weint beim wickeln

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melly2907 22.11.10 - 11:59 Uhr

hallo alle zusammen #herzlich,

mein kleiner weint zur zeit beim wickeln und langt sich ständig an den pullermann wenn die windel weg ist #schock.

ich weiß nicht was er hat.ist aber nicht rot oder so...

wollte heut zum arzt,aber die arzthelferin meinte ich soll bis morgen mal abwarten,denn heut haben sie über 2 stunden wartezeit.

ich weiß nun nicht was ich machen soll,denn irgendwie hab ich angst,dass es ja was schlimmeres sein könnte...#schein

beim pullern weint er aber nicht und vorhin beim spielen da denkt er auch nicht dran...
nur sobald die windel weg ist fängt er an....
als würde es jucken oder wehtun????#schock

wer hatte sowas schon durch mit seinem jungen?was kann das sein?

sollte doch zum doc oder?

lg

Beitrag von jasmin02.01.2009 22.11.10 - 12:05 Uhr

hi

Also meine Tochter bald 2 Jahre macht das gerade auch. Sie will die Windel manchmal garnicht aus ziehen. sie fässt sich da unten auch immer an und fum melt da rum in allen was es da so zu gucken gibt.

Ich würde mir nicht so große Sorgen machen und bis morgen hat das ganz bestimmt zeit

Beitrag von melly2907 22.11.10 - 12:09 Uhr

ja ich beobachte das ganze mal....
vielen dank für die antwort.#herzlich



wer weiß vielleicht ist es die neugier...#schein

Beitrag von moppelmops2 22.11.10 - 12:29 Uhr

Hallo,
zeigt er denn, das ihm was unangenehm ist?
Wird er denn nur von dir geweickelt oder ist er auch fremdbetreut?
Sonst würde ich da mal nachhaken...

Gruß, der Mops

Beitrag von melly2907 22.11.10 - 12:33 Uhr

hallo,

danke für die antwort erstmal #herzlich.

ne er wird nicht fremdbetreut und ich wickel ihn immer.

sobald die windel weg ist zieht er an seinem pullermann rum,als ob er da im weg wäre und ihn weghaben will #schein.es stört ihn sehr und er meckert und quengelt.
windel will er auch nicht anziehen.

Beitrag von aggie69 22.11.10 - 13:13 Uhr

Meiner macht das auch.
Vielleicht juckt das einfach. Sooo viele erwachsenen Männer kann man beobachten, wie sie sich ständig "an den Eiern jucken" - die kommen da wenigstens halbwegs ran.
Aber was soll so ein kleiner Kerl denn machen? Ständig ist der Pullermann in der Windel eingezwängt und man kommt nicht ran zum kratzen...

Mein Sohn hat neuerdings das Wort "eng" für sich entdeckt. Schuhe, Strumpfhosen, Socken... alles ist eng - die Windel natürlich auch!
Neulich als er einschlafen sollte meinte er wieder, daß die Winde eng wäre und der Popo weh tut. Ich sage, na gut, machen wir sie ein bißchen locker. Was stelle ich dabei fest? Sein Pullermann stand so groß wie mein Daumen - hoch aufgerichtet in der Windel. Kein Wunder, daß er meinte, es wäre eng.
Ich habe ihn dann einfach unten rum frei liegen lassen, bis sich die Sache "wieder beruhigt " hatte und als er eingeschlafen ist, habe ich ihn vorsichtig wieder angezogen.
Die Kinder entdecken ihren Körper und wenn sie nicht überall dran kommen, dann werden sie eben "übellaunig".