Wünscht ihr Euch ein Mädchen? Ein Junge? Oder ist es egal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamilein2011 22.11.10 - 08:45 Uhr

Hallo liebe Mamis,
mich würde mal interessieren was ihr Euch wünscht,
was euer Bauchzwerg für ein Geschlecht bekommt!

Ja klar, in erster Linie ist es natürlich nur wichtig,
das der oder die Kleine gesund ist - ABER - ich denke
fast jeder wird sicherlich ein "Wunschgeschlecht" haben ;-)

Ich habe z.B. am Anfang Dezember den nächsten
Frauenarzttermin und bin aktuell in der 17 Woche schwanger.
Dann wird es also bei dem Termin die 19 Woche sein und ich hoffe
sooooo sehr, das man endlich was sieht #schwitz

Wünschen würde ich mir ein Mädchen #verliebt
Einen super süßen Jungen habe ich ja schon ;-)

Aber irgendwie sagen sowohl mein Mann als auch die ganze Verwandtschaft, "das wird ein Junge".
Ich hoffe ich kann alle vom Gegenteil überzeugen #schein

Und wie schaut es bei Euch aus?

Beitrag von bunny2204 22.11.10 - 08:50 Uhr

Ich hab mir diesmal ein Mädel gewünscht, hab schon 2 Jungs und ein Mädel. Ein bisschen bedauere ich shcon, dass es wieder ein Bub wird....wir wissen es seit der FWU sicher....

Hab ein paar Kisten ausgemistet und es fiel mir schon schwer, die ganzen Mädchensachen wegzuräumen....die kommen jetzt zum Basar....

Ich finde, man darf sich ruhig wünschen, ob man ein Bub oder ein Mädel will...am Ende ist es doch egal und man freut sich übers Baby...

LG BUNNY #hasi mit Maxi (7) Alex (3,5) Kathi (21 M.) und Felix (22. SSW)

Beitrag von mamilein2011 22.11.10 - 08:53 Uhr

Hallo bunny2204,
Dankeschön für deine Antwort.

Ja, ich bin auch der Meinung, das man sich ruhig das Geschlecht "wünschen" darf! Was es am Ende wird, liegt eh in den Sternen *grins*

Aber nach einem Jungen, fände ich persönlich ein Mädchen natürlich
klasse. Wobei ich mich auch über einen Jungen freuen würde, den von meinem Sohn, habe ich natürlich noch jede Menge Sachen da. Er wird ja auch erst im Dez. 3 Jahre. Das wäre der einzigste Vorteil ;-)

Beitrag von bunny2204 22.11.10 - 08:56 Uhr

Wir haben nach 2 Jungs 2009 unser Mädel bekommen und damit war unsere Familienplanung abgechlossen. Hab daher alle Jungensachen weg und nur einige zuckersüsse Mädchensachen behalten, als Erinnerung.....

Tja, dass wir jetzt noch ein völlig überraschend ein Kind bekommen konnte keiner Ahnen :-) Ich hab jetzt noch die Bodys und genau 2 Strampler fürs Baby....werde also im Februar auf den Basaren ordentlich zuschlagen.

Bunny #hasi

Beitrag von buzzfuzz 22.11.10 - 08:56 Uhr

hi


na wenn ich ein Mädel bekommen sollte,kann ich ja bei dir shoppen:-) hehe

Beitrag von bunny2204 22.11.10 - 08:57 Uhr

das kannst du machen, sag Bescheid :-) musst nur alles ordentlich wachen, weil ich vermutlich alles vollheule beim einpacken ;-)

Beitrag von buzzfuzz 22.11.10 - 09:06 Uhr

hihi, werde ich:-)


wenn ich weiss was es wird,melde ich mich, siehst du ja im club dann:-)

Beitrag von night72 22.11.10 - 08:51 Uhr

Hand auf´s Herz? Einen Jungen habe ich mir insgeheim gewünscht, obwohl ich auch schon einen habe.Und es wird auch einer.
Für meinen Mann hatte das gar keine Präferenz..so sagte er...aber als er wusste das es ein Bub wird, strahlten auch seine Augen...aber ganz egal ob Junge oder Mädel-Gesundheit geht vor allem.

Michaela ssw 36

Beitrag von buzzfuzz 22.11.10 - 08:51 Uhr

hallo

ich bzw wir wünschen uns einen Jungen:-)

Wir haben : 2001 mädchen, 2003 Junge,2005 Mädchen...und da wäre es schön wenn noch ein Junge kommt.:-)

Aber sollte es nicht so sein,werden wir uns genauso freuen:-) denn das wichtigste ist ja bei allen Kindern,gesund muss es sein:-)

ich bin in der 20ssw und noch kein Outing:-( ich hoffe ja auf ein Outing in 2 wochen...

