Christbaum

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von bird78 22.11.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist 1 Jahr alt und ich bin am überlegen, ob wir für dieses Jahr wieder einen Christbaum hertun sollen.

Ich bin nicht so begeistert, da er ja im Moment alles anfassen will und viele Dinge runterzieht.

Vielleicht kann mir mal jemand seine Erfahrungen mitteilen, wie ihr Weihnachten mit einem 1 jährigen verbracht habt. Ich wollte auch auf die weihnachtliche Tischdekoration verzichten, da mir auch das zu gefährlich ist.

Ich denke nächtstes Jahr ist er dann 2 und da nimmt er das auch alles schon viel besser wahr. Da wollte ich dann schon wieder einen Christbaum.

Danke für Ratschläge

Grüße

Dani mit Maximilian 15.11.09

Beitrag von jimmytheguitar 22.11.10 - 12:08 Uhr

Wir hatten immer einen Weihnachtsbaum, in allererster Linie, weil ich mir kein Weihnachten ohne vorstellen kann. Einem 1jährigen würde er aber sicher noch nicht fehlen.

Unser Baum stand immer auf dem Boden und unser mittlerweile Großer hat ihn sich als Baby gerne angeschaut. Manchmal hat er an einem Zweig gezupft und es ist daher auch schonmal eine Kugel heruntergefallen und zerbrochen. War aber nie dramatisch, habe die Scherben schnell weggefegt. Um dem Vorzubeugen gibt es ja aber auch Kugeln aus Kunststoff. Fände ich auch nicht schlimm. Hatten übrigens immer elektisches Licht, auch wenn ich brennende Kerzen schöner finde aber da bin ich auch zu schissig.

Und Tischdeko- meinst du damit einen Adventskranz? Den hatten wir ebenfalls immer. So auf dem Tisch platziert, das unser Sohn nicht direkt dran kam. Und die Kerzen wurden nur angezündet wenn wir alle am Tisch sitzen, also nicht unbeaufsichtigt.

LG

Beitrag von jasmin02.01.2009 22.11.10 - 12:08 Uhr

hi

Meine Tochter wird bald zwei und letztes Jahr zu Weihnachten hatten wir auch einen Baum. Das war kein Problem dieses Jahr mach ich mir irgendwie mehr Sorgen.

Beitrag von kathrincat 22.11.10 - 12:08 Uhr

wir haben immer einen 2 m baum mit glaskugeln, natürlich auch mit kind, mit 1 jahr nehme nie es auch schon voll war. deko hatten wir überall, sonst stand ja auch alles da wo es stehen sollte, wir haben da nie was hochgestellt, wenn man bei besuch wo ist, ist die wohnung nie kindersicher, also sollten sie zuhaus lernen, das man nichts anfassen sollte.

Beitrag von lotosblume 22.11.10 - 12:08 Uhr

Unser Sohn war gerade 1 Jahr letztes Jahr an Weihnachten...

Wir hatten einen Baum - finde ich mit Kind ein MUSS.

Es waren keine echten Kerzen dran und nur Plastikkugeln (gibt es auch schöne)...da konnte auch nix passieren wenn er die abgepiddelt hat-
Und nach 2-3 Tagen hat er da eh das Interesse dran verloren.

Adventskranz etc. stand auf dem Tisch außer Reichweite.

Dieses Jahr haben wir den Adventskranz an die Decke gehängt....vielleicht eine Alternative

Beitrag von paulis-schatz 22.11.10 - 12:22 Uhr

Hallo
also mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre und wir hatten letztes Jahr auch einen Tannenbaum stehen, er fand den sehr interessant und durfte auch anfassen damit er gemerkt hat das es Pikst , das hat er jeden morgen nach dem aufstehen gemacht und dann war auch gut er hat sich morgens vor die Tür gestellt und immer gesagt : Baum picks :-p

