2 Jahre - 5 Monate - kein Interesse am Sauberwerden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunshine7505 22.11.10 - 10:36 Uhr

Hallo zusammen,
Sebastian ist fast zweieinhalb. Er sagt schon seit fast einem Jahr Bescheid wenn er die Hose voll hat und will eine frische Windel haben, aber da ist ja bekanntlich alles schon zu spät. ;-) Ich setze ihn beim Windel wechseln aufs Klo, aber er hat noch gar nicht so richtig begriffen was er da machen muss, eigentlich macht er das nur weil er anschließend spülen darf. #augen
Meine Tochter hat damals mit 2 1/4 von selber gesagt dass sie keine Windel mehr braucht und war von da an tagsüber trocken. Von daher weiß ich nicht wie ich es mit Sohnemann anstellen soll.
Ideen?
Schönen Tag euch allen!
Katja mit Julia (5) und Sebastian (2) #sonne

Beitrag von fbl772 22.11.10 - 10:43 Uhr

Hallo Katja,

geht uns genauso. In der Kita will er auf das Klo, wenn er gefragt wird (so nach dem Motto "ich auch, ich auch :-)". Zuhause allerdings will er sich auf keinen Fall auf das Klos setzen, weder mit Verkleinerer, noch auf ein Töpfchen, noch auf Klo mit Treppchen .... er hatte vor einem halben Jahr Interesse daran und immer bewußt was gemacht, wenn er saß - aber das Interesse ging wieder weg. Ist scheinbar langweilig ....

Er will jetzt alles alleine machen, alleine anziehen, Brot schmieren, eingießen etc. - so hoffe ich, dass es sich auch auf den Toilettengang auswirkt ...

Bist also nicht alleine :-)

VG
B

Beitrag von redrose2282 22.11.10 - 10:48 Uhr

hallöchen

also meine freundin hat das problem mit einem "toilettenbuch" gelöst. es heißt:"machen wie die großen" und keinen monat später war ihr kleiner trocken.

bei uns hats gott sei dank ohne buch geklappt. linn war von einem auf den anren tag trocken. bin mal gespannt, wies bei meinem kleinen zwerg wird, wenn er mal soweit ist.

lg red

Beitrag von lula222 22.11.10 - 12:45 Uhr

Ich denke man sollte den Kindern ihr eigenes Entwicklungs-Tempo lassen, solange es im Rahmen der Normalität bleibt... Und 2 1/2 ist noch absolut im Rahmen!!

Warum stressen? Biete ihm immer mal wieder an wie die Erwachsenen aufs Klo zu gehen, irgendwann macht es es sicher!
UND - Abgespült wird eben nur, wenn auch was da ist zum abspülen... ;-)

Lg :-)

P.s. Oft sind Mädchen schneller trocken als Jungs, also besser nicht mit Deiner Tochter vergleichen

Beitrag von helly1 22.11.10 - 12:48 Uhr

Hallo Katja,

also bitte, dein Kleiner ist doch noch soooo jung. Lass ihm Zeit, das wird schon. Ich kenn keinen, der mit 18 noch ne Pampers hat (jedenfalls keinen gesunden Menschen!)
Meine Kleine hat auch nie Interesse gezeigt und war dann doch von heut auf morgen mit 2 J. + 9 Monaten trocken.

LG helly