Manche "Mütter" sind echt komisch.. -SILOPO-

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lumidi 21.11.10 - 21:56 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte schon mal vor einiger Zeit über eine Bekannte berichtet, die mir ins Gesicht gesagt hatte, sie findet es falsch, dass wir nach 14 Monaten Elterngeldbezug wieder arbeiten gehen. Für sie käme es nicht in Frage. Sie würde volle drei Jahre Elternzeit nehmen.

Auf meine Antwort, dass wir es uns finanziell nicht leisten können ohne Elterngeld zu Hause zu bleiben, sagte sie, tja, dann muss man eben auf Sachen verzichten. Sie wird auf jeden Fall drei Jahre zu Hause bleiben bei ihrem Kind.

Tja, was soll man sagen. Damals war sie nicht schwanger.

Jetzt heißt es, dass sie nach einem Jahr arbeiten geht, da die es sonst finanziell nicht anders hinbekommen.

Könnt mich so aufregen. Wenn man schon einen so zu sagen schlecht macht, dann soll man es doch dann nicht anders machen.

Hätte zu gern gesehen auf welche Sachen sie verzichtet hätte.

Sorry fürs #bla Musste mal raus..

LG

Lumidi

Beitrag von yorks 21.11.10 - 22:06 Uhr

Das sind mir die Liebsten. ;-)

Aber nicht drüber aufregen...jetzt sieht sie ja selbst dass das nicht so einfach ist mit den 3 Jahren. Und sie soll dankbar sein, dass sie es sich ein Jahr erlauben kann zu Hause zu bleiben...das können manch andere leider nicht.

Nun kannst du hinter vorgehaltener Hand lachen und bei nächster Gelegenheit ja mal rauskramen. Ich weiß ja nicht wie gut ihr euch sonst so versteht.

#winke

Beitrag von lumidi 21.11.10 - 22:09 Uhr

Hab ihr das auch sofort vorgehalten und ihre Antwort war dann nur, sie will ja zu Hause bleiben, es ginge nur nicht.. #augen

Beitrag von yorks 21.11.10 - 22:13 Uhr

Ach neeee, ehrlich???? das geht nicht???? #rofl#rofl#rofl

Naja manche denken einfach nicht nach bevor sie was sagen.

Manche müssen erst selbst in der Situation sein um diese zu verstehen.




#winke

Beitrag von lumidi 21.11.10 - 22:16 Uhr

Das Gefühl habe ich auch!

Man sollte erst über andere urteilen, wenn man es wirklich anders macht. Aber nicht erst schlecht machen und dann genauso handeln.. #augen

Finde es jetzt auch zum #rofl , wenn ich dass höre.

Beitrag von perserkater 21.11.10 - 22:17 Uhr

Hallo

Oh ich hatte vor meiner 1 Schwangerschaft auch so einige Lausen im Kopf die mir mein Kind aber schnell ausgetrieben hat.#schein Wäre ja auch nicht besonders förderlich würde man seine Meinung nie ändern.

LG

Beitrag von baby.2010 21.11.10 - 22:19 Uhr

aber das ist doch schöööööön,dass sie jetztweiss,dass DU recht hattest...;-)#winke

Beitrag von jeanie25 21.11.10 - 22:34 Uhr

Jetzt mal im Ernst, hast du früher nicht auch gesagt/gedacht du machst das gaaaaanz anderst ?

Sich darüber zu ärgern ist doch Quatsch und Zeitverschwendung ;-)

Beitrag von ladyna79 21.11.10 - 22:36 Uhr

Spar Dir doch Deine Energie und reg Dich ueber sowas nicht auf ... #sonne

LG
Ivonne

Beitrag von nine-09 21.11.10 - 23:07 Uhr

Bei mir ist es so,ich will nach einem Jahr dann einfach wieder arbeiten gehen.

Bis vor der Geburt hab ich meinen Freund unterstützt,er ist selbständig,ich hab dann die Büroarbeit übernommen. Nun ist es so das ich mir schon lange wünsche in meinen Beruf wieder zu arbeiten und das strebe ich nach einem Jahr Elternzeit an.
Ich möchte das damit ich ausgeglichen bin. Ich kann das total nachvollziehen das es heute einfach nicht mehr möglich ist drei Jahre zu Hause zu bleiben. Habe schon zwei Große,damals gab es das Erziehungsgeld 2 Jahre lang. Ich habe meine 5 jährige Tochter mit einem Jahr in die Krippe gegeben um nach zwei Jahren gleich wieder arbeiten zu können. Sie war das erste Jahr oft krank,aber als ich wieder arbeiten ging war sie selten krank. Heute braucht man zwei Gehälter um Leben zu können.

LG Janine

Beitrag von lumidi 22.11.10 - 06:45 Uhr

Ja, da hast du Recht. Mit einem Gehalt kommt man selten weit. Es sei denn der Mann verdient soviel wie zwei.

In erster Linie gehe ich ja wieder arbeiten um meinem Kind was leisten zu können und nicht jeden Cent dreifach umzudrehen.

Außerdem finde ich, dass die Kleinen mit gleichaltrigen Kindern mehr Spaß haben als mit der Mama.

Beitrag von live.free 22.11.10 - 09:51 Uhr

Ich würde mich nicht aufregen, sondern sie direkt ein wenig necken. :-p "Aaaaach, dachte Du wolltest 3 Jahre daheim bleiben???!!!" :-p

#liebdrueck

Solche trifft man doch immer wieder. #gaehn