ich weiß nicht mehr weiter

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von rosenstamm 21.11.10 - 23:10 Uhr

Hallo

unser Sohn ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate, er schläft fast ausschließlich bei uns im Bett. Er schläft nicht durch (noch nie).....Was aber völlig in Ordnung ist...
Unser Problem ist ein ganz anderes, unser Sohn schläft einfach nicht ein. Wir haben schon alles mögliche probiert außer ein Schlafprogramm mit schreien lassen wäre für mich aber auch für meinen Mann ein Tabu...

ABER so langsam bin ich echt verzweifellt... Ich merke das ich so nicht weiter machen kann. Ich bin aggressiv und werde sauer auf meinen Sohn und dies ist ja minderstens genau so fies...Keiner will ne Mutter mit Flunsch weder Kind noch Mann.....:-(

Also zu unseren Umständen sei gesagt, wir sind beide Selbstständig und arbeiten sehr viel... Mein Kleiner ist in der Woche 2x bis 17.00h bei der Tagesmutter und die restliche Woche bis 15.00h.
Das ist seit nun 1 Jahr so......
Ich bin immer arbeiten gegangen auch direkt nach der Geburt..... ging nicht anders.....aber am Anfang nur 2x dann später 3xin der Woche für 4-5 Stunden.... will heißen er ist gewohnt zur Tagesmutter oder zu meinen Eltern zu gehen......Deswegen will ich unteranderem kein Schlafprogramm durchziehen da er eh schon viel zu wenig von uns hat.

Es ist so das es mittlerweile bis ca.22.00 h dauert, mal 10Min. früher aber eher 20 Min. später, bevor er einschläft.
Er liegt ruhig neben mir, schafft aber den Absprung nicht....
Für mich war das immer kein Problem weil es bis vor 6-7 Wochen noch 21.00h war davor 20.00h... Aber es wird jetzt immer länger und anstrengender... Dazu muß ich noch sagen das er bei allen anderen (Tagesmutter, meine Eltern + Schwiegereltern) sofort einschläft und gar keine Komplikationen aufkommen....

Nartürlich versuche ich mich selbst zu reflektieren und verstehe bis hierhin das er dies sehr wahrscheinlich deswegen macht um alles nachzuholen was er so vermisst... (im Urlaub haben wir kaum Probleme)

Ich bin wirklich traurig und weiß echt nicht mehr weiter.
Auch für ihn ist es total anstrengend wach zu bleiben. Er ist ebenfalls aggressiv , überdreht und durch....Unsere Situation ist echt bescheiden
Ich weiß nicht was wir noch probieren sollen.... Vielleicht hat jemand einen guten Tip.....


Liebe Grüße an alle Nachtschwärmer Rose

Beitrag von dreamer79 22.11.10 - 06:52 Uhr

Guten Morgen

du schreibst ja, das euer Sohn bei euch im Bett schläft. Habt ihr schon mal dran gedacht, das er jetzt alleine in einem eigenen Zimmer schlafen möchte?? :-)

Kann ja sein, das es daran liegt! Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und Geduld, das ihr die "Phase" bald überstanden habt.

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von littlequeen 22.11.10 - 09:17 Uhr

Hört sich für mich wirklich total danach an als würde er keine sekunde mit mama verpassen wollen.... ich weiß, das hilft dir nicht weiter, aber einen wirklichen Tip kann ich da nicht geben, außer vielleicht - hat er ein Ksucheltier mit dem er schmusen kann, was also wuasi imemr auf ih aufpasst, egal wo er ist und was er abends auch mit ins bett nehmen kann? Vielleicht hilft das ja?

Viel Glück

Beitrag von d-cassy 22.11.10 - 09:53 Uhr

Hallo!

Auch wenn mich viele jetzt für beklopt haben :-) aber meine Schwiegereltern, die unten wohnen haben eine Wünschelruntengängerin ins Haus kommen lassen um nach Wasseradern zu suchen. Ich habe daran nie geglaubt aber sie ist bei uns auch durch die Wohnung gegangen und hat festgestellt, dass unser Ehebett auf einer Wasserkreuzader oder so liegt.

Mein Mann hat schon immer schlecht geschlafen und dann haben wir es einfach ausprobiert und das Bett umgestellt, hatten ja nichts zu verlieren uns siehe da seitdem schläft mein Mann super und durch. Ich selber merke keinen Unterschied aber mein Mann schwört darauf.

Ich meine, weil der Kleine bei deinen Eltern und so nie Probleme hat und sogar im Urlaub wenn er bei euch schläft gut schlafen kann.

Lg

Beitrag von strubbelsternchen 22.11.10 - 09:58 Uhr

Hallo #winke

Vielleicht hilft euch das ja weiter;-)

Buchtipp: "Ich will bei euch schlafen - ruhige Nächte für Eltern und Kinder" von Sibylle Lüpold, Urania Verlag


LG