Vernarbungen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marina222 21.11.10 - 23:54 Uhr

Hallo Mamis,

wende mich an Euch.. seit meinem Kaiserschnitt, ist jetzt 2 Jahre her, habe ich enorme Probleme mit meiner Blinddarmnarbe (!!!). Schon in der Nacht vom Kaiserschnitt, hatte ich mehr schmerzen an meiner Blinddarmnarbe als am Kaiserschnitt an sich.

Ich habe es "weggesteckt" weil ich der Meinung war, es sei "normal" , nur wird der Schmerz immer stärker und stärker, am Anfang hat ich diese Schmerzen nur während den ersten Tagen meiner Periode. Mein Frauenarzt meint, es sei normal, passiert jeder dritten Frau und eher auf die Art " aushalten"!

Hat jemand Vernarbungen?
Tipps? An wen kann ich mich wenden?

An manchen Tagen ist der Schmerz so stark, dass es ohne SChmerztabletten nicht geht und ich mich durch den Tag quele (kann ja nicht jedesmal zu Hause bleiben!).

Vielen Dank fürs zu hören und Rat.
Marina

Beitrag von gslehrerin 22.11.10 - 00:37 Uhr

Mal den Arzt wechseln.
2 Jahre ist ja echt krass. Ich hab recht lange mit meinem Scheidenriss zu tun gehabt, aus dem nichts heraus hatte ich immer wieder sehr schmerzhaftes Stechen - echt klasse, wenn man grad in der Schlange an der Kasse steht.

Ich hab von meiner Nachsorgehebamme was bekommen. Eine Salbe von Wala, diese hier: http://www.walaarzneimittel.de/arzneimittel/a-z/praeparat.php?pr=102&abc=e und "Arnica e planta tota". Wurde dann viel besser. Ich hab auch lauter "wetterfühlige" Narben.
Ansonsten kann man Narben auch "entstören" lassen, würde ich nach so langer Zeit echt mal in Betracht ziehen.

LG
Susanne

Beitrag von katzejoana 22.11.10 - 06:18 Uhr

Hallo,

also das können Verwachsungen sein, die so gedehnt werden, dass es eben diese Schmerzen hervorruft.

Aber da du beschreibst, dass es immer am stärksten ist, wenn die Periode kommt, kann ich mir auch Vorstellen, dass du Myome in der Gebärmutter hast, die Schmerzen und der Schmerz strahlt aus.

Geh zu einem anderen Arzt und lass das abklären.

Alles Gute.

LG Joana