was gibt ihr euren kleinen wenn sie so verschleimt sind???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minishakira 22.11.10 - 08:58 Uhr

hi,
mein kleiner ist 11 Monate und total verschleimt.macht bei jedem atem zug gereusche war deswegen schon oft beim kia der sagt aber da ist alles ok.nasentropfen verschreibt er schön sonst net?gibts denn net womit man das weg bekommt???ich wollt ein saft der kia meint das is net nötig?mach mir sorgen geht ja schon etwas so:(was nehmt ihr so ?


danke lg kathy

Beitrag von doro86 22.11.10 - 09:17 Uhr

huhu
ich habe meiner maus acc kindersaft aus der apo geholt

Beitrag von daisy80 22.11.10 - 09:18 Uhr

Unsere KiÄ hatte auch nach einer Woche Mucosolvan nichts weiter verschireben und Junior hat dann gleich die nächste Erkältung bekommen.

Wir mussten dann am WE zum Notdienst und der verschrieb Prospan. Das hilft sehr gut und Junior ist den Schleim damit losgeworden.

Hatte auch immer das Gefühl er muss husten, aber der Husten ist nicht "produktiv" und er kann den Schleim nicht abhusten.

Beitrag von juli3007 22.11.10 - 09:41 Uhr

Hallo Kathy,

habt ihr einen Peziball oder ein Trampolin?

Wenn Lara sehr verschleimt ist hüpfen wir auf dem Peziball,das bringt den Schleim hoch und sie kann ihn gut abhusten. Das haben wir bei der Krankengymnastik gelernt.
Trampolin springen hilft auch sehr gut.

Ansonsten Prospan Hustensaft.

Lg Julia

Beitrag von trottelfant 22.11.10 - 09:50 Uhr

Na das ist ja mal eine super Tipp!

Ich werde gleich direkt mal Oma und Opa den Pezziball klauen gehen!#ball

Beitrag von schaju77 22.11.10 - 10:06 Uhr

hallo,

inhalieren kannst du mit Kochsaltlösung mehrmals tgl. Und dann kannst du den Schleim locker klopfen, daß er sich löst und sie ihn abhusten kann. Das hat mir eine Physiotherateutin im KH gezeigt, als meine Kleine mit 5 Wochen mit ner Lungenentzündung im KH lag. (da hatte sie den RS Virus und der verschleimt die Lunge, da dachte ich sie erstickt mir)

Das mache ich heute noch wenn sie mal wieder Husten hat. Und eben mehrmals tgl. inhalieren.

LG Schaju

Beitrag von dentatus77 22.11.10 - 10:14 Uhr

Hallo!
Stina bekommt Mucosolvan wenn sie erkältet ist, wobei unsere Kinderärztin auch meinte, das wären nicht notwendig (mein Mann sagt allerdings, das läge daran, dass die Kinderärzte das nicht mehr verschreiben dürften).
Günstiger und ebenso wirkungsvoll ist übrigens Zwiebelsaft: Eine Zwiebel würfeln und schichtweise mit Zucker in ein Glas geben. Der Zucker zieht recht schnell den Saft aus der Zwiebel, den man dann 3*tgl gibt.
Ich weiß, das klingt nicht wirklich lecker, Stina mag den Saft aber (Meine Schwester meinte: "Sie schaut ja nicht so begeistert", als Stina den Saft bekam, worauf Stina nur ganz trocken meinte: "Schmeckt gut!" #rofl).
Einziger Vorteil vom Mucosolvan ist: Den kann man auch abends geben, das soll man ja sonst bei Schleimlösern nicht machen, da die Kinder im Liegen schleckt abhusten können.
Liebe Grüße!

Beitrag von babygirljanuar 22.11.10 - 11:11 Uhr

#kratz wir nhaben nen anderen saft und sollte ihn morgens, mittags und abends geben