Ohne festen Wohnsitz, bekommt man trotzdem Hartz IV?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bussi999 21.11.10 - 20:22 Uhr

Hallo zusammen,

der Vater meiner Kinder und ich haben uns letztes Jahr im April getrennt. Er ist direkt im anschluß zur Nachbarin im selben Haus gezogen. Wir wohnen jetzt sozusagen Rigipswand an Rigipswand. Er hat sich dann hier bei mir abgemeldet. Zum damaligen Zeitpunkt hat er noch gearbeitet.

Dieses Jahr im März hat er seinen Job gekündigt. Es ist klar, daß man nach einer eigenen Kündigung erst mal drei Monate Sperre beim Arbeitsamt bekommt. Kann er dann Arbeitslosengeld beantragen, obwohl er nirgendwo gemeldet ist? Da er vorher nur 20 Stunden die Woche gearbeitet hat, wird er nicht so viel Geld vom Arbeitsamt bekommen. Kann er auch Hartz IV beantragen, obwohl er nirgendwo gemeldet ist? Seine Neue lebt auch vom Amt.

Ach ja, heute habe ich ausversehen einen Brief der Krankenkasse von ihm geöffnet. Da ich bei der selben Krankenkasse bin, habe ich nicht darauf geachtet, daß der Brief nicht für mich war. Er ist seit 1.4. nicht mehr versichert. Da wir noch verheiratet sind (Scheidung wird jetzt eingereicht) hoffe ich jetzt nicht, daß er sich über mich versichern kann über eine Familienversicherung. Und ich hoffe auch nicht, daß die Krankenkasse wegen offener Rechnungen jetzt zu mir kommt.

Sollte ich hier im falschen Forum sein, dann verschiebt mich bitte.

Vielen Dank für eure Antworten

Bussi999

Beitrag von xmarcix 21.11.10 - 20:46 Uhr

hi,

man kann sich ofw melden. also ohne festen wohnsitz. es gibt verschiedene stellen wo man eine postadresse einrichten kann. wenn er das macht und nen perso hat dann kann er alg II beantragen. dann ist er auch automatisch wieder versichert. kürzere zeitabschnitte werden meisstens rückwirkend versichert.


lg marci

Beitrag von bussi999 21.11.10 - 21:50 Uhr

auf dem perso steht ja die adresse wo er wohnt. er ist im selben haus ja nur eine tür weiter gezogen. aber er ist hier halt nicht mehr gemeldet. wird die meldeadresse überprüft oder einfach nur die adresse vom perso im computer eingetragen?

als ich letzten monat einen wbs beantragt habe, weil ich umziehen will, da ich diese nähe nicht mehr aushalte, sagte man mir auf dem wohnungsamt, daß er nirgendwo gemeldet ist. deshalb hat man mir den grund der wohnungssuche nicht ganz abgenommen.

und wenn er hartz IV bekäme, wäre er ja seit april schon wieder krankenversichert. ist er aber anscheinend nicht. alles sehr seltsam.

trotzdem danke

gruß bussi