Vom DU zum SIE zurück?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mausi318 22.11.10 - 08:40 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Ich habe mich mit einer Person über 6 Monate sehr gut verstanden,irgentwann sagten wir beide DU zueinander.
Aber jetzt ist alles vorbei,wir hatten Streit und diese Person sagte zu mir,das sie mich ab jetzt wieder SIEZEN tut.
Es tut mir sehr weh,aber da kann man wohl nichts machen oder?

Darf man überhaupt vom DU zum SIE zurück?

Danke für eure Antworten.

Gruß Mausi.:-(

Beitrag von xandria 22.11.10 - 08:44 Uhr

Wer sollte es einem verbieten? Man darf, was man möchte, oder? Illegal ist es jedenfalls nicht. Ob es sich gehört, laut Knigge oder so, ist vielleicht eine andere Frage.

Beitrag von juniorette 22.11.10 - 08:49 Uhr

Hallo,

"Darf man überhaupt vom DU zum SIE zurück? "

natürlich "darf" man - was soll die Frage? #kratz
Erstens wirst du das Recht auf Duzen nicht einklagen können und zweitens würde ich keinen Wert darauf legen, eine Person zu duzen, die möchte, dass wir uns zukünftig wieder siezen.

Dass es sehr albern und peinlich ist (für den, der darauf besteht zum "Sie" zurück zu kehren), steht auf einem anderen Blatt.

Es gibt in meiner Nachbarschaft (hier duzt jeder jeden) auch eine Person, die ich total unsympathisch finde, aber nie im Leben würde ich von ihr verlangen, dass wir uns zukünftig siezen.

Ich würde keinen Gedanken an diese Bekanntschaft verschwenden. Allzu oft werdet ihr euch ohnehin nicht sehen, wenn ihr zerstritten seid, da ist es dann auch egal, ob "du" oder "Sie".

LG,
J.

Beitrag von halbling 22.11.10 - 09:14 Uhr

Hallo!
Meine Güte,ist das affig!!!
Sorry aber selbst beim grössten Streit geht man sich doch eh aus dem Weg und wenn man sich dann doch mal begegnet und man ÜBERHAUPT miteinander redet wäre für mich das DU trotzdem in Ordnung......#augen
Manche haben Probleme.......
LG
Alex

Beitrag von 1sonnenbluemchen 22.11.10 - 09:40 Uhr

Ich dachte da schreibt ein Teenie #zitter

Sie kann machen tun, was immer sie machen tun will *tut tut* oder willst du sie dann anzeigen tun, weil sie dich siezen tut?

Beitrag von liz.lemon 22.11.10 - 09:54 Uhr

böse.... #nanana

Beitrag von 1sonnenbluemchen 22.11.10 - 09:55 Uhr

Ich bin nie böse #schein

Beitrag von liz.lemon 22.11.10 - 12:40 Uhr

Doch, doch. Ein bisschen böse tust du schon sein!
:-p

Beitrag von lisasimpson 22.11.10 - 09:57 Uhr

sehr schöner nick!


lisasimpson

Beitrag von liz.lemon 22.11.10 - 12:40 Uhr

#danke

Beitrag von hummelinchen 22.11.10 - 18:36 Uhr

mussten erst einmal schauen wie alt DU bist..... bei dem Kinderverhalten.... #nanana

Beitrag von schullek 22.11.10 - 09:58 Uhr

nein, per gesetz wurde festgelegt, dass einmal beim du immer beim du ;-)

ne, mal im ernst. natürlich kann sie das. wieso auch nicht.

Beitrag von pcp 22.11.10 - 11:10 Uhr

Dann duz du doch weiter während sie siezt. #freu

Beitrag von hummelinchen 22.11.10 - 18:37 Uhr

hihihi, na das wäre was.... ;-)

Beitrag von liz 22.11.10 - 14:01 Uhr

Hallo!

Ich habe auch so einen Fall mal gehabt. Diese Person wurde sowas von ausfallend und hat mir Dinge unterstellt das glaubt man kaum. War halt eine schlimme Schlammschlacht. Leider wohnten wir auch noch Tür an Tür.

Ich habe dann auch angefangen sie zu siezen. Und das hat sie mächtig gestört. Aber das war es mir wert. Auch wenn ich mir irgendwie blöd vorkam.

lg liz

Beitrag von sassi31 22.11.10 - 14:40 Uhr

Hallo,

es gibt viele Leute, die glauben, dass eine Anrede mit "Sie" Respekt verschafft bzw. bedeutet. Ich sehe das anders, denn Respekt verdient man sich durch sein Verhalten, aber bestimmt nicht durch eine Distanz schaffende Anrede.

Wer sich so albern benimmt wie du es schilderst, den grüße ich überhaupt nicht mehr. Da würde ich den Kontakt abbrechen und die Person ab sofort ignorieren.

Klar darf man vom "Du" zum "Sie" zurück. Wer sollte das verbieten?

Gruß
Sassi

Beitrag von liz.lemon 22.11.10 - 14:47 Uhr

Das erinnert mich jetzt gerade an so eine Doku, die ich neulich geguckt habe, wo ein Oberstudienrat a.D. (oder sowas in der Art) bei der Tempoüberschreitung erwischt und gestoppt wurde.

Nicht sicher, ob das echt oder geschauspielert war - jedenfalls war der Typ total ätzend drauf und befahl den Polizisten laufend, ihn HERR DR. soundso anzureden. Jedesmal, wenn der Dr.-Titel nicht mit erwähnt wurde, schnautzte er sein Gegenüber entsprechend an.

Da stellte ich mir die Frage - hat er etwa ein Anrecht darauf, dass man ihn immer Herr Dr. nennt, nur weil er diesen Titel mal erworben hat? Ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass man ihn nicht schlicht mit "Herr Müller" anreden darf? #kratz

Kann ich mir nicht vorstellen, aber die Polizisten haben brav gehorcht. Wahrscheinlich Deeskalation.....

Beitrag von kyrilla 22.11.10 - 16:18 Uhr

Hallo,

ja, wenn du einen akademischen Titel erworben hast, hast du auch das Recht darauf, so angesprochen zu werden. Der Doktortitel ist, wie auch z.B. Adelstitel, ein Bestandteil des Namens.

Ob es die feine Art ist, so penetrant darauf zu bestehen, ist eine andere Frage.

LG
Kyrilla

Beitrag von echtjetzt 22.11.10 - 18:11 Uhr

Das ist so nicht ganz richtig. Der Doktortitel ist rein rechtlich KEIN Bestandteil des Namens.

Beitrag von scotland 22.11.10 - 18:58 Uhr

Das gibt es doch in anderen Zusammenhängen auch. Mein jetziger Abteilungsleiter hat auch schon mit zwei meiner Kollegen in einer Firma gearbeitet und da haben sie sich gedutzt.

Dann hat er sich bei uns auf die Stelle beworben und wurde genommen und bei uns ist es so üblich, dass sich Abteilungsleiter mit dem Fußvolk siezen. Seither siezen sie sich.

LG
Scotland

Beitrag von mellepelle 23.11.10 - 11:40 Uhr

Nein, das ist strengstens untersagt und wird mit teeren und federn bestraft #aha