Wie oft geht ihr mit Eurem Hund rauß?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von marlyn 21.11.10 - 20:10 Uhr

Hallo liebe Hundebesitzer!

Hatten heute auf dem Hundeplatz eine große Diskussion bezügl. Gassi gehen, vor allem bei "Haus mit Garten"-Hunden.

Das Wohnungshunde-Besitzer öfter gehen müssen, ist ja klar, allerdings lassen einige Garten-Besitzer ihre Hunde nur in den Garten zum Geschäft machen und gehen z.B. bei schlechtem Wetter garnicht rauß spazieren.

Amigo geht morgens nach dem Aufstehen auch in den Garten zum pieseln, nach dem Frühstück wenn meine zwei kleinen Kinder fertig angezogen sind, gehen wir eine große Runde, so ca. 1,5 Std.
Dann frisst und schläft Amigo, und so gegen 16 Uhr (im Winter, im Sommer eher später gegen 18 Uhr ) drehen wir nochmal eine ca. 1 Stündige Runde. Gegen neun frisst er wieder und bevor wir ins Bett gehen, schicken wir ihn auch nochmal in den Garten zum pieseln.
Dann schläft er wieder bis morgens und alles beginnt von vorne.

Für alle Nicht-Doggen-Experten: Doggen brauchen im Durchschnitt 18-20 Stunden Schlaf um gesund zu bleiben. Sag das nur vorsichtshalber, da ich hier schon mehrfach deswegen zum Tierarzt "geschickt" worden wäre...

Also, ich finde zweimal in den Garten pieseln jetzt nicht so "faul". Wie handhabt ihr das?

LG Marlyn

Beitrag von dominiksmami 21.11.10 - 20:21 Uhr

Huhu,

wir sind Haus mit Garten Eigentümer *g*

Ich gehe normalerweise 4 mal am Tag mit Wolf, 2 mal nur kurze "Pipirunden", zweimal etwas länger und am WE dann richtig lange.


Regnets stark...muß mein Hund nicht *lach*, er weigert sich einfach, das einzige wozu ich ihn dann eventuell mit viel "bitte, bitte" bekomme ist schnell mal auf die Wiese zu huschen und das Bein zu heben, von daher stimmts auch bei uns...wenns das Wetter sehr schlecht ist gehe ich so gut wie gar nicht mit Wolf.

Ansonsten passiert das nur wenn ich krank bin, mein Mann ist ja 12 Stunden ausser Haus und da muß dann auch schonmal die Wiese herhalten.

lg

Andrea

Beitrag von marlyn 21.11.10 - 20:26 Uhr

Das mit dem Regenwetter kenn ich, da muß Amigo nicht!! Er geht zur Haustür, streckt die Nase raus und bei Regen dreht er wieder um.
Ich krieg ihn dann auch nicht durch die Tür, wenn 80 kg nicht pieseln müssen, gehen die halt wieder ins Körbchen...

Meinte nur generell, also nicht nur bei schlechtem Wetter, da geht eigentlich jeder "kürzer" ;-)

Beitrag von alkesh 21.11.10 - 20:27 Uhr

Morgens geht er zum Pinkeln in den Garten und dann geht es entweder noch vor dem "Frühstück" raus (eher selten) oder 1-2 Std. danach.

Nachmittags/Abends geht es dann noch mal durch den Wald, da versuchen wir meist auf die Spielwiese zu kommen damit er "Kontakte pflegen" kann.

Bevor wir ins Bett gehen, geht er noch mal in den Garten.

Dazwischen lassen wir ihn auch raus, wenn er möchte, im Sommer steht die Tür immer auf.

Bei uns ist kein Tag wie der Andere, immer andere Zeiten, aber der Hund kommt meist 2x raus. Schaffen wir das aus irgendwelchen Gründen nicht, nimmt ihn Jemand mit oder wir gehen eine extra große Runde um die Mittagszeit (heute z.B.), dann reicht ihm das, nur 1x gehen ist aber eine Ausnahme!

