Babyschlafsack Neugeborenes welche Grösse???????????

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von marika333 21.11.10 - 20:41 Uhr

Huhuuuu!
Uns fehlt noch n Schlafsack für unsere Maus...bin nun etwas irritiert wegen der Größen?#schwitz

Wenn die auf die Welt kommen die Kinder sind sie ja noch voll LÜTT nun wachsen sie jeden Tag n Stückchen...welche Grösse brauche ich denn nun?!

Und diese Angaben in LÄNGE 70CM und so sagt mir nix...
Was soll ich nun kaufen? Ist Länge 70 cm gut?!

Hab das Gefühl kleiner gibts die gar nicht#kratz
Lg Marika 32+0 SSW#verliebt

Beitrag von tosse10 21.11.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

Alvi hat die z.B. in Kleidergrößenangaben. Unser Kleinster ist 50/56. Ich würde im Geschäft nachfragen, denn zu groß sollten die Säcke nicht sein.

LG

Beitrag von woelkchen1 21.11.10 - 20:46 Uhr

70cm sind für Neugeborene zu groß! Es gibt die Neugeborenensäcke in 50/56- also normale Kleidergröße.

Gibts so von Alvi (da könnte man evtl. einen größeren Außensack nehmen, also 62- hab ich mir sagen lassen), oder ich hab meine immer bei Baby Butt gekauft.

Beitrag von lilaluise 21.11.10 - 20:48 Uhr

hallo
der einzigste schlafsack der mich bis jetzt von der größe her zufriedengestellt hat ist der von alvi...da hat mein kleiner in 50/56 schon reingepasst als er erst 2,7kg hatte...
lg luise

Beitrag von kleine1102 21.11.10 - 21:02 Uhr

Hallo Marika!

70cm ist für ein Neugeborenes (also in den ersten Wochen) noch reichlich groß. Wir hatten für unsere Mädels jeweils die Schlafsäcke von Alvi, unser kleinster ist Größe 62/68. Man kann die Träger durch Knöpfe in der Länge variieren und drunter anfangs entsprechend etwas Kleineres anziehen. Unsere Innensäcke (Schlafanzüge tun's auch!) waren allerdings auch schon Größe 62 und 68. Hatten ganz am Anfang noch Schlafanzüge in 56 und 62. Für unsere ältere Tochter hatten wir anfangs von Freunden einen Schlafsack (auch Alvi) in Größe 50/56 geliehen, der passte kaum und war nach zwei Wochen komplett zu klein.

Mit Größe 62 (ggf. 62/68) macht man i.d.R. nichts falsch. Es sei denn, das Baby ist wirklich verhältnismäßig klein- aber dann kann man bei Bedarf immer noch nach der Geburt einen kleineren Schlafsack kaufen (lassen).

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von kasiy 21.11.10 - 21:25 Uhr

Hallo.
Mir wurde von meiner Hebamme der Schlafsack von Lotties Bambini empfohlen, Ökotest "sehr gut".
Größe 55 cm, den kann man dann bis zum halben Jahr nehmen.
liebe Grüße

Beitrag von cori0815 21.11.10 - 21:53 Uhr

naja, ich lese hier immer "zu groß sollten die Säcke nicht sein" - zu klein aber bitte auch nicht!!!

Ich habe selbst das Alvi-Mäxchen für meine Kinder gehabt, für meinen Sohn hatte ich von Anfang an einen in Gr. 62/68 und er hat (bei einer Geburtsgröße von 53 cm) ihn auch von Anfang an getragen - ging wunderbar. Er ist nie reingerutscht oder so (was ja immer gern berichtet wird). Wäre technisch auch gar nicht gegangen.

Für meine Tochter habe ich von einer Freundin unheimlich viele Sachen bekommen, unter anderem ein Mäxchen in Gr. 50/56, in dem kleineren Innensäckchen (also Gr. 50) steckte sie bei einer Geburtsgröße von 50,5 cm drin wie eine Wurst in der Pelle, in Gr. 56 war zwar etwas mehr Spiel, nach 2 Wochen war aber auch dieser knapp an den Füßen. Und das, obwohl meine Tochter eher schmal war, nicht sehr moppelig.

Ehrlich gesagt hätte ich mich sehr geärgert, wenn ich den kleinen Sack neu gekauft (und viel Geld dafür ausgegeben) hätte. Ich habe ihr dann auch gleich den größeren angezogen und lediglich die Ärmchen der Innensäckchen einmal umgeschlagen - passte perfekt.

Beide Kinder konnten den 62/68er tragen, bis sie fast ein halbes Jahr alt waren - das nenne ich lohnenswert.

Ich hatte übrigens auch einen 70cm-Schlafsack für die Kinder, den ich mehr oder weniger von Anfang an benutzt habe. Er war unten zum Kürzer-Binden mit drei kleinen Schlaufen und Bändchen versehen. Ich hatte meinen von C&A, so etwas in der Art:
http://www.cunda.de/Shop/HtmlProduct/product.html?l1=%27Babies%27&l3=%27Accessoires%27&l4=%27Schlafs%E4cke%27&pId=%2710546%27&pClr=%271%27

LG
cori

Beitrag von schnullabagge 21.11.10 - 21:54 Uhr

Hallo!
70cm ist glaub ich viel zu groß, da wird das Kind durch die Halsöffnung reinrutschen und versacken. Also bei Alvi stehen normale Größen drauf. ZBsp. 56 oder so. Wie eben auch die Sachen, die du kaufst.
Wenn das Teil zu groß ist, wärmt es eben auch nicht richtig.
Anfangs muss man schon öfter mal die Größe wechseln, aber so häufig eben auch nicht.
LG Steffi

Beitrag von julimond28 21.11.10 - 22:15 Uhr

Hallo,
wollte unbedingt auch ein alvi baby mäxchen! Stand dann mit einem in 50/56 an der Kasse! Die Verkäuferin hat mir dann abgeraten und meinte sie verkaufe für Neugeborene eigentlich fast immer den 56/62'er!
Habe den jetzt auch genommen! Sollte die kleine jetzt so klein sein das er ihr nicht passt müssen wir halt schnell nochmal los!
Aber ich denke mit dem in 56/62 macht man erstmal nichts falsch! Besser als wenn man einen liegen hat der von anfang an zu eng ist!
LG