Habt Ihr Zeit für einen Rückbildungskurs?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneckchenonline 21.11.10 - 21:19 Uhr

Hallo allerseits,

unsere Kleine ist nun 6 Monate alt#verliebt und ich war noch nicht beim Rückbildungskurs. Ich wüsste auch nicht wann ich das tun sollte. Habe noch einen 6 jährigen Sohn und mein Mann ist selbsttändig, sprich, er ist nie zuhause. Nur Samstagnachmittags und Sonntag. Omas und Co sind zu weit weg und auch ansonsten hätt ich niemanden, dem ich die beiden jede Woche geben würde.

Hab schon mal gehört, das es Kurse gibt, wo man die Babys mitnehmen kann.....macht das hier jemand? Ich könnt mir vorstellen, das man sich doch garnicht so richtig den Übungen widmen kann, oder? Zuhaus Übungen machen wär glaub ich auch nix, denn wenn am Abend die Kids im Bett sind, ich noch eben den Haushalt schmeiße und dann um ca 21 Uhr Feierabend ist, kann ich mich dafür nicht mehr aufraffen und Sonntags will man ja auch mit der Familie was unternehmen u.s.w.

Macht Ihr überhaubt alle Rückbildung?
Ist für später schon wichtig, was#gruebel?!

Am Tag schläft Hannah leider nur 2 Mal ne halbe Stunde.....da wirds auch nichts mit Übungen. Ein Kurs wär schon besser.

Wie macht Ihr das?


LG, Tanja

Beitrag von pebbles-maus 21.11.10 - 21:26 Uhr

huhu.. musst mal deine kk fragen, wann du den begonnen haben musst, damit die den übernehmen

ich mache einen kurs wo man das baby mitnehmen und das baby mit einbeziehen kann und meine kleine ist 4 monate alt und da ist noch eine im kurs, da ist die kleine auch älter. genauso wie die babymassage. manche machen das mit babys bis 3-4 monate, manche bis 7 monate. einfach mal nachfragen

ansonsten helfen auch die sogenannten "liebeskugeln". gibt es auch bei rossmann. sollte man am anfang aber auch nur paar minuten tragen und am nächsten tag wirst du auch merken warum #rofl

lg pebbles-maus

Beitrag von anela- 21.11.10 - 21:26 Uhr

Viele Rückbildungskurse sind Vormittags mit Kind.

Klar muß man sich auch mal ums Babykümmern, aber besser als gar kein Kurs. Rückbildung ist sehr wichtig. In meinem Kurs hat unsere Hebamme die quengeligsten Babys auf den Arm genommen, zu Not auch 2 auf einmal ;-)
Aber eigentlich ging das ganz gut mit den Kindern.

Beitrag von kirayellow 21.11.10 - 21:28 Uhr

Hallo Tanja,
ich mache den Kurs in der Praxis meiner Hebamme.
Der Kurs geht 1 Stunde lang und wir nehmen
unsere Babies mit.
Entweder werden sie in die Übungen mit eingebracht
oder sie spielen.
Wir haben auch Mehrfachmamis, die bringen die
älteren Kinder auch einfach mit.
Liebe Grüße
Kira

Beitrag von sonne_1975 21.11.10 - 21:29 Uhr

Wieso weisst du nicht, wann du es tun sollst? Dein Grosser ist doch im KiGa, also hast du massig Zeit.

Ich habe jedes Mal den Kurs vormittags mit Baby gemacht, es war nie ein Problem. Zur Not ging er in die Trage, man kann damit den Großteil der Übungen trotzdem noch machen.

Ohne Baby würde ich keinen Kurs machen, wenn man stillt, ist es zu stressig.

LG Alla

Beitrag von schneckchenonline 21.11.10 - 21:34 Uhr

Ja, der ist in der Schule, klar....ich konnt mir bloß nicht vorstellen, das man sich in einem Kurs mit Baby auf die Übungen konzentrieren kann. Aber hier schreiben ja doch einige, das das wohl recht gut funktioniert.