Beitrag von morena-brasil 22.11.10 - 08:51 Uhr

also ich muss ehrlich zugeben, das ich mir ein Junge gewünscht habe und tja wir bekommen auch eins#verliebt
ein Mädchen haben wir schon#verliebt deshalb wollte ich diesmal unbedingt ein Junge:-)

aber irgendwie dachte ich das es wieder ein Mädchen wird, was auch nicht schlimm wäre.
wir wollen aber nur 2Kinder, und ein pärchen ist schon toll.


LG
Jenny,Katelyn 22Monate und Lucas 26.ssw

Beitrag von morena-brasil 22.11.10 - 08:55 Uhr

bin mal gespannt wie jungs so sind:-)
bin echt stolz auf mein Mädchen, sie ist soooo lieb total anhänglich (mamakind) kuschelt gerne, auch mit Papa, Oma-Opa, Tante usw.
und ist sehr pflegeleicht.#verliebt

Beitrag von nina226 22.11.10 - 08:52 Uhr

Moin,

ich bin zwar aktuell nicht schwanger, aber ich habe schon 2 Kinder.
In der ersten ss habe ich mir sehnlichst ein Mädchen gewünscht..klar war mir am allerwichtigsten, dass das kind gesund ist, aber der Wunsch nach einem Mädel war schon sehr groß.
Zu meinem Glück habe ich dann auch eine Tochter bekommen *freu*
In der zweiten ss war es mir relativ egal, welcher Geschlecht das Kind hat, war dann aber nach dem Jungenouting doch sehr froh, denn ein Mädchen hatte ich ja schon und die andre Seite kennenzulernen ist auch schön.

So ein Pärchen zu haben ist zwar "teurer" zwecks Klamottenanschaffung (auch nicht immer)...aber ich finde es schön beide Seiten zu sehen und zu erleben!!!

Liebe Grüße
Nina mit Eliza*10.7.07 und Levin*4.2.09

Beitrag von atrejjju 22.11.10 - 08:53 Uhr

also ich hab jetzt einen kleinen super süßen jungen und bin jetzt wieder in der 19 ssw!! der fa meinte beim letzten termin er vermutet ein mädchen!!
aber ganz ehrlich, komisch aber wahr, ich bin nicht traurig wenn er nun am 30.11 sagt es wird ein junge ;-)
denn mir ist es wirklich egal, weiß auch nciht wieso!!
klar ein pärchen währe auch schön, aber naja....

glg nadine

Beitrag von sabriina 22.11.10 - 08:54 Uhr

Also ich muss ehrlich sagen das ich mir einen Jungen gewünscht habe.

Es wird aber ein Mädchen...!

Jetzt habe ich mich damit "angefreundet" und kann mir auch ehrlich gesagt nicht mehr vorstellen einen jungen zu bekommen #schein

Ich freu mich riesig auf meine kleine Maus-lange ist es ja nicht mehr :-)

Liebe Grüße

Beitrag von sephora 22.11.10 - 08:54 Uhr

Ganz ehrlich, ich wünsche mir einfach nur ein gesundes Baby. Ich versuche den Wunsch nach einem Geschlecht garnicht erst aufkommen zu lassen, dann beeinflussen kann man es eben mal nicht...und sonst ist man nur enttäuscht.
Ein Junge wäre schön..aber ein Mädel ebenfalls..dann gibts halt nen Frauenhaushalt :-)
Ich glaube es hat alles vor und nachteile!
Zweimal das gleiche Geschlecht ist für die Kinder bestimmt auch von Vorteil...

lg

Beitrag von sophie-julie 22.11.10 - 08:55 Uhr

Ehrlich gesagt, anfangs wollte ich das es gesund ist, dann sollte es gerne ein Mädchen sein, dann kam ich zu der ehrlichen Erkenntnis:
Is egal was es wird, interessanter sind die Details zum Verlieben: wessen Haare, Augenfarbe und Nase hat es? Kriegt es Papas schöne Finger? Welche Charakterzüge hat es? Okay, man kann noch nicht alles gleich nach der Geburt sehen, aber es ist ein spannender Prozess...egal bei welchem Geschlecht. Auf diese Sachen war ich viel gespannter als auf boy oder girl :-)!! Letztenendes scheint es wohl ein Mädchen zu sein....laut Feindiagnostik in der 21 ssw. -Sind wohl recht zuverlässig.

Beitrag von gravi 22.11.10 - 09:12 Uhr

hallo
deinen Text hätte ich genauso als Antwort kopieren können#rofl
bin auch in der 17 woche hab auch schon einen jungen und hab auch anfang dez termin und hoffe man sieht es und bei mir sagen auch alle es wird nen junge..
#rofl
witzig...

