Magnesium nur bei Beschwerden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knackundback 21.11.10 - 21:25 Uhr

Hallo Kugelbäuche,

ich lese immer wieder das viele hier Magnesium nehmen.

Sollte man das eigentlich generell immer in der Schwangerschaft nehmen?

Oder wird das nur bei Beschwerden (Wadenkrämpfe o.ä.) genommen?

Ich nehme bisher noch keines und würde natürlich wenn man das immer nehmen sollte sofort damit anfangen ;-)


LG

Miri

Beitrag von shadow-91 21.11.10 - 21:28 Uhr

Es ist kein MUSS, rede am Betsen mit deinem FA was der meint.
Ich muss es nehmen wegen Trichterbildung.

Aber überdosieren könntest du es auch nicht, weil nicht gebrauchtes Magnesium vom Körper einfach ausgeschieden wird.

Du solltest nur keine Brauetabletten nehmen, davon raten FÄ ab, weil da zu viel anderes Zeug drin ist.


LG Stephie 34+2

Beitrag von lalelu-86 21.11.10 - 21:28 Uhr

hey
generell ist es nicht schädlich, also kannst du es vorsorglich ruhig nehmen. wenn du zu viel nimmst dann bekommst du lediglich durchfall (bei ss-bedingter vestopfung ja ganz praktisch #schein)

ich nehm es schon seit einigen wochen, anfangs weil das ziehen der mutterbänder sehr unangenehm für mich war, dann wegen vorzeitier wehen bzw. verkürztem gmh und jetzt vorsorglich damit sich nix mehr verkürzt.

habe mit 400mg angefangen und dann alle paar wochen gesteigert (dabei auf meine darmtätigkeit geachtet) und bin jetzt bei 1000-1200mg täglich, wobei ich die über den tag verteilt nehme.

lg

Beitrag von -pinguin- 21.11.10 - 21:28 Uhr

Huhu,
Meine Ärztin hat es mir gleich zu Beginn der Schwangerschaft verschrieben + Vitaverlan. Habe ich in der ersten Schwangerschaft auch durchgängig genommen.

Lg, Andrea

Beitrag von sweetlady0020 21.11.10 - 21:31 Uhr



Hi#winke

also ich kann Dir nur empfehlen rechtzeitig damit anzufangen.

Es hilft gegen Wadenkrämpfe, aber später auch, wenn der Bauch sich immer mal wieder verhärtet.

Ich weiss, dass die Meinungen allerdings auseinander gehen am Ende der SS...

Ich werde es weiter nehmen, da ich es auch schon vor der SS genommen habe um meine Nackenmuskelatur zu entspannen.

Desweiteren solltest Du aber eher an Folsäure und auch an Eisen denken.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 27+1 inside

Beitrag von knackundback 21.11.10 - 21:35 Uhr

Danke an alle für die Antworten :-)

Folsäure nehm ich schon ganz fleissig (schon in der Übungszeit).
Eisen bisher jedoch noch nicht.
Aber guter Hinweis. Werde ich mal mit meine FÄ bequatschen.

Allen noch einen schönen Abend

#winke

Beitrag von julimond28 21.11.10 - 22:09 Uhr

Hallo,
da der Zusammenhang zwischen Magnesium und Schreibaby's in der Medizin immer noch diskutiert wird würde ich es nur bei Bedarf nehmen!
Aber das ist hier bestimmt wieder Ansichtssache!
LG

Beitrag von qrupa 22.11.10 - 09:08 Uhr

Hallo

ich nehmen ohne nachgewiesenen Mangel gar nichts. Es sind sich nämlich bei weitem nicht alle Ärzte einig dass es wirklich unschädlich ist und keinen Einfluß auf das Baby hat. Das gleiche gilt für Folsäure und Eisen.

LG
qrupa