Fragen zum MuschG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschkind0808 21.11.10 - 21:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben! #winke

Ich habe mir gerade mal das MuschG durchgelesen und habe ein paar Verständnisfragen:

1. §4 sagt, dass Schwangere keine Arbeiten machen dürfen, bei den sie erhöhten Unfallgefahren ausgesetzt sind, z.B. zu fallen/abzustürzen.
--> heißt: ich darf auf keine Leiter mehr steigen?! oder sind andere "Höhen" gemeint?

2. §8 sagt, keine Nachtarbeit zw. 20 und 6 Uhr.
--> zählt diese Regelung von Mo-Sa?! Oder ist der Sa wieder anders geregelt? Irgendwo hab ich auch was von 18:30 bis 6 Uhr gelesen? Was stimmt denn nun?

Und bis wann muss ich dem AG spät. mitteilen, wie lange ich in Elternzeit gehen möchte?

Fragen über Fragen... hoffe aber auf aufschlussreiche Antworten! #aha

Lieben Gruß, wunschkind0808

Beitrag von shadow-91 21.11.10 - 21:21 Uhr

Huhu,


1. §4 sagt, dass Schwangere keine Arbeiten machen dürfen, bei den sie erhöhten Unfallgefahren ausgesetzt sind, z.B. zu fallen/abzustürzen.
--> heißt: ich darf auf keine Leiter mehr steigen?! oder sind andere "Höhen" gemeint?

- Ja, das heißt dass du nicht auf Leitern steigen darfst

2. §8 sagt, keine Nachtarbeit zw. 20 und 6 Uhr.
--> zählt diese Regelung von Mo-Sa?! Oder ist der Sa wieder anders geregelt? Irgendwo hab ich auch was von 18:30 bis 6 Uhr gelesen? Was stimmt denn nun?

- Generell darfst du in der SS zw. 20 und 6 nicht arbeiten, auch Sa nicht

Beitrag von wunschkind0808 21.11.10 - 21:25 Uhr

#danke für die schnelle Antwort.

Hab es also doch richtig verstanden...

Beitrag von susannea 21.11.10 - 21:26 Uhr

Die ersten Fragen sind ja schon beantwortet.
Wobei zu 2. es Ausnahemn gibt in bestimmten Berufen.

Anmelden musst du die Elternzeit bis 7 Wochen vor Beginn, sprich bis eine Woche nach der Geburt!

Beitrag von wunschkind0808 21.11.10 - 21:30 Uhr

Ja, die Ausnahmen habe ich gelesen. Kommen aber bei mir nicht in Frage.