Beitrag von sonne_1975 21.11.10 - 21:42 Uhr

Ach so, du hast abends gemeint?
Ne, abends hingen sie immer an der Brust, das wäre nichts für mich.

Das geht wirklich ganz gut, allerdings haben wir alle nach 6-8 Wochen angefangen, mit 4 Monaten war ich schon fertig.

Wenn dein Baby bald mobil wird, wird es etwas schwieriger.

Frag aber zuerst bei der KK nach, ob sie so spät überhaupt noch bezahlen. Früher konnte man nur bis 4 Monate nach der Geburt anfangen, aber das wurde ja wohl geändert.

LG Alla

Beitrag von emmy06 22.11.10 - 06:48 Uhr

hier gibt es nur abends kurse
nur kurse ohne baby

Beitrag von gutgehts 21.11.10 - 21:29 Uhr

Hallo,

meine Kleine wird jetzt 11 Wochen alt und ich versuche schon seit 5 Wochen zum Kurs zu kommen. Aber irgendwie kommt bei mir ständig irgendwas dazwischen oder ich bin so fertig, dass ich einfach keine Lust mehr habe. Mal sehen, ob ich es vielleicht diese Woche endlich mal schaffe! Meine FÄ meinte, ich solle den ruhig mal machen.

Bei uns gibt es auch einen Kurs vormittags mit Baby, aber wie du schon geschrieben hast, denke ich auch, dass man da ja kaum zu etwas kommt.

LG
Lydia

Beitrag von yorks 21.11.10 - 21:30 Uhr

Hallo,

ich habe die Rückbildung mit Baby gemacht und das obwohl er ein Schreibaby war. #schwitz

Wir haben ganz viele Übungen mit den Kindern zusammen gemacht. Das hat nicht nur den Mamas Spaß gemacht. ;-) Die Babys dienen sozusagen gleich als Gewichte und machte total Spaß. Habe dann diese Übungen ab und zu auch zu Hause gemacht weil es dem Kleinen Spaß machte.

LG yorks

P.S. Informiere dich aber vorher noch bei KK bis wann du noch Zeit hast damit der Kurs bezahlt wird. Da gibt es auch eine Frist.

Beitrag von lilly7686 21.11.10 - 21:30 Uhr

Hallo!

Ich hab weder bei meiner Großen, noch bei der Kleinen Rückbildung gemacht.

Ich mache seit Mitte August Kangatraining. Das ist mit Kind im Tragetuch bzw. in der Manduca. Das ist super!
Geht aber eher in Richtung Aerobic oder sowas.

Liebe Grüße!

Beitrag von courtney13 21.11.10 - 21:31 Uhr

klar hab ich Rückbildung gemacht. Will doch einen straffen Beckenboden und wieder spaß beim Sex!
Ich konnte meinen junior mitnehmen, weil mein Mann mit zwei Kindern überfordert gewesen wäre! Wir hatten eine art babysitter der im nebenraum auf die Kinder aufgepasst hat während wir geturnt haben.

Ich mach übrigens grad den zweiten Kurs allerdings im Wasser! Da muss aber mein Mann jetzt herhalten. aber ist auch schon alles eingespielter...
LG Courtney

Beitrag von schneckchenonline 21.11.10 - 21:37 Uhr

Ach....ich hatte übrigens einen KS.....trotzdem Rückbildung wichtig?

Beitrag von courtney13 21.11.10 - 21:41 Uhr

na dann ist es was anders!!!

Beitrag von schneckchenonline 21.11.10 - 21:56 Uhr

Heißt? Brauch ich dann keinen Kurs?

Beitrag von courtney13 22.11.10 - 19:52 Uhr

Ich weiß nicht wie deine Geburt war! Hast du Wehen gehabt und es ist dann zum KS gekommen. Oder hast du ohne Wehen einen KS gehabt?
Wenn du Wehen hattest dann war dein Beckenboden auf jeden Fall mit beansprucht und ich würde ja sagen.
Hast du irgendwelche beschwerden??? Z.B. beim Wasserlassen???

