Baby trinkt nachts mehr als tagsüber!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pregnafix 22.11.10 - 08:30 Uhr

Miste, ich weiß nicht wirklich wie wir das in den Griff kriegen sollen.
Unsere Tochter ist nun in wenigen Tagen schon 6 Monate alt und ihr Trinkverhalten ist leicht merkwürdig.
Tagsüber ist es schwer sie an feste Mahlzeiten zu gewöhnen (woran wir als Eltern nicht ganz unschuldig sind). Ich stille nicht, gebe die Flasche aber nach Bedarf.
Bei einer "richtigen" Mahlzeit würde Miriam ca. 130ml trinken, doch da wir nach Bedarf die Flasche reichen und sie jedes kleinste Hungergefühl vermeldet, trinkt sie hier mal 50ml und da mal 50ml... dann mal 70, dann mal 30... so wie sie lustig ist.
Nagut, daran haben wir uns gewöhnt.
Es gehen am Tag im Schnitt ca. 250-300ml weg.

Allerdings dachte ich, dass sie ja irgendwann mal lernen muss am Tag genug zu trinken, um in der Nacht nicht allzuviel Hunger zu bekommen.
Sie ist um ca. 18h im Bett und schläft dann bis ca. 7h morgens (etwas großzügig gerechnet).
In dieser Zeit gehen meist 400-500ml weg.
Das ist doch nicht wirklich normal oder??

Sollen wir das jetzt einfach mal so weitermachen und hoffen, dass sich das von selbst gibt oder spätestens durch die Beikost (haben noch nicht so richtig angefangen. Hatten bis jetzt erst einen Versuch und das lief nicht so gut).

Irgendwie bin ich da überfragt. Hab auch versucht ihr die festen Mahlzeiten mehr anzugewöhnen, aber das gestaltet sich recht schwierig.

Habt ihr Tipps?

LG Pregna mit Miriam Naemi (6 Monate) #verliebt

Beitrag von loona-25 22.11.10 - 14:43 Uhr

Haaallooo #winke

nach wie kurzer Zeit trinkt sie denn wieder?

Versuch doch mal alle 2 Std.was zu geben und in der Zwischenzeit Tee oder wasser zu geben. Wenn das gut klappt versuch es auf 3 Std. zu ziehen und dann evtl.einigermassen feste Zeiten einzurichten,z.B um 7Uhr dann um 10Uhr,13Uhr usw.

Geb ihr die Flasche an einem ruhigen und neutralen Ort,wo z.B keine Bilder hängen also Sachen die ablenken können.

Bei Lukas hat das ganz gut geholfen,er hat dann tagsüber alle 3Std. seine Flasche leer getrunken und kam dann nachts nur 1-2 mal.



LG loona mit Lukas*18.7.09#verliebt