Beitrag von yozevin 22.11.10 - 12:24 Uhr

Huhu

Habe zwar noch kein Weihnachten mit einem Einjährigen verbracht, aber wir werden definitv einen Baum haben... Habe sowieso viel Kunststoff-Schmuck gehabt (Schneesterne, Eisblumen, Sterne, Engel) und dieses Jahr werden die Glaskugeln durch Kunststoffkugeln ersetzt, dank meiner Mutter nun ebenfalls in weiß (wie jedes Jahr)! Außerdem werden wir einen kleineren Baum nehmen, der auf einem Tisch stehen kann und der wird zusätzlich mit durchsichtigem Band an der Decke befestigt... Sollte als Schutzmaßnahmen reichen, denke ich! Die Kinder bleiben halt nicht unbedingt alleine mit dem Baum! So ist die Theorie!

Wie es dann nachher in der Praxis aussehen wird, ob der Baum zu Weihnachten noch steht (und nicht liegt ;-)) und auch noch alles dran hängt und heil ist, werde ich dann nach Weihnachten sehen!

Aber Weihnachten ohne Baum #zitter ein absolutes NoGo!

LG

Beitrag von jimmytheguitar 22.11.10 - 12:36 Uhr

Unser Baum steht Weihnachten definitiv noch, er wird erst Heiligabend aufgestellt!

Beitrag von yozevin 22.11.10 - 13:36 Uhr

Unser Buam wird meist schon die Woche vorher aufgestellt, denn ich musste bisher an Weihnachten immer arbeiten und meinen Mann (tollpatschiger, liebenswerter Trottel :-p) lasse ich mit Sicherheit nicht an meine Kugeln! Deshalb haben wir ihn immer schon eher aufgestellt! Außerdem zahlt man sich mittlerweile so dumm und dämlich für Weihnachtsbäume, dass man ihn meiner Meinung nach schon früh aufstellen muss, damit sich der preis einigermaßen rechtfertigt!

Beitrag von lulu2003 22.11.10 - 14:38 Uhr

Genauso sehe ich es mittlerweile auch. Ich tendiere dieses Jahr auch dazu, ihn mindestens eine Woche, wenn nicht noch eher, aufzustellen. Eben aus dem von dir genannten Grund und um den Baum noch richtig genießen zu können.

Beitrag von aggie69 22.11.10 - 12:33 Uhr

Willst Du auch auf das Leuchten in seinen Augen verzichten???

Letztes Weihnachten war mein Sohn 9 Monate und er hat den Baum geliebt - obwohl er immer nur eine Kugel mit einem Finger berühren durfte.

Wir werden wie immer unseren Baum und auch alle anderen Dekorationen haben. Elektrische Kerzen haben wir schon immer und viel selbstgebastelten Schmuck am Baum. Da kann (fast) nichts kaputt gehen. Wir haben eine Zeit in der Firma mal zur Weihnachtszeit ganz viele Plüschtiere als Werbegeschenke bekommen. Die kommen auch alle auf den Weihnachtsbaum.

Beitrag von steff0278 22.11.10 - 12:34 Uhr

Weihnachten ohne Christbaum?????? #schock

Geht für mich gar nicht, wir hatten immer einen, auch als unsere
Maus noch nicht da war.

Argumentieren muss/kann man da nicht, sollte jeder für sich selbst
entscheiden.

Viele Grüße

Beitrag von miau2 22.11.10 - 12:34 Uhr

Hi,
unser Kleiner wird am Nikolaus 2, war also letztes Weihnachten gerade ein jahr alt.

wir hatten einen Christbaum. Kaputt ging nichts. In seiner reichweite hingen nur Dinge, die er runterziehen durfte. Und der Baum stand auf einem niedrigen Tisch und war richtig fest (man kann Weihnachtsbäume problemlos mit Haken und z.B. Angelschnur - die ist durchsichtig - an der Decke festmachen). Dazu elektrische Kerzen, das Kabel außer Reichweite.

Kleiner Tipp: es gibt sehr teure Weihnachtsbäume mit weichen Nadeln (Nordmanntanne), die kaum weh tun, wenn man dran fasst.

