 19:33 Uhr

hallo ich bin heike erst 20 ich kann dich gut verstzehen weil ich genauso fühle wie du.weißt du was ich mir vor genommen habe ich und mein mann mach 1 tag der nur für uns ist und du solltest dir auch nicht so viel streß machen wegen den wunsch weil das negativ auf dich ausüben kann.Deine angstörung ist nicht der auslöser das es nicht klapp denke ich also mach dir kein streß ich weiß wie anstrengend das ist aber genisse es mit dein partner ein zu sein ohne immer zu denken jetz muss es klappen .lgheike

sorry meine schreibweise ist nicht perfekt fallst du noch was auf dem herzen bin immer bereit ;-)

Beitrag von ivenhoe 22.11.10 - 11:55 Uhr

Hallo Laila

Ich habeeure Diskussion von gestern noch gelesen. Ein Satz von dir ist mir besonders hängen geblieben: die Kiwu-Angst ist das letzte vor dem einschlafen und das erste wenn man am morgen wieder erwacht.

Du schreibst mir aus der Seele, das ging seeeehr lange so. Ich habe mich auch immer wieder gefragt, ob ich nicht psychologische Hilfe in Anspruch nehmen soll und da ich nicht so genau wusste wo, wie und wer habe ich es dann gelassen.

Allerdings geht es mir zur Zeit auch viel besser. Ich habe mir das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart gekauft. es hat mir mehr geholfen, als ich erwartet hätte. Es ist etwas esoterisch, aber sie beschreibt wunderschöne Bilder, die man sicherstellen kann und gerade auch das Thema Angst wird besprochen.

Ich glaube, ich bin wirklich gelassener geworden, obwohl wir seit über 4 Jahren üben und ich nach der 1. ICSI am Boden zerstört war.

Ein Buchersetzt sicher keinen Therapeuten, doch es kann ein Anfang sein.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft, gib die Hoffnung nicht auf und lass dich nicht von der Angst rumkommandieren.

Lg
Ivenhoe