gestern ausgezogen...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von hi-papa 21.11.10 - 21:54 Uhr

hallo zusammen,

hab bei meiner freundin und unserem 2 jährigen sohn gewohnt, trotz langen langen versuchen sind wir nicht miteinander zurecht gekommen, gestern hab ich meine zelte abgebrochen, und bin wieder "nach hause" gezogen...
...ist schon schwer, die zwei großen hoffnungen sind, dass "sie" nicht zu traurig ist, und dass es so das beste für meinen sohn ist.... ....ich will nicht, dass er aufwächst, wenn mama und papa immer streiten, ich muss ihn loslassen, und auch wenn es mir das herz bricht muss ich ihn alleine lassen, eben weil ich ihn liebe...

hui ui ui ... hard to swallow....

wie oft meint ihr, werd ich ihn jetzt sehen dürfen?

was soll ich ihm sagen, wenn er sagt "papa heim"?

lg an alle

Beitrag von fehmarn3005 21.11.10 - 22:02 Uhr

Hallo...

Menno, das tut mir sooo leid !!! #liebdrueck

Ich stecke in genau der anderen Situation. Ich habe mich von meinem Mann getrennt und die Kleine leidet darunter, weil er immer wieder ne Zeit hatte, wo er sich nicht kümmern konnte (hatte keine Kraft)...

Ich denke, wenn ihr Euch vernünftig zusammen setzt, werdet ihr eine gute Lösung für euren Sohn finden. Er wird natürlich merken, was zuhause los ist...

Drücke Dir bzw. Euch ganz fest die Daumen, daß ihr es gut geregekt bekommt... (Was ich mir für unsere Kleine auch wünsche).

LG fehmarn3005

Beitrag von woelkchen1 21.11.10 - 22:09 Uhr

Das ist ja eine blöde Situation, tut mir leid!#liebdrueck

Tja, es kommt drauf an, wie ihr euch getrennt habt- ging es auch von ihr aus? Habt ihr euch im Streit getrennt?

Wenn sie vernünftig ist, wird es sicher Wege geben, dass du ihn oft sehen kannst. Im Prinzip ist es ja auch eine Hilfe, wenn Mama nicht jeden Tag 24 h für das Kind verantwortlich ist, sondern auch mal 1-2 Tage der Papa in der Woche.
Ich drück dir die Daumen, dass sie das auch so sieht.

Was sollst du ihm schon sagen in dem Alter? Papa wohnt jetzt bei Oma, in seiner Wohnung wo auch immer. Du wirst ihm fehlen, aber in dem Alter gewöhnen sie sich wohl auch schnell dran. Wichtig für ihn ist einfach nur, dass du oft present bist.

Das du die Chance hast, wünsch ich dir von Herzen!

Beitrag von hi-papa 22.11.10 - 12:27 Uhr

Hallo - und danke einstweilen...

Jetzt würd ich gern gewisse sachen ausreden, aber sie hebt nicht ab... ...wie soll ich mich verhalten, stalken will ich natürlich auch nicht, also 10 mal anrufen...

Hab einmal angerufen, ein sms geschrieben und ein e-mail.

ich möchte gerne ausreden wie oft ich meinen sohn sehen kann, (vorallem wann das erste mal) - ob ich ihn mit zu mir heim nehemen kann usw...
Wie lange soll ich warten, bevor ich zu einer Behörde gehe?

Ich will Frieden und keinen Streit, aber vorallem das Beste für meinen Sohn...

Bitte um Rat! lg

Beitrag von blaue-rose 22.11.10 - 15:12 Uhr

Hallo,


wenn du gestern erst ausgezogen bist gib ihr einige Tage Zeit damit sie zur Ruhe kommen kann. Ihr wird es im Moment auch nicht besser gehen wie dir.

Es ist gut wenn du dich im ruhigen mit ihr einigen möchtest. Versucht euren Sohn bei eventuellen Streiterin raus zuhalten, denn er wird am wenigsten verstehen was passiert ist.

Versuch eine für euch bei geh bare Umgangsreglung zu finden. Wenn es vielleicht möglich ist in der Woche einige Stunden und vielleicht jedes zweites We. Versucht im Beisein eures Sohnes nicht schlecht über den anderen Partner zu reden.

Sollte sie irgendwann einen neuen Partner haben, ist es einzig und allein ihre Angelegenheit, das gleiche gilt auch im Umkehrschluss für dich.

Wenn sie sich bis zum We nicht gemeldet hat versuch noch einmal anzurufen. Sollte aber nach ca 4Wochen nicht die geringste Reaktion von ihr kommen würde ich beim Ja oder Anwalt vorsprechen. Kläre auch wie es mit den Unterhaltszahlungen laufen soll den dein Kind wird den Unterhalt benötigen.


Freundliche Grüße

Beitrag von hi-papa 22.11.10 - 15:26 Uhr

hallo blaue...

danke erstmal.

ich sehe das meiste auch so, nur dass ich sicher nicht 4 wochen warten werde, in denen ich mein kind nicht sehen darf...
habe heute mit der mutter der kindes-mutter telefoniert, sie glaubt nicht, dass ich es diesbezüglich leicht haben werde.... ...das ist mir jedoch eh klar.
also dann nutzt eh nix... schlichten lassen /feststellen lassen ist immer noch besser als deswegen streiten...

lg

Beitrag von blaue-rose 22.11.10 - 15:33 Uhr

Wenn die Mutter keine Bereitschaft zeigt ist es okay, aber einige tage Zeit hätte ich ihr aber gelassen.

Beitrag von sunnysunny 22.11.10 - 23:54 Uhr

Vll tut euch eine Auzeit mal gut.

Du hast ja ein Umgangsrecht und damit darst du ihn mind. aller 2 Wochen sehen

Beitrag von hi-papa 24.11.10 - 14:07 Uhr

Hallo zusammen,

mittlerweile hat eine erste aussprache mit der mutter geklappt...
...GOTT SEI DANK.... ....sie findet ich sollte das kind jede woche einmal sehen, was ich natürlich sehr gerne machen werde.
nur darüber, ob ich mit dem kleinen auch z.b. zu meinen eltern bzw zu mir heim darf, oder nicht, darüber müssen wir uns erst noch einigen.... bin jetzt aber zuversichtlich!

danke euch -und danke IHR!

Beitrag von fehmarn3005 24.11.10 - 18:42 Uhr

Hallo...

Menno, das freut mich sehr für Dich, daß ihr Euch so schnell geeinigt habt !!! #freu

Dann wird euer Kleiner bestimmt auch viel leichter verstehen, was los ist...


Drücke Dir / Euch ganz fest die Daumen, daß es auch mit den anderen Sachen einvernämlich klappt und Du den Kleinen dann auch mal mitnehmen darfst zu deien Eltern oder zu Dir nach Hause...


LG fehmarn3005