josie ist in der kklinik

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sinta75 21.11.10 - 19:37 Uhr

hi

so bin nun wieder da.nachdem wir nun ja schon seit 3 wochen mit bronchitis und mittelohrentz. zutun hatten (u.a. mit amoxicillin-allergieschub),haben wir freitag beim doc gesagt bekommen ,josie wär wieder total fit(sollte morgen geimpft werden#rofl).heut morgen hol ich sie aus dem bett,war sie am röcheln.kein fieber , nur etwas schläfrig.hab dann nen hub salbutanol und flutide gegeben.verweigerte auch das essen.man konnte zusehen wie es ihr stündlich schlechter ging.um 11.30 kamen wir dann beim notdienst rein,und die ärztin sah uns, noch im flur bekamen wir die krhs einweisung, und sie meldete uns an.war schon kalk weiss,bewegte sich kaum noch,rang nach luft,war knall heiß.#schock
im krhs 13.30 hatte sie dann 40,8`c,sättigung von 89,jetzt um 17.30 war sie noch bei 39,6´c,trank+essen immer noch nicht.hz bei 210.
hab grad angerufen.sie hat wohl total den ausraster gehabt #klatsch, und wurde jetzt mit dormicum ruhig ,,gestellt``, laut meinem ex.
bin echt fertig.meine arme maus.nochdazu wurde tessa heut 2 jahre ,und mussten alles absagen#heul
bin mal gespannt,wasmorgen als diagnose rauskommt.das wird heut ne schlaflose nacht.

Beitrag von iseeku 21.11.10 - 19:41 Uhr

#schock ruhig gestellt? arme maus #schmoll
gute besserung!
warum ist sie denn alleine?

Beitrag von sinta75 21.11.10 - 19:44 Uhr

ist sie zum glück nicht.der papa ist dabei,aber der bekommt sie nicht so schnell ruhig wie ich.
die großen können leider noch nicht allein bleiben, und mein ex bekommt das mit den 4 nicht hin#rofl.also hatte ich keine andere wahl.
hab grad angerufen, die schwester ruft gleich zurück.möchte wissen was da los ist.

Beitrag von iseeku 21.11.10 - 19:54 Uhr

das hab ich falsch verstanden...
da hst du ja ganz schön was zutun #schwitz

Beitrag von lilaluise 21.11.10 - 20:01 Uhr

hallo
ich drück die Daumen, dass es deiner kleinen bald wieder besser geht!
darf ich dir eine Frage stellen?ich hab auf deiner vk gesehen, dass 3? deiner kinder frühchen sind nach vorzeitigem Blasensprung...ist denn das Risiko hoch wenn man schon mal einen vorzeitigen BS hatte, dass einem das in der nächsten schwangerschaft wieder passiert?is jetzt nicht so dass ich bald wieder schwanger werden will, aber irgendwann vielleicht doch...
lg luise

Beitrag von sinta75 21.11.10 - 20:17 Uhr

hallo luise

nein,man sagte mir,dass ich einfach nur pech hatte.zudem war ich auch immer sehr negativ eingestellt (gedanklich), so dass ich halt eine unbewusste innere abwehr gegen die babys hatte.deswegen hat der körper mit hoher wahrscheinlichkeit, so reagiert (mit vorzeitigen wehen). zumal bei allen 3 mein instinkt sagte ,dass da was nicht stimmt , und ich immer kurz vor den blasensprüngen die wehenhemmer eigenmächtig abgesetzt habe. hatte ja auch immer recht.hätte ich dies nicht getan,wären alle 3 tod zur welt gekommen.

Beitrag von lilaluise 21.11.10 - 20:26 Uhr

#liebdrueck da hast du wirklich was mitgemacht, wenn ich mir vorstelle das noch mal zu erleben...#zitter
aber warum wären deine babys tot auf die welt gekommen wenn du den wehenhämmer nicht abgesetzt hättest?sry wenn die frage blöd ist!das ganze thema beschäftigt mich immer noch sehr, obwoohl mein kleiner jetzt auf der welt ist...ich löcher alle die ähnliches erlebt haben#schein

Beitrag von sinta75 21.11.10 - 20:54 Uhr

leni hatte durch den blasensprung in der 31ssw sich ne infektion eingefangen. bei 34+2 oder 3 ,gingen die alarmglocken los bei mir.war beim fa der sagte alles ok.hab sie dann weggelasen, und 35+0 kam sie dann spontan.das fruchtwasser war schwarz, und stank wie gülle.sie selber atmete kaum,oder bewegung fehlanzeige.der notarzt der neointensiv (war 70km weg) , sagte uns nur 1 tag länger und sie wäre tod.hatt auch die ersten 24std übel ausgesehen
tessa konnten wir zuerst keinen grund (us) feststellen,dann beim ks wurde festgestellt, dass die nabelschnur einen knoten hatte.war grad noch so .musste kurz reaniemiert werden.hatte sich wohl unter der einleitung zugezogen.
josie hatte den darm von anfang an spiegelverkehrt angelegt, und zusätzlich eine schlinge in einer bauchhernie (zwerchfellbruch) eingeklemmt.dadurch wurde sie ab der 27ssw nicht mehr versorgt.hatte die ärztin übersehen.5 tage nach absetzten kam sie dann.2 tage später hat sie dann die not-op bekommen.wenn es im bauch passiert wäre (platzen der darmschlinge) wären wir ne woche (geburt 10.8- tod? 17.8)später beider hopps gegangen.sie wurde rein rechnerisch (regel) bei 32+4 geboren. reife+ernährungszustand entsprachen der 28-29ssw.