LG

Beitrag von dore1977 21.11.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

wir haben ein Haus mit Garten und die Hund wird nie in den Garten "geschickt" um sich zu lösen. Das finde ich total *bäh*
Wen es allerdings mal passiert dann wird es halt weggeräumt. Wir gehen so 3-4 mal am Tag raus. Ich muss zugeben das wir uns etwas nach dem Wetter richten aber nicht mir zu liebe sondern unsrem Hund zu liebe. Die hasst Regenwetter wie die Pest und sieht überhaupt nicht ein wieso sie bei Dauerregen mehr als nötig rum laufen soll. Ok als Bulldogge hat sie dem Regen auch nicht wirklich viel Fell entgegen zu setzen.

Ich glaube sie würde sich nicht einmal lösen wen sie sie bei Regen einfach in den Garten schicken würde. Ich denke sie würde mich ziemlich doof anschauen und rein wollen.
Unsre "Regenrunde" ist ca 15 Minuten lang das reicht ihr dann. Bei guten Wetter sind wir natürlich viel länger draußen.

LG dore

Beitrag von kitty1979 21.11.10 - 20:40 Uhr

Hallo Marlyn!

Also ich muss zugeben, bei uns ist das total unterschiedlich.

Wenn es das Wetter zulässt bringe ich meinen Sohn morgens zu Fuss in den Kindergarten, und hole ihn mittags auch zu Fuss wieder ab. Das ist jeweils etwa 45 Minuten. Abends geht mein Mann dann noch mal ne kleine Runde (15 Minuten) mit ihm. Vorm ins Bett gehen lassen wir ihn noch mal zum Pieseln in den Garten.

Aber Ben ist total genügsam. Vorletzte Woche war es so, dass mein Sohn Samstags nach ner OP aus dem KKH entlassen wurde und die Kleine den ganzen Mund voller Herpes hatte. Da musste Ben ehrlich gesagt öfter in den Garten, wenn ich nen Babysitter hatte, bin ich ne Runde mit ihm gegangen.

Heute z.B. ist er morgens ne Stunde gegangen, und heut Nachmittag bin ich auch noch mal ne Stunde mit ihm rausgegangen. Heute abend geht er noch mal zum Pinkeln in den Garten - ihm reicht das. Er liegt total entspannt vor dem Kamin und pennt (oder ist schon gar ;-))

Ab dem 1.12. läuft das dann noch mal anders, da ich dann wieder halbtags arbeiten gehe. Aber ich denke das wird auch kein Problem.

Lg Nicole

Beitrag von castorc 21.11.10 - 20:49 Uhr

Wir haben einen Garten mit extra Hundeecke (4qm) für den Notfall. Aber da machen unsere Hunde nicht hin. Sonst ist der Garten tabu, da wir ein Kind haben und ich das widerlich finde.

Wir gehen morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafen gehen. Zwischendurch je nach Wetter 2 kleinere Runden oder halt ´ne große Runde im Feld/Wald oder sonst wo. Manchmal gehen wir 3x pro Tag, meistens aber 4 x.

Beitrag von biibii 21.11.10 - 22:06 Uhr

Hallo

ich habe einen Münsterländer #verliebt

Wir gehen IMMER 3 mal am Tag Gassi, morgends 1-1,5 Stunden, nachmittags 1-1,5 Std. und abends noch mal eine halbe Stunde. Zwischendurch geht sie in den Garten zum spielen. Wenn ich es zeitlich schaffe, machen wir täglich 15 Min. "Training" um unsere "Hausaufgaben" zu erledeigen :-) Dann sind wir noch 2 mal in der Woche auf dem Hundeplatz #schwitz

Lg

Beitrag von liki 21.11.10 - 22:43 Uhr

Hallo Marlyn!

Wir sind Haus mit Garten-Besitzer und handhaben das so:

morgens vor dem Frühstück gehe ich 30 Minuten spazieren (meist holen wir dann dabei Brötchen..)

mittags, nach der Arbeit, gibt es die große Runde 1-1,5 Stunden.

Abends dann nochmal, je nachdem, wie stressig der sonstige Tag ist, eine Runde (mit dem Rad oder zu Fuß, oder eine extra Spiel-Verabrdungs-Runde mit dem besten Hundefreund) zwischen 30 und 60 Minuten.

Der Tag endet um 22 Uhr, da gehen wir nochmal ca. 20 Minuten mit ihr raus.