Wenn ich vermeiden will, dass die Kinder an den Baum gehen würde ich genau so einen NICHT kaufen. Sondern das stacheligste Exemplar, was erhätlich ist (die sind dann auch günstiger ;-)) - quasi der eingebaute Schutzmechanismus, der bei uns super funktioniert hat. Nach einem Mal dranpacken war unserem Kleinen die Lust am zupacken vergangen. Allerdings war das Schmücken etwas lästig :-p.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von -vivien- 22.11.10 - 12:42 Uhr

wir werden dieses jahr weihnachtskugeln aus kunstoff/plastik am baum hängen haben. die sehen wirklich schön aus. konnte es mir erst auch nicht vorstellen. als ich sie gesehen habe, konnte ich kaum einen unterschied erkennen

lg

Beitrag von haseundmaus 22.11.10 - 12:46 Uhr

Hallo!

Lisa ist zu Weihnachten 1 Jahr und 3 Monate alt und wir stellen auf jeden Fall einen Weihnachtsbaum auf. Sie will auch überall dran, aber ich denke, das geht trotzdem. Die Glaskugeln lass ich weg, das Lametta diesmal auch (sollte man, da es eingeatmet werden kann, ist wohl alles schon passiert), echte Kerzen haben wir eh nicht dran und so denk ich ist das iO.
Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Och nö..

Und die Tischdeko kannst du ja nur drauf stellen, wenn ihr Kaffee trinkt oder die Weihnachtsmusik zusammen hört oder so. Wenn die Kerzen brennen, seid ihr ja dabei und könnt aufpassen, dass er nicht dran geht. Sonst kannst du den Tischschmuck ja irgendwo wegestellen. Ich werds jedenfalls so machen.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von canadia.und.baby. 22.11.10 - 12:55 Uhr

Wir haben eh keinen Platz für einen Baum , von daher lassen wir es.

Die deko wird so gehängt das sie da nicht dran kommt.

Adventskranz wissen wir noch nicht genau wohin.


Beitrag von knutschy 22.11.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

also mit einem 1Jährigen ist ein Baum devinitv einfacher zu händeln als mit einem 2 Jährigen ;-)

Zumindestens wenn es ein kleiner Wildfang ist.

Stell den Baum etwas höher irgentwo drauf (ebend kein Rießenbaum kaufen) und dann sollte es gehen.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von qrupa 22.11.10 - 13:09 Uhr

Wir hatten einen Baum mit Glaskugeln und echten kerzen. Wir haben einfach schon die ganze Adventszeit geübt dass man sowas nur angucken aber nicht anfassen darf (stehen ja vor jedem Laden Bäume). Sie hat einmal versucht anzufassen, aber nach dem ersten "nein" nie wieder. Alleinlassen würde ich mein Kind eh nie mit dem Baum, selbst mit Plastikkugeln und Lichterkette nicht

LG
qrupa

Beitrag von evegirl 22.11.10 - 13:13 Uhr

Wir hatten letztes Jahr da war unser Sohn 3 Monate keinen Baum stehen. Dieses Jahr wollte ich auch keinen da Luca alles aber auch alles umschmeißt und runter reißt, aber meine Mutter hatte bereits einen für mich mit bestelllt es wird aber ein kleiner sein. Mach es wie du es für richtig hälst.
Geschmückt hatte ich es dann aber überall ganz schön.

Beitrag von lulu2003 22.11.10 - 14:23 Uhr

Hallo Dani,

bei uns wird wie jedes Jahr alles dort stehen wo es immer steht. Christbaum auf dem Boden und Adventskranz auf dem Tisch. Kinder müssen lernen dass es Dinge gibt wo sie nicht rangehen dürfen. Und ganz ehrlich? Luis war mit 1 Jahr pflegeleichter als jetzt. Denn momentan hört er überhaupt nicht. ;-)

Trotzdem kann ich mir die Vorweihnachtszeit ohne all diesen Schnickschnack nicht vorstellen und sehe auch nicht ein darauf zu verzichten.

LG
Sandra