Beitrag von lilaluise 21.11.10 - 21:04 Uhr

da hast du mit deinen kindern ja ganz schön was erlebt. hut ab dass du nie den mut verloren hast wieder schwanger zu werden. um so mehr drück ich euch die daumen, dass es deiner kleinen maus bald wieder besser geht...scheinen ja kleine kämpfer zu sein deine kinder!
lg

Beitrag von hannah.25 21.11.10 - 20:19 Uhr

hey,

es tut mir leid, dass josie schon wieder im kh ist und dass es ihr so schlecht geht :-(
ich drück euch ganz, ganz fest die daumen, dass es ihr bald besser geht und dass sie auch nichts schlimmes hat.
außerdem wünsch ich dir trotz allem viel kraft und gute nerven! #liebdrueck

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzehn und #baby Per ganz fest im Arm und nicht mehr im Wärmebettchen (16 Tage alt)

Beitrag von lilaluise 21.11.10 - 20:28 Uhr

wow er ist nicht mehr im wärmebettchen...#huepf super, er macht ja riesenfortschritte- das freut mich total für dich!

Beitrag von hannah.25 22.11.10 - 06:56 Uhr

Hallo Luise,

vielen lieben Dank. Er macht das richtig, richtig toll und wir sind super stolz auf ihn!!
Ich hoffe, dass euch mit Leonell auch sehr gut geht und ihr ganz viel Freude nun daheim habt. :-)

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm (17 Tage alt)

Beitrag von lilaluise 22.11.10 - 16:06 Uhr

danke...das haben wir.leonell ist so ein liebes und ausgeglichenes baby- er entschädigt für alles.

Beitrag von hannah.25 22.11.10 - 19:38 Uhr

Hallo Luise,

das freut mich total für euch und ich denke auch, dass unsere Kinder uns für alles entschädigen und vor allem richtig mit Liebe überschüttet werden, weil wir ja wissen, dass es nicht selbstverständlich ist, dass sie da sind.

Ich wünsch euch weiterhin alles Gute und super viel Freude mit ihm und seiner Schwester.

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm bzw. friedlich neben mir auf dem Bett schlafen :-) (17 Tage alt)

Beitrag von sinta75 21.11.10 - 20:37 Uhr

danke hanna

wow,das ging jetzt aber schnell!#sonnedann gehts ja bald heim.trinken geht ja auch schon ohne sonde.ich gönn es euch so sehr#liebdrueck.geniesst eurer glück, denn ihr habt es echt verdient.
josie hatts wohl richtig erwischt.die rechte lunge sieht sehr schlecht aus.hat nun auch nen allergischen schock auf die antibiotika gehabt,darum ist sie auch so ausgeratet.

Beitrag von hannah.25 22.11.10 - 06:58 Uhr

Hallo Sinta,

vielen lieben Dank. #liebdrueck Ich bin richtig froh, dass es ihm so gut geht. Immerhin musste er wegen meiner Gesundheit eher kommen. #schmoll
Aber er hat es uns allen ja schon in der Schwangerschaft gezeigt, was für ein Kämpfer er ist. ;-)

Dass es Josie so dolle erwischt hat, tut mir total leid. Ich hoffe sehr, dass ihr ein Antibiotikum findet, auf das sie nicht so allergisch reagiert und dass sie ganz schnell wieder gesund ist und die Lungenentzündung los wird. Ich hasse diese Krankheit.
Und es ist schlimm, sein Kind so leiden zu sehen. Ich drück euch sämtliche Daumen und wünsch dir ganz viel Kraft und Josie gute Besserung!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm (17 Tage alt)

Beitrag von sinta75 21.11.10 - 20:32 Uhr

so die schwester hat grad zurück gerufen. josie hat wirklich seditiva bekommen,aber es ging nicht anders. sie hat ja um 15 uhr zwei antibiotika i.v. bekommen (weiss nicht welche). sie hat darauf auch allergisch reagiert#zitter.das äußerte sich in einem extrem schnell ausufernden ausschlag,derbe luftnot, und heftige schreiattacken (vor schmerz).hz war bei 230.#schwitz
sie hat sich im bett rum geschmissen (das heftigst,dass bett schob sich wohl mit angezogenen bremsen von der wand),brüllte wie am spiess , und war völig weggetretten .#schock
wird nun ausgetestet,wegen antibiose,was sie nehmen kann. sie hat eine heftige pneumonie (rechte lunge ist sehr schlecht)

Beitrag von minkabilly 22.11.10 - 08:18 Uhr

Gute Besserung kleine Josie