muffins auf vorrat???????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von marie170306 22.11.10 - 10:18 Uhr

hallo zusammen
wir haben am sonntag taufe von unserer maya. nach der kirche gibt es bei uns kaffee und kuchen. ich wohne in österreich und meine familie in der schweiz. da wir uns nicht so oft sehen, kommen sie am freitag morgen. am freitag morgen muss ich aber schon eine gerstensuppe machen. jetzt zu meiner frage, wie würdet ihr die muffins im voraus machen. habe mir gedacht, ich mache den teig und fülle dann alles schon in die förmchen und friere sie dann im tiefkühler ein und am sonntag wenn ich sie brauche, schmeiss ich sie in den ofen. halt ca 10min länger. oder ist es besser sie zu backen und dann einzufrieren und wie lange müsste ich sie dann backen ? danke für eure tipps.
lg nicole

Beitrag von lena4ka87 22.11.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

wieso backst die nicht einfach schon am Samstag??

LG

Beitrag von marie170306 22.11.10 - 12:10 Uhr

hallo.
ja ich weiss, das wär am besten. geht nicht, da ich ja von freitag an besuch habe und mich um den kümmern muss und am abend hab ich dann ehrlich gesagt keine lust mehr so viele muffins zu backen.
lg

Beitrag von lena4ka87 22.11.10 - 12:36 Uhr

Achso,

ich dachte nur weil die so schnell gehen, könntest du für 1 Stunde mal verschieden, aber ich weiß ja nicht wieviel Gäste ihr bekommt :-)

wir hatten auch vor kurzem Taufe gehabt und ich habe Muffins nur für die Kinder gebacken. Für die Erwachsenen gabst Kuchen und Mohn/Schokorolle. Dann habe ich noch meine Schwiegermutter gefragt ob sie zwei Torte machen kann.

Übrigens die Rolle ging schneller als Muffins und hat sehr sehr lecker geschmeckt :-)

LG

Beitrag von rosalinde.x 22.11.10 - 10:49 Uhr

Hallo Nicole,

ich friere oft gebackene Muffins ein. Dann kannst du sie schon lange im voraus backen und einfach morgens vor der Kirche aus dem Gefrierschrank nehmen.

Ob die Muffins mit eingefrorenem Teig gut werden, bezweifle ich. Falls du das so machen möchtest, ungedingt vorher ausprobieren.

Liebe Grüße

Beitrag von marie170306 22.11.10 - 12:11 Uhr

danke.
ich werd das in dem fall so machen.
das mit dem teig hab ich irgendwo mal gelesen. aber fands a etwas komisch.
liebe grüsse nicole

Beitrag von liz.lemon 22.11.10 - 13:22 Uhr

Das hab ich auch schonmal gelesen, dass jemand den abgefüllten Teig einfriert. Ich würde den Teig dann aber wahrscheinlich erst auftauen lassen und danach backen.

Könnte mir vorstellen, dass sie dann eher wie frischgebacken schmecken, als wenn man sie nach dem Backen einfriert.

Gemacht hab ich das bisher nur mit Cookies - forgeformt, eingefroren, bei Bedarf aufgetaut und gebacken. Das ging sehr gut.

LG
Liz

Beitrag von nakiki 22.11.10 - 13:49 Uhr

Hallo!

Ich habe immer eingfrorene Muffins zu Hause.
Ich rühre den Teig an und friere sie dann in der Muffinsform ein.

Bei Bedarf hole ich sie aus der Kühle und backe sie dann 5 min länger als im Rezept steht. Funktioniert super. Die Muffins sind frisch und schmecken als hätte man sie gleich gebacken.

Gruß nakiki