Im Garten spielen wir zwischendurch mit dem hund - vor allem meine Kinder nutzen das, mein Sohn ist noch zu jung, um allein mit ihr gasi zu gehen, also geht er zwischen den Spaziergängen mit ihr in den Garten und spielt dort mit ihr.

Wenn ich krank bin oder mal so richtig Land unter hier ist.. dann allerdings bin ich froh, wenn ich einfach in der Jogginghose in den Garten schluffen muss.. kommt aber höchst selten vor.

LG, liki

Beitrag von liki 21.11.10 - 22:44 Uhr

*mpf* es heißt nicht "gasi gehen", sondern Gassi. *schäm* #schwitz

Beitrag von cherokee 22.11.10 - 05:14 Uhr

Huhu,

also, ich kann eigentlich von beiden 'Situationen' reden... bis vor einigen Monaten war meine Hexe noch ein Haus und Hof Hund :P
Ich bin morgens mit ihr eine Runde gegangen (ca. 30 Minuten) hatte so gut wie immer die Gartentüre auf, aber die Dame wollte sich ihren Rasen ja nicht dreckig machen, auf dem sie spielt ;)
Demnach war sie zwar den ganzen Tag draußen, aber Mittags ihre 3 Stunden Gassi mussten schon sein, genau wie nachmittags noch mal ne Stunde und vorm ins Bett gehen ;) muss natürlich noch ne halbe Stunde GuteNachtGassi sein.
Heute wohnen wir in einer Stadtwohnung und die Zeiten sind eigentlich die selben, wenn wir auch viel mehr laufen und spielen, weil eben der Garten zum austoben fehlt!

Beitrag von minimoeller 22.11.10 - 09:05 Uhr

Hallo,

wir haben eine 1 jährige Mischlingshündin und sind auch Haus mit Grundstücksbesitzer.

Der Garten darf zum Lösen benutzt werden; das große Geschäft wird anschließen sofort beseitigt.

Allerdings passiert das nur in Ausnahmefällen, da Emmy immer ca 20 Minuten laufen und schnüffeln muss, bevor sie sich löst.

Wir immer 3 mal am Tag mit ihr raus. Bei Wind und Wetter. Morgens eine halbe Stunde in den Wald, Mittags oft zur Hundewiese (1Std) und Abends noch mal so ca 1 Std.

LG

Beitrag von aussiegirl600 22.11.10 - 11:43 Uhr

Wir sind mit unseren Hunden trotz Garten 3mal am Tag rausgegangen, morgens je nach Tag 20min bis 1h. Nachmittags ca 1,5h. Abends nochmal kurz um den Block.

Mein Freund geht mit seinem Hund oft nur einmal am Tag - der Hund kann aber fast immer in den Garten. Optimal finde ich das aber nicht.

Beitrag von karpatenpferd 22.11.10 - 12:30 Uhr

Hallöchen,

unsere Hunde (beides mittelgroße Mischlinge, 1 & 6 Jahre alt) gehen morgens früh im Garten pieseln und fahren dann etwas später mit mir in den Stall. Während ich unsere Pferde versorge können die beiden Toben, ihre Geschäfte erledigen und vorbeikommende Hundekumpels "treffen".

Nachmittags gehe ich nochmal 1-2 Stunden mit beiden.
Zwischendurch und auch abends gehen sie in den Garten um sich zu lösen. Große Geschäfte werden natürlich umgehend entfernt ;-)

Die Nachmittags-Runden werden in unregelmäßigen Abständen auch durch Fahrradtouren, Spieltreffen/Spaziergänge mit den Hundekumpels oder auch durch Touren am Pferd ersetzt.

LG
Karpatenpferd

Beitrag von anarchie 22.11.10 - 22:59 Uhr

Hallo!

Wir haben nen großen Garten(2400m²) und ein Goldie-Mädchen:-)

Ich geh morgens(gegen 6.30) kurz, dann müssen erstmal die großen Kinder zur Schule, die Kleinen fertiggemacht werden..
Wenn wir alle fertig sind und drinnen das Gröbste erledigt ist(zwischen 9 und 10), gehen wir ne größere Runde.
Dann noch mal ne kleine Runde nach dem Mittag(um 15Uhr herum).
Und eine längere Runde spät abends, also nach 21Uhr...

lg

melanie