Teddysack für die Auto-/Babyschale

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuppelag 22.11.10 - 10:11 Uhr

Wer von euch nutzt denn einen Teddysack für die Babyschale bzw. Autoschale? Was zieht man dem Baby drunter noch an? Ist das Baby trotzdem noch genügend gesichert durch die Gurte?

Danke schonmal für eure Antworten :-)

Beitrag von brille09 22.11.10 - 10:21 Uhr

Ich hab den Sack bei Real gekauft. Das Kind ist genauso gesichert wie ohne, weil die Gurte ja unter der Decke sind - in der Decke sind so Löcher. Vorsicht aber, der bei Real z.B. geht nur für die Dreipunktgurte (Maxi Cosi, etc.), die Fünfpunktgurte (Römer, ..) passen nicht, aber ich schneid jetzt dann einfach zwei weitere Schlitze rein.

Dieser Teddysack ist aber extrem warm und mein Kleiner hat so stark geschwitzt darin, der war pitschnass. Also haben wir ihn wieder rausgenommen. Schaun wir mal, wenns richtig kalt wird. Wobei, wir haben ne Standheizung und ich nehm ihn normal eh nur auf größeren Strecken mit, dann ist das Auto warm. Ich find ne normale Decke einfach drüber fast besser. Wobei ich nicht weiß, wie es im richtigen Winter wird, wie gesagt. Da das Ding aber billig war, ists eh egal.

Beitrag von dentatus77 22.11.10 - 10:25 Uhr

Hallo!
Wenn du den Odenwälder Teddy meinst: Der ist ja extra dafür da, damit man die Kinder im Winter auch ordnungsgemäß sichern kann. Wichtig ist, dass zwischen Gurt und Kind nicht noch eine dicke Schicht Kleidung (wie z.B. eine Winterjacke) ist. Beim Teddy verlaufen die Gurte aber ja im Sack, darum ist die Sicherung ausreichend.
Und es reicht vollkommen, das Kind in normaler Kleidung ohne Jacke oder Fliessanzug reinzulegen. Der Fußsack ist total warm, der reicht sogar bei Minusgraden noch. Und im Auto friert es ja auch nicht wirlich ;-).
Wir hatten den Fußsack auch im Kinderwagen; einmal waren wir spazieren, Stina schlief im Fußsack, wir hatten uns wetterentsprechend angezogen und trotzdem gefroren, als ich dann aber den Fußsack wieder aufgemacht hatte, kam mir eine richtig warme Wolke entgegen, Stina war total warm.
Liebe Grüße!