Beitrag von mamilein2011 22.11.10 - 13:59 Uhr

Halloooo :-D
Das ist ja mal klasse *lachwech*

Wenigstens bin ich damit dann nicht alleine #rofl

Beitrag von maeusekrieger 22.11.10 - 09:18 Uhr

Hi!
Ich habe eine Tochter und mir beim zweiten Kind sehnlichst eine Schwester für sie gewünscht. Als ich erfuhr, dass es ein Junge wird, war ich *schäm* sehr enttäuscht und war jedesmal sauer, wenn die Leute sagten "Jö, wie toll!!! ein Pärchen!!". Unser Sohn kam dann im Gegensatz zu unserer Tochter spontan, also "normal" zur Welt und in diesem Moment wurde mir klar, wie komplett egal es ist, was es wird. Ich war in dem Moment so überwältigt, da is es einem wurscht ob Bub od. Mäderl. Jetzt bekomm ich nochmal einen Buben. Hätte eigentlich lieber ein Mäderl gehabt, einfach deshalb, weil mir lieber gewesen wäre, er ist als das "Sandwich Kind", die eh immer zu kurz kommen, der einzige Junge. Aber macht auch nix! Er wird sicher genauso zuckersüß wie sein großer Bruder und die zwei werden sich prächtig verstehen.´
lg

Beitrag von zibbe 22.11.10 - 09:25 Uhr

Moin Moin,
wir kriegen wieder ein #paket-Baby und lassen uns das Geschlecht nicht sagen. Den Nervenkitzel haben wir uns schon in der ersten SS angetan. Raus kam dabei ein Mädel. #verliebt Einen direkten Wunsch hab ich tatsächlich nicht, aber ich hab das sehr starke Gefühl, dass es wieder ein Mädchen wird, was ich sehr schön fände. Interessanterweise fällt uns die Suche nach einem Mädchennamen auch leichter als nach einem Jungennamen und irgendwie wär es ja auch ziemlich praktisch, wenn ich die Geraderobe von meiner Tochter weiter benutzen könnte. ;-) Doch sollte es letzten Endes doch ein Junge werden, wär ich auch nicht böse drum, wieder shoppen gehen zu müssen. :-p
LG, zibbe

Beitrag von sisa1978 22.11.10 - 09:26 Uhr

Hallo!

Ganz, ganz ehrlich?

Uns ist es egal! Wir haben selber hautnah miterlebt, wie nebensächlich das Geschlecht ist. Haupsache es ist und bleibt ein gesundes Kind. Und wir dürfen zusehen wie es aufwächst und Fehler macht. Denn leider konnten wir das bei unserem jüngsten Sohn nicht.

Da wird einem wirklich bewusst, wie egal das Geschlecht ist. In erster Linie ist es doch ein Baby das wir lieben.

LG sisa1978

Beitrag von pregnafix 22.11.10 - 09:34 Uhr

Wir haben uns ein Mädchen gewünscht und auch bekommen #verliebt
Beim zweiten Kind wünscht mein Mann sich wieder ein Mädchen, mir ist es wurscht ;-) (aber bis dahin haben wir ja noch Zeit)

Beitrag von melli-89 22.11.10 - 09:49 Uhr

Morgen,

also ich bin das 1. mal schwanger und hab mir irgendwie insgeheim ein Mädchen gewünscht, ich weis es auch warum. Ich denke weil bei der Familie von meinem Freund nur Jungs gibts und kein Mädel. Und da wollt ich glaub ich der werdenen Ur-Oma mal eine Freude machen weil sie sich schon immer ein Mädchen in der Familie gewünscht hat. Na ja sie hat 12 enkel und 2 Ur-Enkel und bekommt jetzt eine wunderschöne Ur-Enkelin #verliebt

Joa und jetzt haben wir auch seit Samstag den 100000% beweis in 3D das es ein Mädchen wird. Wir haben uns soooooooo gefreut obwohl mein Freund sich eigentlich ein Jungen gewünscht hat, aber er freut sich trotzdem riesig. #verliebt

joa so bekomm ich mein "Wunschgeschlecht" und die Ur-Oma auch ihre langgeliebte Ur-Enkelin :-D

Lg Melli + Bauchmaus 34.SSW

Beitrag von ally28 22.11.10 - 10:19 Uhr

Hallo!
Ich bin gerade nicht schwanger, aber wir wollen ab Oktober für Nr. 3 üben. Wir haben schon zwei Jungen und ich will am liebsten noch einen. Namen habe ich schon. Der Kleine würde dann Jonathan heißen. Mein Mann findet das alles überstürzt, ist aber auch für den Namen Jonathan. Im Gegensatz zu mir interessiert er sich aber auch für Mädchennamen. Ich kann nicht sagen, warum ich unbedingt einen Jungen möchte. Ich habe einfach so das Gefühl, dass ich eine bessere Jungenmama wäre und mir der Umgang mit den Jungs besser liegt... Aber wenn es ein Mädel würde, würde es auch einen schönen Namen bekommen, ich könnte sicher auch damit umgehen und ich würde es genauso dolle lieben wie meine beiden Racker-Mäuse!
Ally, die sich schon wie doof auf den Oktober freut! :-)