Schmerzen in rechter Pobacke

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilbird1981 22.11.10 - 11:39 Uhr

Hallo!

Ich hab mal eine Frage... vielleicht kennt ihr das und wisst was es ist...

Ich bin jetzt 34+5 und habe seit einer Woche manchmal so extreme Schmerzen in meiner rechten Pobacke. Das ist so ein stechender Schmerz, der ab und zu und ganz unerwartet kommt. Manchmal muss ich dann sogar stehenbleiben und kann nicht weiter laufen.

Ich setzte mal darauf, dass das irgendein Nerv ist, auf dem meine Kleine sitzt oder so... was meint ihr?
Kann der Arzt da was machen, oder ist das nur verschwendete Zeit dorthin zu gehen.

Wuerd mich total ueber ein paar Antworten freuen.
LG,
Lily.

Beitrag von chbifi 22.11.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

kenne das nur zu gut.Bei mir zieht es aber teilweise auch bis ins Bein runter.Mir wurde gesagt das es wohl der Ischias ist.Vermutlich liegt der Zwerg da auf einem Nerv.

Tja,was man dagegen machen kann hat mir leider keiner gesagt....

Gruß Sandra

Beitrag von jeanettestephan 22.11.10 - 11:46 Uhr

Hallo,

klingt nach Ischias. Du wirst dir warscheinlich den Ischiasnerv eingeklemmt haben. Das tut höllllllisch weh manchmal.

Meine Hebi hat geraten in den Vierfüßlerstand zu gehen und das Becken kreisen zu lassen, dann soll sich die Verspannung lösen.

LG und gute Besserung #winke

Jeanette mit Babygirl inside (33.SSW) #blume

Beitrag von lilbird1981 22.11.10 - 11:48 Uhr

Danke fuer den Tipp... ich hoff mal dass der Schmerz nicht wieder beim Einkaufen kommt... sonst lauf ich auf allen Vieren durch den Laden :) hehehe.

LG!!!
Lily.