Beitrag von sonne_1975 21.11.10 - 21:58 Uhr

Ja, der Kurs ist trotzdem wichtig! Der Beckenboden wird durch die SS belastet, nicht durch die Geburt!

Beitrag von schneckchenonline 21.11.10 - 22:04 Uhr

Hm....schade eigentlich#schmoll

Naja gut, dann ruf ich morgen mal bei der KK an und versuch mal nen Kurs mit meiner Maus als "Sportgerät". Vielleicht mag sie es ja....

Danke Euch

Beitrag von emmy06 22.11.10 - 06:50 Uhr

natürlich
die größte belastung sind die monate der schwangerschaft....

Beitrag von hebigabi 22.11.10 - 07:50 Uhr

RüBi ist auch nach einem KS wichtig, denn der BB wird nicht durch die Art der Geburt strapaziert sondern durchs vorher und nachher.

RüBi wird noch bezahlt, bis dein Kind 9 Monate alt wird, also suchen suchen suchen.

Und da Dortmund ja nicht gerade ein Kuhkaff ist :-p gibt es doch bestimmt auch dort mehrere Hebammenpraxen, die auch morgens RüBi mit Kind anbieten
http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4GGLJ_de___DE342&q=hebammenpraxis+dortmund - anrufen musst du schon selbst

LG

Gabi

Beitrag von lienschi 21.11.10 - 21:38 Uhr

huhu,

ich habe einen RüBi-Kurs gemacht, bei dem man das Baby mitbringen kann.

Jenachdem, ob ich nen Babysitter hatte und wie das mit dem Stillrhythmus hingehauen hat, habe ich meinen Zwerg mal mitgenommen, mal nicht.

Die Babys waren immer in der Mitte gelegen und haben die meiste Zeit interessiert zugesehen, wie sich die Mütter abstrampeln.

Wenn eins quengelig wurde, hat die Mama eben mit Baby auf´m Arm geturnt... oder die Hebamme hat das Baby genommen.
Gestillt wurde auch mal nebenbei... viele Übungen macht man ja eh "unsichtbar".

Eine Mutter aus meinem Kurs war mit ihrem 4.Kind dabei...
obwohl sie die Hälfte der Zeit gestillt hat (schlechtes Timing, der Kleine ;-) ) war sie einfach froh um die Zeit nur für sich, ohne die restliche Rasselbande.

lg, Caro

Beitrag von uih 21.11.10 - 21:50 Uhr

Nein, weil der Kurs abends und ohne Kind ist.

LG
uih

Beitrag von la1973 21.11.10 - 22:03 Uhr

Meine Geburtsvorbereitung und auch die Rückbildung waren abends um 20.00 Uhr. Ohne Baby, die konnte man im Notfall mitbringen. Das hat aber nur eine Teilnehmerin gemacht, weil ihr Mann geschäftlich unterwegs war und die Oma auch nicht konnte.

Unsere Hebamme hat uns aber auch gesagt, dass dieser Kurs "nur für uns" sei - also dass wir uns eben diese eine Stunde Auszeit einmal die Woche gönnen sollen.

Beitrag von haseundmaus 21.11.10 - 22:35 Uhr

Hallo!

Ich hab die Rückbildung bei unserer Hebi gemacht und da waren immer die Babies mit. Eine hat auch ihre größere Tochter oft mit gehabt, die fands lustig da. Rückbildung ohne Babies find ich seltsam, sie sind Teil des Ganzen und einige Übungen wurden zusammen mit den Kleinen gemacht.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von peg83 21.11.10 - 22:37 Uhr

also bei uns war er damals mit baby wir waren denk 8 mamas und die babys waren dabei, wurden komplett mit in die übungen eingebunden oder eben neben uns gelegt, bei weinenden Babys hat die hebamme die kleinen bemuddelt. ich fand es nicht zu stressig.

und am ende weiß man ja wofür man es macht

  • 1
  • 2