starker ausschlag, antibiotikaunverträglichkeit, tipps?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von matata 22.11.10 - 00:06 Uhr

ich habe ganz plötzlich eine unverträglichkeit amoxicilin entwickelt... es ist schlimm, die beine und arme haben starken ausschlag, ich war auch beim notdienst, und habe ne menge pillen bekommen.... der ausschlag breitet sich aber trotzdem auf po und rücken aus...

hat jemand noch ein tipp, es juckt und ist warm... und ich bin schlapp ohne ende...

mir macht das gerade echt ein bisschen angst....

Beitrag von sterni84 22.11.10 - 06:45 Uhr

Hallo!

Ich hatte das auch mal bei Amoxicillin und habe es schon von mehreren Bekannten gehört. Widerliches Zeug!

Bei mir hielt dieser Ausschlag nur ein paar Tage an und wurde durch die Medikamente schnell besser.

Gute Besserung!

LG Lena

Beitrag von leiahenny 22.11.10 - 09:05 Uhr

Kühlen - und cremen - es geht vorbei mein Sohn hat das auch gehabt.
Alles gute,

Beitrag von doucefrance 22.11.10 - 09:08 Uhr

Hallo,
unsere Tocher hatte auch vor 4 Wochen eine Antibiotikaunverträglichkeit, gegen Amoxicilin sowieso schon bekannt und jetzt gegen das nächste.

Sie hatte nur noch 1 Tag Einnahme vor sich, da bemerkte sie abends lauter kleine Pustelchen am Bauch und Rücken. Wir sind noch zum Abendnotdienst -> Einnahme abbrechen (war in dem Fall nicht so schlimm, weil sie nur den 2 Tabl hatte)

Am nächsten Tag war sie total verquollen im Gesicht, der ganze Rumpf, Arme und Gesicht übersät von Punkten, die Beine fingen auch an und es juckte höllisch.
Nochmal ist sie zum Doc, der ein Antiallergikum verschrieb, das den Juckreiz nahm. Allerdings meinte er auch,der Zenit sei noch nicht erreicht, wenn es ganz da sei, brauche das Ekzem ungefähr ne gute Woche, bis es ganz zurückgebildet ist.

Sie hat viel geruht, weil sie auch sooo schlapp dabei war und müde von den Tabletten. Sie ist nur im Schlafanzug aus reiner Baumwolle herumgelaufen, nichts anderes konnte sie 3 Tage auf der Haut haben. Dann ging das Ekzem nach und nach weg in der Reihenfolge, wie es gekommen war.

Gute Besserung und auf jeden Fall einen Allergiepass anlegen lassen...

Beitrag von myimmortal1977 22.11.10 - 15:26 Uhr

Du kannst an einer Penicillin Unverträglichkeit leiden. Ist nichts seltenes. Eigentlich müsste Dein behandelnder Arzt Dir dann ein Ausweichantibiotikum aufschreiben. Es gibt welche, bei Penicillin-Unverträglichkeit.

Ab zum Arzt, der Dir das verschrieben hat und bitte um ein anderes Medikament, aber nicht eigenmächtig absetzen! Nur in Absprache mit dem Arzt.

LG Janette